Gibt es Städte in Deutschland in denen mehr Migranten als Deutsche leben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eigentlich nicht, denn das wären dann ja theoretisch gesehen Sudetenland und wenn dort zum Beispiel zu 60% Russen leben würden, dann könnte Russland ja ähnlich wie Hit..er die Fläche anfordern

Hamburg, FFM, Köln, Duisburg, Berlin, München, um einige zu nennen. Da dürfte sich der Anteil auf ca. 50-60% bewegen.

Es gibt aber Stadtteile, in denen fast nur noch Migranten leben. Das sind dann oft auch die sozialen Brennpunkte / Ghettos wie Köln-Chorweiler (ca. 80%), HH-Wilhelmsburg oder Berlin-Wedding. Es geht sogar noch heftiger aber der Name dieser Stadt bzw. dieses Viertels darf aus stigmatisierungsprophylaktischen Gründen nicht genannt werden. :P

Woher soll man das wissen, wenn viele von den Migranten sich nicht bei den Behörden melden und illegal in Deutschland leben?

Nein. Ich denke, auch in Duisburg, Offenbach a. M. oder Hagen/Westf. sind deutsche Einwohner immer noch in der Mehrheit.

Gelsenkirchen wohl bestimmt.

Was möchtest Du wissen?