Gibt es sowas wie „unlogische“ intelligente Menschen ?

3 Antworten

Haha :P Das haste wohl von mir :)

Natürlich gibt es die. Habe selbst ein Freund, wenn du dem was erklären willst, kommt der Strohdumm vor und kappiert nix.

Aber wenns dann klick gemcaht hat, läufts.

Beispiel:

Wollte ihn zum Programmieren bringen, hab ihm C# gezeigt. Er hat nix kappiert.

Als er aber dann die Basocs verstanden hatte gings rassig.

Nun (Nach 1 Monat) Hat er sein eigenes Whatd App programmiert...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ja weil deine Antwort interessant war und ich sowas zum ersten Mal gehört hatte, danke :)

1

Zuerst solltest du fragen:

Was für "Arten" von Intelligenz gibt es eigentlich?

Die Antwort lautet:

Nach Gardner gibts 8 Intelig.-Arten:

  1. Die bildlich-räumliche Intelligenz: Die Fähigkeit, sehr große, aber auch kleine Räume in ihrer Struktur zu erfassen und dieses Wissen praktisch anzuwenden.
  2. Die körperlich-kinästhetische Intelligenz: Die Fähigkeit, seinen Körper oder Teile des Körpers einzusetzen, um Probleme zu lösen und Neues zu kreieren.
  3. Die musikalische Intelligenz: Das Gespür für Rhythmus, Klangbild, Klangfarbe, Takt und Melodie, die Begabung zum Musizieren und Komponieren.
  4. Die sprachlich-linguistische Intelligenz: Das Gespür für die Bedeutung von Worten und Organisation, Klang, Rhythmus und Betonung der Sprache.
  5. Die logisch-mathematische Intelligenz: Die Fähigkeit, logische Beziehungen zwischen Symbolen oder Handlungen herzustellen.
  6. Die interpersonelle Intelligenz: Die Fähigkeit, mit anderen Menschen zu interagieren, das Gespür für ihre Gefühle, Stimmungen, Motivationen und ihr Temperament.
  7. Die intrapersonelle Intelligenz: Das Gespür für die
  8. eigenen Gefühle, Ziele und Unsicherheiten und die Fähigkeit, Handlungen
  9. entsprechend zu planen und auszuführen.
  10. Die naturalistische Intelligenz: Die Fähigkeit, seine Umwelt und die Natur zu beobachten, zu erkennen und einzelne Phänomene zu unterscheiden.

Und welche, bitte, erfaßt ein IQ-Test? Alle doch nicht, also gibt es Normen.

0
@Blindipop

Das ist ja das Dilemma: Die IQ-Tests erfassen nur einen Bruchteil der Intelligenzenmöglichkeiten.

0

Was möchtest Du wissen?