Gibt es Teile an einem Revolver die man nicht ölen sollte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du solltest auch nicht bewegliche Teile (z.B. die Laufinnenseite) nach dem Reinigen einölen. Nur vor dem Schießen die Trommelbohrungen und den Lauf wieder auswischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Actionfreund
20.01.2016, 23:48

Gut zu wissen, danke:D

0
Kommentar von ES1956
21.01.2016, 11:11

Kunststoff an einem Revolver oder überhaupt an einer Waffe = bääää

0
Kommentar von ES1956
21.01.2016, 16:18

OK, der Zweck heiligt die Mittel. Habe sogar Gummi an meinem .38 Detective Special (was von Pachmayr)

0

Bloß kein Öl in die Abzugseinheit geben. Dadurch würde der Abzug schneller auslösen und somit die Sportordnung nicht mehr einhalten. ansonsten kannst du alles schön einölen, jedoch wie ES1956 schon geschrieben hat den Lauf und die Trommelbohrungen vor dem Schiessen wieder entölen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin kein Waffenspezialist, aber wenn sich etwas bewegen lässt dann kann es auch nicht schaden das zu schmieren / Ölen und Waffenöl ist ja sehr rein.

Aber meine Festplatten würde ich damit natürlich dennoch nicht ölen ;-)

Gibt auch im net hilfe dazu, sogar auf deutsch:

http://www.soltec.it/d1/de/waffenreinigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Actionfreund
20.01.2016, 23:41

Gut, das hatte ich mir nämlich auch schon gedacht:)

1

Was möchtest Du wissen?