Gibt es typisch ost- bzw westdeutsche Vornamen?

6 Antworten

die fehlende reisefreiheit machte vielen bürgern der ddr die idee schmackhaft, wenigstens bei der namensgebung für die kinder "kopfmäßig" ins ausland gehen zu können, so kommen die falsch geschriebenen maiks, maikes roccos und ronnies zustande (bezügl. "maik"-die hiessen im westen "mike", was aber im osten nicht richtig ankam.

Madleen, Maik und Schantal sind mir "drüben" aufgefallen.

Eingedeutschte Schreibweise ausländischer Namen war wohl eine Spezialität in den Neuen Bundesländern. Das sage ich übrigens wertneutral.

http://www.lovetalk.de/archiv-allgemeine-themen/19805-typische-vornamen-der-ehemaligen-ddr.html

Was möchtest Du wissen?