Gibt es sexuelle Schübe, ähnlich wie bei anderen organischen Zusammenhängen oder ist das anders zu definieren. Was wären Gegenmittel dafür?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, die gibt es. Zwar sind die Gründe keine "Paarungszeit" wie bei anderen Tierarten, aber auch Menschen haben gelegentlich verschieden starke Schübe sexueller Lust.

Das Beste Gegenmittel dafür (wenn auch nicht das gesündeste) ist Stress. ISt der Körper gestresst, bereitet er sich auf eine Gefahrensituation vor und in einer solchen geht das eigene Überleben über das Zeugen von Nachkommen, weshalb die sexuellen Triebe unterdrückt werden.

  • Sicherlich gibt es Lebensphasen, in denen man mehr Libido (Lust auf Sex) entwickelt und andere, in denen die Lust auf Sex nachlässt. 
  • Luststeigernd sind im allgemeinen Erholung, Sonne, Urlaub. Lustmindernd sind Stress, Sorgen, Erschöpfung und Krankheit.
  • Bei Frauen verändert sich die Libido auch zyklusabhängig. In der Mitte des Zyklus ist die Lust oft am größten. Die Pille nivelliert diese Schwankungen und dämpft bei einigen Frauen die Lust.

Bei Frauen ist die sexuelle Lust auch Zyklusabhängig. In manchen Phasen, wollen sie es eher als in anderen.

Bei Männern eher nicht. Das sexuelle Verlangen ändert sich eher mit der Tageszeit und anderen Einflussfaktoren (wie Stress...)

Gegenmittel brauchst du nicht, geniesse das einfach, wenn nicht mit sex, dann mit selbstbefriedigung. mann kann es nicht stoppen.

das ist wohl so!

Was möchtest Du wissen?