Gibt es sowas wie eine Nähmaschinen Hilfe zum grade Nähen?

7 Antworten

Ich kann dir jetzt mal 'erzählen' wie wir damals in der Schule nähen gelernt haben. Zuerst 'genäht' OHNE Faden, nur auf kariertem Papier. Man muss ein Gefühl bekommen für die Maschine, für das 'Gas' geben...das Bewegen des Papieres (Stoffes). Dann zuerst auch nur Karostoff genäht. Eine Schürze für den Kochunterricht. Viele mögen jetzt schmunzeln...aber so verkehrt war das damals alles nicht. Heute können die meisten (Frauen) nicht mal einen Knopf annähen. Ich bin froh, dass wir das alles damals noch lernen durften.

Da gibt es diverse Hilfen, Markierungen an der Nähmaschine, Abstandhalter die am Füsschen befestigt werden, Magnet von Prym, das du an die Stichplatte machen kannst.

Dann gibt es Maschinen die besser die Spur halten können, Bernina zum Beispiel.

Am wichtigsten ist, dass du alles sauber/gerade zuschneidest. Neben dem Nähmaschinenfuß auf dem Nähtisch sind Zahlen und Striche, die geben den Abstand an. Daran kann man sich gut orientieren. Ansonsten konzentrieren und üben.

Was möchtest Du wissen?