Gibt es Skills die wirklich helfen ?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Unicornfan2001,

bitte achte darauf, dass dieses Bild gerade für etwas jüngere Community-Mitglieder nicht geeignet ist und zudem bei Gefährdeten einen sogenannten „Triggereffekt“ bewirken kann. Das wollen wir natürlich vermeiden. Wir haben aus diesem Grund das Bild entfernt. Bitte achte in Zukunft darauf! Zudem möchten wir Dir noch ans Herz legen, Dich bezüglich professioneller Hilfe zu erkundigen. Schau doch mal hier vorbei: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage.net-Support

5 Antworten

Hallo Unicornfan,

Skills gehören zur DBT  (Dialektik behaviorale Therapie). 

Skills müssen erlernt werden.  Natürlich verfügt jeder Mensch über Skills. Zum Beispiel,  wenn wie selbstverständlich zur Tasse Kaffee oder Kakao oder Tee getrunken wird, um sich zu beruhigen.

Genau darum geht es bei Skills. Es wird Dir nicht helfen, wenn Du Dich nicht reflektieren kannst. Oder wenn Du gar keine Alternativen zur Selbstverletzung nutzen magst.

Benenne Deinen Serlenzustand.

Dann überlege Dir, was Deinen Seelenzustand, wie zum Beispiel Anspannung, Verzweiflung,  Traurigkeit, .... auslöst. 

Nun finde Gehenspieler. Zum Beispiel,  wenn Du ein Problem vor Dir herschiebst, finde Strategien, eine Handlungsbasis, um das Problem zu lösen. Wenn Du traurig bist, weil Du Dich von wen verletzt fühlst, überlege Dir, was dieses Gefühl auslöst. Hat dieser Mensch aus Vorsatz gehandelt? Oder War es ein Missverständnis?  Eine Überresten der Person? Etwas anderes?

Und wenn Du nun Deine Freundin vermisst, überlege mal, ob es Dir helfen wird,  wenn Du nun eine kalte Dusche nimmst oder ein Gummiband am Handgelenk schnalzen lässt: nein, wird es nicht. Weil die Sehnsucht nach dieser gegenseitigen Freundschaft groß ist.

Besser wäre es, wenn Du ihr vielleicht eher mitteilst,  dass Du sie magst.  Vielleicht anrufst oder was auch immer. 

Hinter Skills steckt weit mehr, als irgendwas anderes machen....

Mit anderen Worten: es gibt Gründe, warum Du dich selbst verletzt.  Finde sie. Daraus können alternativen geschaffen werden. 

Lieben Gruß an Dich  :)

- Gummiband am Arm schnalzen lassen
- mit rotem Kugelschreiber Linien ziehen
- kaltes Wasser über den Arm
- mit einem Eiswürfel den Arm auf und ab fahren
- Zwicken (mit den Fingernägeln) bzw. mit dem Fingernagel kratzen - und zwar so, dass man den Finger SEITWÄRTS über den Arm führt - das fühlt sich nach Klinge an, hinterlässt aber keinerlei Wunden


Und hier noch meine eigene Vermeidungstaktik:
Wenn ich merke, der Druck baut sich auf, fange ich (so langsam, wie ich's IRGENDWIE schaffe) an, Verbandsmaterial herzurichten.
Schere. Pflaster. Mullbinde. Wundauflage. Salbe. Klinge (am besten etwas, das nicht einfach so bei der Hand ist - ich für meinen Teil hab's mir so eingerichtet, dass ich erst mal mit der Zange einen Damenrasierer zerlegen müsste, um überhaupt ein Utensil zu haben).
Alles feinsäuberlich auflegen und zwar so langsam wie möglich. Es hilft nicht immer, aber oft.
Manchmal klingt das Bedürfnis durch die lange Verzögerung ab.

-> Mit der Methode hab' ich's auf mittlerweile 1,5 Jahre ritzfrei geschafft. :)

Übrigens gibt's Listen mit den Skills, einfach mal googlen.

kerzenwachs über den arm laufen lassen, eiswürfel lutschen oder irgendwie ablenken zb durch musik hören (nur welche die gute laune macht), zeichnen oder sport. außerdem sind die narben nicht schön, siehe foto.

-Ablenkung!

-Denk daran du hast nix davon wenn du dich ritzt du wirst es nur bereuen!

-Freunde treffen

-Zeichnen

-Serien immer durchsuchten

-essen

Mach die DBT Therapie.

Was möchtest Du wissen?