Gibt es Seiten die die Kehrseite einer Partei beleuchtet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist ganz einfach. Beispiel "Die Grünen". Die Vorteile kennst Du ja.Weisst Du auch das die Anhänger bzw,.die Partei der Grünen etwa 5-10 % der Menschen repräsentiert,aber für die Verhinderung von tausenden Projekten in Deutschland verantwortlich sind? Auf den Punkt gebracht: Grüne sind gegen alles ! Selbst Erlebnisbäder mit Thermen werden durch Gänge vors Verwaltungsgericht verhindert.Selbst wenn das Bundesverwaltungsgericht nach 5-8 Jahren  ein Projekt ermöglicht,ist der Investor gestorben.Das ist Politik in Deutschland.Prüfe es nach,wieviele Einsprüche beim RP auf das Konto der Grünen kommen,wieviele Prozesse Fraktionen der Grünen anstrengen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst schon jedes Wahlprogramm einzeln lesen, und dich über die gebrochenen Wahlversprechen der Vergangenheit informieren. Ich denke nicht, dass es eine neutrale Einrichtung gibt, die alle Parteien beleuchtet, einzelne, mit eigener politischen Meinung wird es aber geben, die der Gegenseite schaden möchte.

Ich selbst habe z.B. das neue CDU-Programm gelesen, und dort viel negatives festgestellt:

- Festhalten an der Frauenquote und Ausweiten von Frauen-Bevorzugung im öffentlichen Dienst:

"In der neuen Wahlperiode werden wir die Gleichstellung in Führungspositionen im öffentlichen Dienst entschlossen vorantreiben. Wir wollen sie bis spätestens 2025 abschließend erreicht haben."

Wenn es um Gleichberechtigung ginge, wäre ich selbstverständlich dafür. Dieser Text liest sich aber so, als möchte man 50% weibliche Führungspersonen erreichen, ohne zu berücksichtigen, dass der Anteil der Bewerber auf diese Jobs eventuell männlich dominiert sein könnte, so dass die wenigen Frauen starkt bevorzugt werden würden.

- Kein klares Bekenntnis, ob man Datenschutz oder Ausbeutung von Daten priorisiert. Jeder Wähler soll das reininterpretieren, was ihm besser gefällt:

"Daten sind der Rohstoff der Zukunft". "[...] werden wir ein Datengesetz erarbeiten. Dieses soll den generellen Zugang zu Daten für wirtschaftliche Zwecke ebenso regeln wie [...] und berechtigte Datenschutzinteressen der Bürgerinnen und Bürger."

Ich persönlich möchte keine Partei wählen, die nicht den Bürger und seine Freiheiten/Rechte in den Vordergrund stellt. Durch den ersten Satz wird klar angedeutet, dass die wirtschaftlichen Interessen stark überwiegen.

"Kluge, umfassende und fortschrittliche IT-Sicherheit ist die Grundlage für ein erfolgreiches digitales Deutschland. Dafür werden wir sorgen" - durch die Vorkommnisse in der NSA-Affaire dürfte jedem klar sein, welchen Wert eine solche Aussage hat.

"Wir unterstützen die Schaffung einer innovativen neuen Bildungscloud, mit der wir über Deutschland hinaus neue Maßstäbe setzen werden." - sowas nennt man Bulls*it-Bingo ;-)

"Durch neue Möglichkeiten der Digitalisierung können wir unsere Umwelt besser schützen und Menschen in Entwicklungsländern bessere Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten bieten" - völlig weltfremd. Wie soll die CDU die Digitalisierung in Entwicklungsländern Arbeitsmöglichkeiten bieten, und was geht sie das an? Oder ist Deutschland mit Entwicklungsland gemeint?

"Die Energiewende wird weit besser gelingen, wenn wir die Digitalisierung nutzen, um Erzeugung, Vermarktung und Verbrauch von Energie miteinander zu vernetzen" - also Smarte Energiezähler, und Totalüberwachung des Bürgers.

"Autoritäre Staatssysteme sind auf dem Vormarsch, scheinbar stabile Staaten sind zerbrochen [...]" - daran war auch unsere Regierung beteiligt, und jetzt tut die CDU so, als hätte sie damit nichts zu tun gehabt (Syrien).

"Selbst in unserer Nachbarschaft ist die territoriale Integrität der Ukraine durch die russische Aggression in Frage gestellt" - das sehen viele anders.

"Europa ist ein Friedensprojekt" - dafür werden Kriege außerhalb Europas mit Billigung unserer Regierung unterstützt, damit möchte ich nichts zu tun haben.

"Europa muss seine Außengrenzen wirksam gegen illegale Migration schützen [...]" - dafür hätte sich die CDU bereits in den letzen Jahren einsetzen können, daher ist das völlig unglaubwürdig.

"Wir wollen, dass die Zahl der Flüchtlinge, die zu uns kommen, dauerhaft niedrig bleibt." - Das suggeriert, dass der Flüchtlingsstrom aktuell niedrig wäre, was aber nicht der Fall ist, das Thema wird lediglich kaum mehr Medial aufgegriffen. Der Begriff "Flüchtling" zeigt auch, dass die CDU nicht zwischen illegalen Migranten und Flüchtlingen unterscheiden kann, also inkompetent ist, oder ihre Wähler für dumm hält.

