Gibt es so eine Art Zusatzversicherung für kosmetische Eingriffe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

nein das gibt es natürlich nicht und wird es auch niemals geben. Das wäre ja dann keine Versicherung. Eine Versicherung zahlt in einem Versicherungsfall und nicht beliebig auf Wunsch. Was du meinst wäre ein Wunschkonto. Da zahlt man immer so lange drauf ein bis man das Geld für eine OP zusammen hat

Vor Jahren hörte ich mal, dass es in GB eine Versicherung (ich meine Lloyds) gibt oder gab, die einfach alles versichert haben. Vermutich nur eine Sache der Prämie...

nein! Natürlich kann man theoretisch alles versichern, aber das ist ja kein Versicherungsfall. Es ist nicht mal eine Wette. Man kann auch keine Versicherung abschließen, so daß man immer und jederzeit das Auto bekommt, das man sich wünscht

0

Eine private Zusatzversicherung zahlt nur bei medizinischer Notwendigkeit, Schönheitsoperationen sind selten medizinisch notwendig.

Eine Versicherung gibt es hierfür nicht.

Eine Versicherung bedeutet immer, dass viele in einen Topf einbezahlen, sich die Versicherung Gewinn und Verwaltungskosten heraus nimmt und der Rest dann auf wenige "Schadensfälle" verteilt wird. Dies ist hier nicht möglich, denn wer so etwas abschließt hat vor, später auch zum "Schadensfall" zu werden.

Damit wird die obige Kalkulation ad absurdum geführt, denn es würde voraussichtlich mehr entnommen, als früher einbezahlt worden ist... (schließlich werden die "Renovierungsarbeiten" ja auch immer teuerer.

... für kosmetische Eingriffe (am Haus), also wenn man im Alter mal ein wenig renovieren will, schließen viele Bürger einen Bausparvertrag ab.

Sinnvoller wäre allerdings, da dieser extrem niedrig verzinst wird, sich eine hochrentable Anlageform zu suchen, dort anzusparen und, falls die Zinsen später am freien Finanzierungsmarkt wirklich höher sein sollten, einen Bausparvertrag aufzuzahlen. Schon nach "kurzer" Zeit ist dieser zuteilungsreif u. kann genutzt werden.

Seit deutlich über 10 Jahren ist es aber meist sinnvoller einen strikten Bogen um die BSP zu machen und frei zu finanzieren.

Gleiches kann ich Dir als "Versicherung" für Renovierungsarbeiten an Deiner Fassade empfehlen:

  • spare hochrentabel an (vielleicht brauchst Du dann gar kein Darlehen)

Damit steht Dir mindestens das einbezahlte Kapital plus Ansparzinsen zur Verfügung.

  • und falls damit die Kosten nicht gedeckt sind, finanziere privat hinzu

Besser und günstiger kannst Du dieses Risiko nicht "versichern".

Eine gute Anregung findest Du vielleicht auf https://www.fuggerbank-infoportal.de/home/home.php?AID=115132365

Schöne Grüße justii

http://www.insurance1.de/aktuell/2007-04-13/kosmetische-operationen-unfallversicherung.html

Ich denke hier geht es eher um kosmetische OP's nach einem Unfall.

0

Ich vermute mal ganz stark, dass Heidemarie eine Schönheits-OP meint und keine, die aufgrund eines Unfalles zur optischen Wiederherstellung des Äußeren der Person gedacht ist.

0

Von sowas habe ich noch nie gehört. Da solltest du lieber jetzt schonmal sparen. Richte dir doch eine "Renovierungskonto" ein.

Welche Versicherung sollte denn so blöd sein und dir solche Wünsche erfüllen?

Was möchtest Du wissen?