Gibt es teuren und billigen Safran?

3 Antworten

Oftmals bekommt man nicht den echten Safran, sondern einen Verschnitt oder gar etwas komplett anderes, vor allem in Pulverform. Echter Safran ist einwandfrei erkennbar an der dunkelroten Farbe der Fäden. Und natürlich am Preis. :-)

Lassen Sie sich nicht täuschen – in vielen südlichen Ländern, aber auch in so manchen deutschen Lebensmittelläden - wird angeblich preiswerter, gelbfarbener Safran verkauft, der so gar keine Ähnlichkeit mit dem Originalgewürz aufweist. Dann handelt es sich um simple Fälschungen, gerne werden etwa Ringelblumenblüten als echter Safran verkauft. Eines der klassischen Erkennungsmerkmale für guten Safran bleibt der Preis. Selbst kleine Mengen kosten viel Geld. Safran lässt sich auch heute noch buchstäblich mit Gold aufwiegen. http://kuerzer.de/UUiLlWS8U

Sehr schön recherchiert! DH!

0

Ja Safran ist in Spanien billiger. Es gibt dort auch teuren Safran: Safran Fäden und günstigen Safran Pulver auch Colorante genannt.

Das Pulver enthält oft Gelbwurz, damit es so schön färbt wie echter Safran.

0
@raubkatze

Der Name "Colorante" weißt ja schon darauf hin. Das ist kein billiger Safran, sondern eine möglicherweise teure Farbe.

0

Was möchtest Du wissen?