Gibt es überhaupt Öko-Terroristen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Naja, "Pussy-Aktionen" sind das bei Greenpeace auch nicht immer gewesen. In der Vergangenheit hat es teils schon heftigere Randalen gegeben. Nur ist die Welt halt gerade in den letzten 15 Jahren etwas "zahmer" geworden, scheint wohl auch eine Folge von Repression (im Zusammenhang mit der allgemeinen Terror-Thematik zu sein).

Gewaltsame Werksbesetzungen kannst Du ansonsten einiges in Frankreich recherchieren. Da ging es zwar meist um Arbeitsbedingungen etc., aber manchmal auch um Umweltfragen.

In Deutschland lohnt es sich ansonsten, mal einen Blick auf die Entstehungsgeschichte der "Grünen" (gemeint ist die politische Partei) zu werfen. Und mal nach Stichworten wie z. B. "Wendland" oder "Brokdorf" zu recherchieren. Gerade die Urgesteine der "Grünen" waren seinerzeit ganz schöne Rabauken, teils ja sogar mit terrorismusfreundlicher Grundeinstellung. Nur wird sowas heute halt meist vertuscht, weil man "grün" und "links" ja gemeinhin als "gut" darstellen will, und "Gewalt" am liebsten nur dem rechten Teil des politischen Spektrums anhängen will.

Was möchtest Du wissen?