Gibt es tatsächlich Züchter, die Katzen nicht als Freigänger-Katzen abgeben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Klausel gibts eigentlich nur bei Rassekatzen-Züchtern. Weiterhin gibt es auch Züchter, die vorschreiben, dass man das Tier kastrieren lassen muss (oder es auch nicht darf) und dass man das Tier (mit oder ohne Zustimmung des Züchters) nicht weiterverkaufen oder weggeben darf. Die wollen sichergehen, dass ihre Katzen ein möglichst gefahrloses bzw. den Züchtern bekanntes und ihrer Meinung nach angemessenes Zuhause bekommen.

Meine Eltern wollten sich auch mal eine Rassekatze (Maine Coon) holen, doch auch da hat die Züchterin gemeint, sie gibt ihre Katzen nicht an Leute ab, die die Katze draußen rumlaufen lassen möchten. Und meine Eltern haben ja ein Haus mit Grundstück in einer recht ruhigen Wohngegend, aber die Züchterin ließ sich nicht erweichen. Andererseits würde ich ein über 500 Euro teures Tier ohnehin nicht raus lassen, denn es gibt wirklich Leute, die sich Rassekatzen einfangen und sie entweder selber behalten oder dann verhökern.

Aber die normalen Hauskatzen bekommt man ohne solche Auflagen.

Hi,

ja das findest du relativ häufig bei Züchter. Es ist aber auch bei einigen Tierschutzvereinen/Tierheimen so üblich.

Liegt z.B. auch daran das in Deutschland jedes Jahr ca. 400 000 Katzen überfahren werden und ca. 300 000 Katzen von Jägern abgeschossen werden.

Viele Besitzer von Hauskatzen lassen ihre Katzen deswegen auch nicht heraus. Es tut eben weh, wenn die Vorgängerkatze mit lediglich 3 Jahren einem Auto zum Opfergefallen ist- sowas möchten viele dann nie wieder erleben.

Ein Katzensicherer Garten ist ideal, aber leider nicht für viele realisierbar.

Wenn du eine Rassekatze kaufen möchtest solltest du darüber mit dem Züchter reden. Einige machen eine Ausnahme wenn man wirklich so paradiesisch lebt, dass die Gefahren nicht so hoch sind- aber einige sehen das dann auch enger und geben dir dann keine Katze.

October

arabella70 21.03.2012, 19:33

Naja,ich sitze sozusagen Auge in Auge mit 2 Ein-Zimmer-Wohnungskatzen-... (Haus genau gegenüber)...sitzen dauernd am Fenster und beobachten die Vögel.. tun mir ein bisschen leid.... Der Kater von meinem Exfreund war dagegen ein Freigänger, ist manchmal aber auch mit uns mitgelaufen beim Spazierengehen, wenn er Lust drauf hattte...der war klasse! Und hatte vglaub ich mehr Spaß am Leben als die zwei gegenüber..

0
October2011 21.03.2012, 19:43
@arabella70

.. das muß jeder für sich selbst abwägen.

Ist z.B. in der Nähe eine viel befahrene Straße?

Mir hat mal ein Bauer gesagt dass der Grund, warum er immer 1-2 unkastrierte Katzen hält der ist, weil er jedes Jahr mindestens eine Katzen durch Unfälle (Mähdrescher, Güllegrube usw) und Autos verliehrt. Und er möchte eben nicht ohne Mäusefänger dastehen :-(

Dieses Thema ist sehr umstritten- die Sichtweise dazu hängt meist stark davon ab, ob jemand schon eine Freigängerkatze verlohren hat oder nicht.

Bei einigen geht sowas jahrelang gut, die Katze(n) kommen immer nach Hause und derjenige sieht, wieviel Lebensfreude die Katze(n) draußen haben.

Bei anderen geht es eben nicht gut, sowas verändert dann die Sichtweise erheblich, besonders wenn die Katze noch sehr jung war und noch ihr ganzes Leben vor sich hatte.

0
October2011 21.03.2012, 19:35

http://www.kattepukkel.de/html/katzengarten.html

Schau nal, so kann z.B. ein katzensicherer Garten aussehen, wenn man sich Mühe macht.

October

0
arabella70 22.03.2012, 00:28
@October2011

ist trotzdem eingesperrt :( aber Link hat mich zu einer weiteren Frage inspiriert! Danke! :D ("Wozu um alles in der WElt verwendet man Katerhöschen?")

