gibt es so etwas wie den "Fluch der Jugend"?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beides 

Wenn man jung ist, denkt man, man muss alles ausprobieren und treibt Schindluder mit der Gesundheit. Das macht der Körper auch lange Zeit mit. 

Ist man älter, macht man nicht mehr jeden scheiß mit, lässt sich nicht so leicht von anderen beeinflussen, ist vernünftiger. Jetzt könnte man anständig leben, nur hat man keinen jungen und schönen Körper mehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass die Vor- und Nachteile ungefähr gleich stark ausfallen.

Wenn man jung und hoffentlich gesund ist, dann hat man mehr Kraft (ist vital) und man fühlt sich vermutlich wohler im eigenen Körper als wenn man älter und dadurch oft auch schwächer ist. 

Von Nachteil kann es sein, dass man als junger Mensch in der Regel weniger Geld hat und noch viel lernen muss. Man beginnt im Beruf normalerweise unten und muss erst über längere Zeit - viele Jahre arbeiten um nach und nach aufzusteigen und mehr zu erreichen.

Dadurch dass man noch weniger erfahren ist und in vielen Bereichen gewöhnlich weniger weiß als ältere meist weisere/lebenserfahrenere Menschen, macht man meist öfter mal Fehler, die diese Leute nicht machen würden, weil sie es bereits "besser wissen".

Da man in vielen Bereichen noch ein Anfänger ist, tut man sich zu Beginn da noch schwerer

Segen = Vitalität

Fluch = Unerfahrenheit... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt einen "Fluch der Jugend"! Da will man entlich älter sein und nicht mehr bei Mutti wohnen. Dann gibts den "Fluch der Mittel-alten" da überlegt man sich mit einem Partner zusammen zuziehen, eine Famillie zu gründen, wie die Arbeit ist, Umzug etc. etc. etc. das ist ähnlich aufregend wie schwer aber das ergibt sich dann so! Und beim "fluch des Alters"... kann man nur hoffen das man nicht auf Abschiebegleis geschoben wird!

PS: Wenn du 1 bist schnallt dir jemand ne Windel um, wenn du 100 wirst ist die Chance recht hoch das es wieder passiert!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ja mal ein Seniorenheim besuchen, die Leute freuen sich immer wenn mal jemand Zeit hat, dann frag dort mal.

Ab einem bestimmten Punkt im Leben wenn du weißt das dein Körper aus Altersgründen nicht mehr in der Lage ist die Dinge zu tun, die er früher mal konnte, verflucht man das Alter schon. Warum sollte jemand seine Jugend verfluchen, was ist das für eine bescheuerte Frage, wie kommst du denn auf so etwas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise ist die Jugend schon die beste Zeit, aber nur wenn man nicht

auf Abwege kommt wenn halt der Alkohol , Drogen und andere Süchte kämen, dann wird es zum Fluch, weil man gern als Jugendlicher fast

alles ausprobiert, man sucht viel Bestätigung und ist unsicher.

Aber das heißt nicht, wenn man älter wird, daß da keine Gefahr mit Süchten

sich entwickeln können, es kommt drauf an wie man zum Beispiel mit

Alkohol umgehen kann, das hat dann auch mit Suchttendenzen zu tun.

Das ist nur ein kleiner Teil, den ich angesprochen habe, da könnte man

stundenlang diskutieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?