"Wir haben unsere kulturellen Wurzeln bewaht und unseren Zusammenhalt gestärkt" - völliger Unsinn!

"Bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland [...] haben eindrucksvoll unter Beweis gestellt [...]" - das man auf Leistungen vor mehr als 10 Jahren zurückgreifen muss, zeigt dass die CDU aktuell nicht viel zu bieten hat...

"So werden wir das Entstehen von Parallelgesellschaften und von Multi-Kulti verhindern" - der Zug ist bereits abgefahren!

"Der großartige Einsatz kirchlich engagierter Menschen bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise [...]" - man hat wieder den Eindruck, dass die CDU der Ansicht ist, die Krise wäre überstanden, dabei sammeln sich in Italien und Griechenland immer mehr Menschen, die nur darauf warten, nach Norden weiterreisen zu können. "Bei dem Versuch der Bewältigung", wäre meiner Meinung nach besser gewesen.

"Christen und Juden, Muslime, Hindus und Sikhs [...] können sich frei entfalten und ihren Glauben leben" - das ist objektiv gesehen nicht mehr der Fall. Gerade Juden ziehen sich aus der Öffentlichkeit zurück, da sie sich vermehrt bedroht fühlen (siehe die ARTE-Doku, deren Ausstrahlung verhindert werden sollte).

"In der Deutschen Islam Konferenz haben wir bereits vor Jahren den Dialog [...] und erwarten greifbare Erfolge [...]." - Das Projekt ist bereits seit Jahrem am laufen, und es gab bisher noch keine greifbaren Erfolge!? Das ist ein klares Armutszeugnis.

Auch für CSU-Wähler sieht man ein klares Problem: Die Versprechungen von Herrn Seehofer, dass sie nur mit der CDU zusammenarbeiten würde, wenn bestimmte Punkte (z.B. die "Obergrenze") ins Programm aufgenommen werden würden, wurden nicht eingehalten. Seehofer verschweigt jetzt aber einfach, dass er dieses Versprechen jemand gegeben hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das funktioniert nicht.

Bei Politik da geht es auch um Meinung, und bei Meinung gibt es eben kein Richtig oder Falsch.

Zur Demokratie gehört eben auch Pluralismus. verschiedene Meinungen udn Parteien sitzen also gleichberechtig im Parlament.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manni94
07.07.2017, 12:17

In einer Demokratie gibt es nur EINE RICHTIGE Meinung - und das ist die MEINE. Das haben WIR demokratiepolitisch beschlossen!

0

Was willst Du denn auf diesen Seiten lesen?

Es gibt zahllose Kritiken an den Parteien, einzeln und im Paket. Viele von denen sind leider populistisch und beschimpfen z. B. Frau Merkel, Frau von der Leyen oder Herrn Gabriel oder Herrn Schulz und Co. auf einer persönlichen Ebene.

Eigentlich solltest Du auch nicht Parteien oder gar einzelne Politiker bewerten, sondern deren Parteiprogramm. Natürlich spielt auch immer die Frage Frage mit hinein, für wie wahrscheinlich man die Umsetzung der Programme hält. Dabei gilt zu beachten: je wahrscheinlicher es ist, dass eine Partei in Regierungsverantwortung gewählt wird, desto unspektakulärer wird das Programm sein. Parteien, die sowieso keine realistische Chance für sich sehen, in der Regierung zu landen, neigen dazu, Luftschlösser in ihre Programme einzubauen (man kann sie natürlich trotzdem wählen, quasi als Herausforderung der etablierten Parteien).

Was wäre für Dich denn eine "Kehrseite"? Wenn eine Partei z. B. Steuererhöhungen will, sagt sie das durchaus auch in ihrem Wahlprogramm (Linke, SPD: z. B. "Reichensteuer", Erhöhung der Erbschaftssteuer). Insofern kann man schon über das Wahlprogramm feststellen, welcher Partei man seine Stimme am ehesten geben kann.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür haben wir ja ein Mehrparteiensystem. Was eine Partei verschweigt, weil es nicht in ihrem Programm enthalten ist oder was die Partei an negativen oder vernachlässigten Eigenschaften, Absichten und Programmpunkten hat, weiß die Partei, die im Wettstreit mit der betr. Partei steht.

Willst Du also etwas über die SPD wissen, was nicht auf ihrer Fahne steht, frag bei der CDU nach und umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip ist es ganzgut sich anzugucken was die Partien bei den letzten Wahlen versprochen haben und was umgesetzt wurden, wenn sie an der Regierung beteiligt waren.

Die SPD tendiert dazu, alles mögliche zu versprechen und dann nach der Wahl entsprechend viel zu brechen. Bei FPD und CDU ist man ehrlicher.

http://www.der-postillon.com/2017/02/traditionelles-linkes-halbjahr.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blackhaya
07.07.2017, 12:19

Du weist das der Link eine Satire ist????

Also wenn du das für ernst genommen hast, dann bist du wohl nicht ganz auf der Höhe???

0

Die Kehrseiten einer Partei findest Du logischerweise bei den Mitbewerbern - in Vorwahlzeiten sogar exzessiv hervorgehoben und angeprangert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So etwas nennt sich Wahlprogramm.

Lies alle und entscheide was dir zusagt und was nicht.

Nach dieser Entscheidung gehst du dann wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?