Gibt es schon Feststellungen zu dem Anschlag am 11.9.2001?

5 Antworten

Die gab es schon 2001, ein bis zwei Tage nach dem Anschlag. 19 Attentäter, darunter 15 mit saudischen Pässen verübten die Anschläge, Drahtzieher war Osama Bin Laden, der sich auch sogleich zu den Anschlägen bekannt hat, das war sein zweiter, endlich erfolgreicher Versuch, das WTC zu sprengen, 1995 hatte er es erstmalig versucht.

Und was tat die Bush-Administration, die angeblich in einem unglaublich raffinierten und perfekten Plan mit Abertausenden von Eingeweihten den Stahl- und Glas-Koloss selbst geprengt haben sollte? Sie hatte dummerweise vergessen, die Familienmitglieder des Bin-Laden-Clans aus dem Land zu schaffen und musste das in hektischer Betriebsamkeit eilig nachholen, damit sich kein Bin Laden einer peinlichen Befragung des FBI unterziehen musste.

In den Tagen nach dem 11. September ruhte der Flugverkehr in den USA mit Ausnahme der Evakuierung des Bin-Laden-Clans. Das haben natürlich jede Menge Menschen mitbekommen.

Die Bush-Administration hat sich auch in den Folgejahren unglaublich dämlich angestellt, man denke nur an den auf Lügen augebauten Irak-Krieg. Diese Lügen wurden schon entlarvt, bevor der erste Schuss fiel.

Wie minderbemittelt müssen also z.B. die Verschwörungswichtel Daniele Ganser und Ken Jebsen sein, der Bush-Administration einen genialen Plan anzudichten?

Fest steht, dass radikale Islamisten, die Beziehungen zu dem transnationalen Terrornetzwerk Al Kaida hatten und für sie handelten, am 11. September 2001 4 Flugzeuge entführten, 2 flogen in die Twin Towers, eins ins Pentagon und das andere Flugzeug stürzte in Pennsylvania ab.

Da das mittlerweile über 16 Jahre her ist, gibt es jede Menge 'Feststellungen' und jede Menge Hypothesen.

Interessant finde ich, dass m.E. bisher keine der vielen Verschwörungshypothesen bewiesen werden konnte.

Was möchtest Du wissen?