Gibt es spezielle Kissen mit "Steigung"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dieses Problem habe ich auch. Ich habe mir da wirklich reichlich Gedanken gemacht und wollte sogar einen Lattenrost anfertigen lassen, der Keilförmig ausläuft, denn es ist meiner Meinung nach nicht damit getan, dass man ein Keilkissen verwendet, denn der Oberkörper soll ja in Richtung Fußende mindestens 10 cm höher liegen. Also müsste dieser Lattenrost fast bis zum Fußende gleichmäßig an Höhe abnehmen. Einen verstellbaren Lattenrost gibt es, zumindest so wie ich die Sache interpretiere, nicht. Auch wenn man den verstellbaren LR umdreht, also das Kopfende ans Fußende des Bettes legt und das lange Teil auf die gewünschte Höhe bringt, wird man irgendwie immer einen Knick bei seinem liegenden Körper hinnehmen müssen und das ist nicht angenehm. Zuerst habe ich mir dahingehend geholfen, dass ich am Kopfende das Bett auf 10 cm hohen Klötzchen gestellt habe. War eigentlich auch super, nur meine Frau meinte, sie könne so nicht schlafen. O.K., ich habe mit einem kompletten keilförmigen Holzrahmen unter dem LR und mit einem Schaumunterbau, eine Form erstellt und mehrere Bauschaumflaschen aufquellen lassen, experimentiert, aber alles vergebene Zeit. Im Internet recherchiert, ebenfalls eine Nullnummer. Die Idee einer Unterlage die sich mit Luft, also quasi wie eine Luftmatratze nur in Keilform, so formt, dass die Matratze dann in Schräglage kommt, man dieses Teil auch bequem mit auf Reisen nehmen kann, habe ich dann aus Kostengründen wieder fallen gelassen (die werden in China gefertigt und man muss Mengen abnehmen um einen anständigen Preis zu erzielen). Letztendlich habe ich mir 3 keilförmige Holzstücke auf jeder Seite unter dem Lattenrost so am Bett befestigt (verschraubt), dass er das nötige Gefälle erhält und trotzdem sicher aufliegt. Die Matratze steht zwar jetzt im Kopfteilbereich des Bettes geringfügig höher als die Matratze meiner Frau, das stört aber nicht. Den geringeren Abstand zwischen den beiden Matratzen haben wir deshalb erhalten, weil die Matratze meiner Frau ein paar Zentimeter dicker ist als meine. Ich gebe dir also den Tipp, einfach etwas unter den LR zu basteln, das ist sicherlich die preiswerteste und die am wenigsten aufwändigste Lösung.

Ich habe mir ein Kopfkeil für mein Bett im Schaumstoff Paradies (http://www.schaumstoffparadies.de/produkte/reflux-keil-aus-schaumstoff.html) bestellt.

Ein Grund dafür war folgender: Die meisten Keile sind einfach zu kurz. Dort konnte ich einen Keil bestellen der 1,30 m lang ist. Die Steigung beginnt also langsam und betrifft den ganzen Oberkörper.

Bei meiner Größe von knapp 1,90 war das eine gute Entscheidung. Außerdem ist der Keil stabil. Also aus einem festen Schaumstoff. Meine nächtlichen Probleme (Reflux) konnten damit auf jeden Fall gelindert werden. Bei mir liegt der Keil unter der Matratze. Klappt prima.

LG Andreas

Keilkissen aus Schaumstoff bekommst du in (fast) jedem Bettenfachgeschäft, sicher im Sanitätsfachhandel - auch online. Längerfristig solltest du dir einen verstellbaren Lattenrost zulegen (gibt es extra für Refluxlagerung!), denn nur dann kannst du die Höhe verändern und deinem Gesundheitszustand anpassen

Wenn du jetzt akut gerade kein Keilkissen da ist -

probiere es vielleicht mit zwei Kissen unter den Kopf
und zum "stützen" eines unter den Nacken vielleicht.

Sollte aber keine Dauerlösung sein,
ich würde mich danach schon nach einem "richtigen"
Keilkissen umsehen...
Das ist auf Dauer mit Sicherheit gesünder und
bewahrt dich dann auch vor Folgeschäden.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße,
Utau

Suche nach: Keilkissen bzw. Keilschlafkissen

Was möchtest Du wissen?