0
October2011 22.03.2012, 00:44
@arabella70

Ja,

natürlich. Was erwartest du denn? Soll ein Katzenzüchter seinen Kater und die Katzen unbegrenzeten Freigang geben?

Damit der Deckkater alle Streunerkatzen draußen deckt und sich dabei Krankheiten einfängt, die er dann an die Kätzinnen weitergibt?

"Eingesperrt" sieht für mich dann doch etwas anders aus!


Mir ging es hier nicht um kattepuckel's Kater- sondern darum das sie einen sehr schönen Garten katzensicher eingezäunt haben.

Viele können sich unter einen aubruchssicheren Garten nichts so richtig vorstellen- so kann so etwas eben aussehen!

Das ist kein Knast sondern eine sehr schöne Lösung- die Kater können raus, mit ihrem Menschen im Garten sein und in der Sonne liegen- aber sie sind vor den Gefahren draußen geschützt.

Ich würde mir wünschen, das noch mehr katzenbesitzer ihren Katzen einen so tollen, gesichteten Garten anbieten könnten, bzw bereit wären, sowas zu bauen.

0
arabella70 22.03.2012, 01:23
@October2011

jaaa, der GArten ist ja schön... mich haben glaub ich vor allem diese GEschirre abgeschreckt, die die Kattepuckel-Dame (lustiger Name :D) denen vor dem GArten umgemacht hat..

0

es gibt viele leute die rassekatze auch klauen wenn sie die auf der straße sehen

und man muss auch bedenken eine rassekatze kann auch schnell mal 600 euro kosten da gibt es schon leute die die katze einfach weiter verkaufen

da hab ich schon angst bei meiner siam katze (freigänger)

October2011 21.03.2012, 20:03

Na ja,

das sehe ich nun nicht unbedingt so.

Wenn Katzen tatsächlich geklaut werden liegt meistens einer von zwei Gründen vor:

A) Jemand will ihrem Besitzer weh tun. Also Ex-Freund, noch- Ehemann usw. nimmt die Katze mit aus Bosheit.

B) Die Katze ist sehr menschenbezogen und irgend ein einsamer Nachbar behält sie desewegen- zum liebhaben. Da ist aber dann die Rasse egal.

Beides kann dir sowohl mit einer Rassekatze als auch mit einer ganz normalen Hauskatze passieren. Wobei man Rassekatzen nicht so leicht für arme, bedauernswerte Streuner halten kann, die man einfach behält weil das arme Tier ja sonst kein Zuhause hat ....

Rassekatzen oder Katzen überhaupt haben bei uns kaum einen Stellenwert. Auf ebay, dhd24 usw findest du viele Mixkatzen, die wie Rassekatzen aussehen, schon für 150 -200 Euro. Das sind aber meist Kitten, also süße Jungkatzen mit einem Kindchenschema. Kaum einer bezahlt dir 200 Euro für eine erwachsene Katze wenn in der Anzeige direkt darunter ein Kitten für den selben Preis angeboten wird.

Erwachsene Rassekatzen sind nur dann etwas "Wert" wenn sie unkastriert sind und man sie für eine Zucht mißbrauchen kann.

October

0
October2011 21.03.2012, 20:35
@October2011

Übrigens- warum sollte man für Geld Katzen klauen wenn man für ein gestohlenes Fahrrad genauso viel bekommst?

Und ein Fahrrad braucht kein Futter, wehrt sich nicht beim Einfangen ... und alles, was du brauchst ist ein Bolzenschneider!

0
Reika123 21.03.2012, 21:00
@October2011

stimmt auch wieder trotzdem gibt es leute die katzen klauen

außerdem haben alle rassetieren (egal hund, katze, pferd) was mit inzucht zutun und die tiere haben auch nicht so das immunsystem von normalen katzen

0
arabella70 21.03.2012, 21:28
@October2011

Och... VAriante B) rührt mich irgendwie! Am liebsten würde ich gleich losziehen und alle einsamen Nachbarn dieser WElt mit Katzen zum Liebhaben versorgen! :) (dabei fällt mir ein: Warum hab ich eigentlich keine Katze? ! ODer nen Kater .. :( )

0
October2011 21.03.2012, 21:46
@arabella70

Na ja,

z.B. weil sie Rentner sind und "eigentlich" keine Katze wollten (die Fressen nur, was Geld kostet) und dann kommt Nachbar's Mietze jeden Nachmittag vorbei und setzt sich schnurrend zu ihnen.

