Gibt es so etwas wie Krankengeldbezüge für Beamte?

1 Antwort

Bei dienstunfähiger Erkrankung erhält der Beamte seine Bezüge in voller Höhe weiter; dies folgt aus dem Alimentationsprinzip.

Allerdings kann der Beamte - mit entsprechend deutlich geringeren Bezügen - zwangspensioniert werden, wenn er innerhalb eines halben Jahres länger als insgesamt (also nicht unbedingt am Stück) drei Monate dienstunfähig ist. Wird er danach wieder dienstfähig, ist er verpflichtet, dies anzuzeigen und den Dienst auf Aufforderung wieder anzutreten.

Wohngeld und/oder Betreuungskostenübernahme bei Krankengeld?

Hallo,

Ich werde ab Mitte März Krankengeld beziehen. Leider ist dies ja bekannterweise weniger als der Lohn. Da das Krankengeld aber nicht ausreicht um mein Lebensunterhalt zu decken ist nun meine Frage, ob ich zusätzlich vorübergehende Leistungen beantragen kann. Ich habe 2 Kinder die in den Hort und Kita gehen. Ich möchte aber kein Alg2 beantragen. Kennt sich jemand ernsthaft damit aus oder hat schon mal jemand die Erfahrung gemacht? Meine Fragen beziehen sich speziell auf Wohngeld und Betreuungskosten. Ich weiss es kommt auf die Höhe der Einkünfte an, deswegen auch nur die 8frage ob es generell möglich wäre, bei Krankengeld sie Leistungen zu beantragen. Vielen Dank im Vorraus.

LG Marlen

...zur Frage

Kann mich jemand über die Polizei aufklären?

Ich überlege zur Polizei zu gehen und frage mich ob ihr jemand kennt der dort arbeitet oder ihr selbst dort arbeitet. Ist es ein Studium oder eine Ausbildung? In was muss man gut sein und wo liegen die Anforderungen? Was gibt es für Arbeitsplätze? Und welche Polizeitypen gibt es? Im Internet finde ich leider nicht als so viel
Danke schonmal

...zur Frage

Nettogehalt-Besoldung, wer kann helfen?

Ich habe gerade mal geguckt und festgestellt, dass man als Beamter nicht unbedingt mehr Geld bekommt oder? Zbsp. Als Beamter im mittleren Justizdienst bekommt man 2300€ (laut Besoldungstabelle) und wenn man das nun ins Nettogehalt umrechnet sind das rund 1300€. Rechne ich da falsch? Oder sind die Nettorechner für Beamte im Grunde genommen nichts anderes als die normalen Nettorechner? Weil ich immer dachte, dass ein Beamter am Ende des Monats mehr Geld über hat als ein ‚normaler‘ Arbeitnehmer.

...zur Frage

Warum werden Beamte im öffentlichen Dienst Opfer von Gewalt?

Ich lese es immer wieder und es macht mich sprachlos. Z.b. Sanitäter die anderen helfen wollen werden attackiert von irgendwelchen Personen.

Ich muss das glaube Ich nicht weiter erläutern, Ich denke die meisten wissen Bescheid.

Nun frage Ich mich einfach wieso? Als Ich mit einem Freund darüber diskutierte meinte er dass das nur ein ganz kleiner Teil ist der so etwas macht und zwar die die sich von der Gesellschaft ausgeschlossen fühlen, schlechter Job, wenig Geld, keine Arbeit oder Sozialhilfempfänger oder irgendwelche traumatische Schicksalschläge.

Er meinte dass das wirklich nur ein ganz kleiner Teil davon ist. Nun aber was ist wenn diesen Leuten mal was passiert dann wollen sie doch auch das man ihnen hilft oder etwa nicht?

Villeicht ist jemand unter euch der auch keine Sanitäter, Feuerwehr, Polizei usw leiden kann und sagt mir wieso weil Ich das einfach nicht verstehen kann.

...zur Frage

Besoldung Beamter vs. Tarif

Angenommen man ist in Berlin A9 angestellt und verdient am Anfang 2064,15€

http://www.berlin.de/imperia/md/content/landesverwaltungsamt/versorgung/besoldungstabellen_berlin_08.2013.pdf

-Bei keiner Kirchensteuer, keinen Kindern und nicht verheiratet

Verdient man dann als Beamter A9 diese 2064,15 Brutto oder wegen der Beamtenvorteile weniger?

=> Als normaler Angestellter wieviel Prozent Netto hat man im Durchschnitt weniger als ein Beamter mit 2064,15€. Kann man das grob sagen?

Ich überlege nämlich gerade, ich habe zwei sehr gute Angebote und jetzt lass ich mich von solchen Dingen entscheiden (Geld, Arbeitsweg, Perspektive)

Ich weiß es ist nicht ehrenhaft aber ich hoffe Ihr könnt Euch trotzdem darauf einlassen:

Aus reiner Geld Perspektive was wäre besser:

KfW Ausbildung:

oder

Verwaltungswirtschaft A9

Vielen Dank

...zur Frage

Was kommt nach einem Unfall auf mich zu?

Hallo ihr lieben:) Ich habe vor gut einem Monat einen Unfall gebaut. Mit dem Auto gegen die Leitplanke geknallt, was sofort ein Totalschaden war. Jetzt ist die Frage was noch für kosten auf mich zukommen könnten, bzw. auch von wem ich noch Papiere bekommen muss. Von der Polizei habe ich schon ein Bußgeldbescheid bekommen, in Höhe von 35€. Aber da kommen ja noch die Kosten von der Leitplanke dazu, die auch schon neu gemacht wurden (Bundesstraße, 5-6stück). Zusätzlich bin ich noch 1 Jahr in der Probezeit. Von den Beamten habe ich noch keine Info bekommen ob die Probezeit verlängert wird und ob ich ein aufbauseminar machen muss und was der ganze Spaß mit der Leitplanke kostet. Schuld trage ich alleine, und ich habe auch nichts weiteres beschädigt. Ich bin total verzweifelt weil ich selbst noch in der Ausbildung stecke und ich würde gerne grob einen Überblick haben wollen was noch alles auf mich zukommen könnte(wer sich noch melden muss und was es ca. Kostet). Wäre super wenn mir jemand grob was sagen könnte, wer mehr weiß als ich :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?