Gibt es über 1.500 m Höhe wirklich keine Hausstaubmilben mehr?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Über 1200, nach anderen Aussagen über 1700 Höhenmetern haben die Milben keine günstigen Lebensbedingungen mehr. Hochgebirgsaufenthalte können deshalb Allergikern Linderung verschaffen. Höhenluft enthält weniger Luftfeuchtigkeit, was Milben nicht mögen.Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von weniger als 50 % sterben sie ab. http://de.wikipedia.org/wiki/Hausstaubmilben

Was möchtest Du wissen?