Meine Oma kam vom Bauernhof, da liefen katzen nur mit. Als sie aber unseren Kater im Urlaub betreut hat, hat sich das geändert. Der war wohl doch in Ordnung, obwohl er keine Eier legte oder Milch produzierte wie ein "ordentliches" Nutztier.

Ein anderer Nachbar stand in der Schlange beim Metzger vor meine rMutter und kaufte Wurst für "seinen" kater ;-)

Freigänger mit Katzenklappe halten sich da teilweise tagsüber bei Menschen auf, die eben Zuhause sind. Das kann dann mißverstanden werden, die Katze ist dann "ganz offensichtlich" lieber bei ihnen als beim Besitzer. Das die Katze nach Hause geht sobald ihr Mensch von der Arbeit kommt wird dann übersehen. Und irgendwann wird die fremde Katze dann auch über Nacht dabehalten.

Nicht falsch verstehen- das betrifft jetzt nicht nur alte Menschen! Junge Menschen behalten Katzen auch ganz gerne mal ein.

Wir haben mal einen Anruf bekommen, weil jemand unseren Freigänger Kater kaufen wollte, er kommt immer vorbei und die Kinder lieben ihn ..... :-0

October

0
October2011 21.03.2012, 21:52
@Reika123

... also das mit dem Immunsystem ist doch Unsinn ;-)

Wenn das so währe währe ich gegen die Rassekatzenzucht!

Wenn du deine Rassekatze bei einem seriösem Vereinszüchter kaufst, der sich mit Genetik beschäftigt hat und da auch Kurse besucht hat sollte der auch in der Lage sein, dir den Inzuchtkoeffizienten zu berechenen. Da heißt es eben "Augen auf beim Rassekatzenkauf!" Lies dir mal den Link der katzenkaufberatung im Einganspost durch!

Abgesehen davon- bei Bauernhofkatzen findest du viel Inzucht! Es muß nur einer seinen Russisch Blau Kater unkastriert Freigang geben und ein paar Jahre später gibt es ganz viele hübsche Blaue Katzenkinder auf dem Nachbarsbauernhof. Dabei muß das Gen dafür von Vater UND Mutter kommen- da hat also der Vater die Tochter gedeckt oder der Bruder die Schwester!

Auch bei Privatpersonen passiet viel Inzucht, da holt man sich ein Schwesterchen- Brüderchen Paar in die Wohnung mit 6 Monate hat der Kater seine Schwester gedeckt!

0
arabella70 21.03.2012, 22:44
@October2011

Ja! Das kenn ich noch von dem Freigänger-Kater meines Exfreundes, der hatte keine Katzenklappe , aber der Kater hat immer am Türbriefkasten (Wohnungstür) geklappert, wenn er reinwollte, das klappte ganz gut. Wenn er aber gerade draussen, also im Kiez am Herumstromern war, und die Haustür (also die Tür unten/Mietshaus) war zu, hatte er ein Problem- wenn dann ne Weile keiner raus- und reinging, der ihm die Tür geöffnet hätte, hatte er den "trick", sich jämmerlich maunzend irgendeinem Passanten zu nähern, die dann natürlich am Halsband die Adresse gefunden haben- wenn´s also unten klingelte, war es dann öfters mal der Kater bzw., der Passant, den Kater zu diesem Zweck aufgetrieben hat... :D War ein ganz liebes, schlaues Tierchen, ehemaliges Strassenkaterchen. Den hätte man glaub ich gar nicht in die Wohnung sperren können

0
arabella70 21.03.2012, 23:02
@October2011

PS Ich hätte dem am liebsten mal so ne Katzen-Cam umgebunden, um zu sehen, was der den ganzen Tag so treibt... und natürlich kannten ihn alle im Haus und vermutlich auch die anderen NAchbarn...:) Er hatte allerdings ein ganz best. Revier, das hat man gemerkt, wenn er mit uns beim Spazierengehen mitgelaufen ist, an einer bestimmten Ecke war dann Schluss, da konnte man noch so locken..

0
October2011 22.03.2012, 00:45
@arabella70

... dann hättest du wenigstens mal gesehen, wie oft am Tage er eine Straße überquert ;-)

0

ich wohne in der stadt, ich will doch nicht dass meine (BKH) gestolen wird wie so vieles hier oder von autos angefahren....meine züchterin hat sie mir als wohnungskatze gegeben..... da muss man eben hirn einschalten.

Was möchtest Du wissen?