Gibt es Sportabgasanlagen für den Porsche Boxster 987 nicht Boxter S!

1 Antwort

Hallo

Boxster und Boxster S haben im Prinzip das selbe Layout für die Abgasanlage. Der 987.1 Boxster S mit M96 Motor hat aber andere Krümmer und Kats so das die Boxster S Endtöpfe allein nicht direkt auf 987.1 Boxster passen. Aber man kann die komplette Boxster S Anlage nachrüsten. Je nach Motortyp und Modeljahr sind die Anlagen unterschiedlich daher sollte man genau wissen was man verbaut hat und wo man hin will. Beim 987.2 mit M97 Motor sind die Krümmer und Schalldämpfer Baugleich, die S Typen bekommen nur andere Endrohre und bei Werks-Sportanlagen die Resonanzklappen. Die Endrohre sind in 5 Minuten gewechselt (Ausser man hat als Diebstahlschutz eine Abreissschraube an der Klemmschelle montiert). Ab 987.2 sind keine Kats mehr im Endschalldämpfer deswegen ist das günstiger und simpler als bei denn Vorgängern.

Man kann bei M96 auch nur das Sammel T-Stück zwischen denn Endtöpfen tauschen und das Serienmässige Boxster S Endrohr montieren. Beim M97 ist das T-Stück das selbe da muss nur das Endrohr getauscht werden. Es gibt aber auch die einteiligen Schalldämpfer ohne T Stück und mit festem Endrohr Anderst gesagt beim Motortyp M97 sind Boxster/Boxster S Abgasanlagen zum Teil "baugleich" und Boxster S Zubehöranlagen passen auch auf Boxster. Bei den frühen Modellen mit M96 Motor muss man ein Anlage für Standard Boxster Krümmerkats bestellen. Je nach Lieferant sind dann die sekundären Katalysatoren im Endtopf oder auch keine (Cat-Back). Bei CATBack muss man das Motorsteuergerät "überlisten" oder ben Chiptunen. Bei Porsche gibt es über Tequipment diverse Abgasanlagen auch mit Resonanzklappe und es gab diverse Endrohre.

- .porsche.com/germany/accessoriesandservices/personalisation/tequipment/boxster-987/sport/?focus=sportgasablage-boxster-987-sport&hideintro=true

- www.speedart.de/index.php?id=163

Kontakte doch mal denn Eisenmann in Hemmingen, den Bastuck in Lebach oder wenns günstig sein muss denn Sportwagen Herrmann in Obersulm Willsbach, Cartronic (Thomas Kirchhöfer) in Gummersbach, Mittelmotor in Bochum, Oettele bei Unterweiler, Albert in Oberhausen oder die ENCO in Chemnitz (ldie bauen auch die vorhandene Abagasanlage um).

Es gibt noch mehr Adressen wie ASG, M&M, MTM, Capritso, Cargraphic, Remus, Farnbacher (D), Lolles Farnbacher (USA), Fabspeed, Maxflow, Roock, RUF, DP, Albrecht, Kadach, Schmid, Eberspächer, Walker, Bursch, Bischof, Capricorn, Akrapovic, Dansk, Borla, Gilette, Falconi, Tubi, GMP, Demon, Regazonni, Innotech, NHP, KKS, IMASAF,FK, TNC(Milltec), Supersprint, Speedtech, Speedart, TTP/Lotec, 9FF, ANSA, FVD Brombacher, Novitec ,,,,, nicht alle Anlagen haben eine ABE oder sind gar Eintragungsfähig also Aufpasssen. Auch bei der Langzeitqualität gibt es Unterschiede und bei der Haltbarkeit und Steuerung der Klappentechnik. Wenn man in Foren von der "PSE" spricht ist das Porsche Tequipment Sportkit gemeint oft aber die "RS60" oder "X51" Version für Werksleistungsteigerung.

OEM für 987.1 war der Eisenmann und evtl Bischoff, OEM für 987.2 war Eberspächer. PSE und Motorsport Anlagen kommen mw immer vom Eisenmann.

Ach ja weil die Boxster Abgasanlage direkt am Aggregat befestigt wird ist die Schwingungstechnisch heftiger belastet als die üblich abgehängt und Gummiisolierte Abgasanlage bei 0815 Autos. Je schwerer die Anlage um so eher gibt es Vibrationsprobleme. US Abgasanlagen sind meist für "Clubsport" gebaut und nicht TÜVBar und in der Qualität für Rennstreckeneinsätze optimiert (Heisst alle 2-3 Jahre wird die sowieso erneuert). In den USA gibt es inzwischen auch Lärmgrenzen auf Rennstrecken aber die Konsequenzen sind kostenmässig lachhaft (In Deutschland wird man gesperrt)

Was möchtest Du wissen?