Gibt es so etwas wie die Bibel der Buddhisten?

8 Antworten

Hi,

ja so etwas gibt es. Es ist der Pali-Kanon. Er hat drei Bände.

  1. Die mittlere Sammlung
  2. Die Längere Sammlung
  3. Die Lieder der Mönche und Nonnen

Quelle: Dr. ind. Neumann, Karl-Eugen: Die Reden Gotamo Buddhos

Wien-Zürich, 1957. Inzwischen gibt es davon auch eine

neuere Ausgabe im Verlag Beyerlein-Steinschulte. Den Preis

kenne ich leider nicht. Ich finde, dass der PK sehr gut zu lesen ist.

Falls ich ihn lese, fühle ich mich schon ein wenig berührt.


Nein, nicht das eine Buch. Der Buddhismus ist keine Buchreligion wie das Christentum, der Islam oder das Judentum.

Zyrober - wie recht du hast. Danke

0

Es gibt so etwas, wie die "Lehren des Buddha". Aber als Bibel kann man das nicht ansehen.

Nein, gibt es nicht, da es verdammt viele buddhistische Schulen gibt. Es sind alles Sutren und jeder sieht in dem Sutra eher die Wahrheit als in dem anderen. Aber als Buddhist sollte man die 4 edlen Wahrheiten kennen. Und den 8-fachen Pfad, wobei es auch mehr Pfäde gibt, je nach buddhistischer Schule. Im Theravadabuddhismus gibt es zum Beispiel mehr Regeln als in Mahayanabuddhismus.

Vielen Dank für die Antwort, werde mich über alles belesen, aber nach den 4 edlen Wahrheiten und dem acht-fachen Pfad lebe ich, trotz allem bin ich wissbegierig, möchte halt mehr erfahren,da ich glaube,das es für mich die richtige Lehre ist.LG

0

Eine Textsammlung ist der Pali-Kanon. Da das ganze aber auch eine Abgrenzung gegenüber dem HInduismus ist gehören u. a. die Upanishaden eigentlich auch dazu.

Was möchtest Du wissen?