Gibt es Sekten, in die man eintreten kann, in denen man wirtschaftlichen Erfolg erzielen kann durch die Hilfe der Mitglieder?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Den Eindruck wollen alle erwecken.

In Wirklichkeit wollen sie dich aber ganz und gar vereinnahmen.

Ein "Geschäft" hat dabei noch niemand gemacht. (Höchstens der Guru)

Das gilt eher für Bruderschaften. Da aber Bruderschaften in Deutschland nicht wirklich ein großes Thema ist, hat man auch hier kaum aussichten.

http://www.focus.de/wissen/mensch/campus/tid-8251/sekten_aid_228706.html

Früher waren Jesuiten die "Wölfe im Schafspelz". Aber dazu müßtest Du zusätzlich zum weltlichen Studium noch Theologie studieren und Ordensbruder werden. Früher waren auch die Freimaurer eine sich gegenseitig untestützende Gemeinschaft. Ich glaube, da kommt man erst rein, wenn man schon erfolgreich ist. Eins Sekte ist das nicht. Eher eine humanistische Bruderschaft.


ein Geheimbund.... so sehen sie sich gern...aber heute ist kaum noch was geheim.... ich war mal auf einer öffentlichen Versamlung

0

Das ist wohl eher umgekehrt! Du musst einen sehr guten Job haben damit du überhaupt in eine renomierte Sekte eintreten darfst. Zum Beispiel bei den Freimaurern. Dort kannst du dann deine Beziehungen erweitern und noch mehr Geld eventuell verdienen.

Nicht wirklich. Verbindungen brüsten sich damit, aber dort haben die Leute meist nicht die wirklich guten Jobs, weil die richtig guten Leute nicht in Verbindungen reingehen (for reasons). 

Wenn du jetzt noch keine Beziehungen hast, hast du im Übrigen was im Studium falsch gemacht. Praktika machen, sich den A**** aufreißen für Networking/Kontaktpflege. Ganz ehrlich, eigentlich fängt es noch viel früher, nämlich mit der Wahl der Uni, an. 

Man sollte natürlich gezielt Unis wählen, auf denen Leute studieren, die selbst bereits sehr gut vernetzt sind. Diese Unis haben natürlich hohe NCs. Und damit wären wir schon beim Abitur. Man muss halt früh anfangen, um es einfach zu haben - bei dir wird es schwierig.

die Freimaurer unterstützen sich gegenseitig geschäftlich.....

Scientology

und die Menschen die nur Profit daraus erzielen indem sie macht auf andere ausüben sind abschaum und Bestien, mehr nicht

Niemals im leben würde ich einer Sekte beitreten, der freie Wille des Menschen ist mehr wert als alles andere.

Lg

Skulls & Bones

Fällt nicht in Wirtschaft, sondern in Politik. Somit komplett uninteressant für Nicht-Amis.

0

Werde Zeuge Jehovas und dann mach einen Shop auf wo du das JW ORG Logo auf allen möglichen Dingen packst, dass kaufen dir dann deine Glaubensbrüder ab, die stehen auf sowas

https://www.etsy.com/de/shop/BlueMonkeyGallery

https://www.redbubble.com/shop/jw+org

http://www.note-it-shop.de/Metallkugelschreiber-blau-wwwjworg

http://jwsurvey.org/cedars-blog/new-jw-org-store-opens-in-rouen-france-but-what-is-it-selling

http://jw-supplies.com/

Du siehst, 8 Millionen Zeugen = 8 Millionen Kunden......

Ist zwar ein Joke, aber so kann man mal sehen, wie Sekten, die doch eigentlich wissen sollten, dass Jesus die Geldwechsler aus dem Tempel geworfen haben, ein Logo verehren und jede Menge Dinge kaufen nur weil da JW ORG draufsteht.

Wenn man wenigstens Jesus Christus auf die Dinge drucken würde dann wäre das noch "predigen" so ist es Werbung für einen US Verlag

Einige behaupten das zwar (z.B. Scientology ...), aber ihr Erfolg in diesen Dingen ist eher mäßig.

Was möchtest Du wissen?