Gibt es schon ein elektronisches Blindenbuch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Entweder man arbeitet mit einen Touchscreen, bei dem die Gesten verändert werden:

Statt eine Funktion gleich auszulösen, wird sie nur vorgelesen, bis man mit einem weiteren Finger das auslösen bestätigt. (Das kann das iPhone mit der Kostenlosen Vorlesesoftware VoiceOver).

Auch für Nicht-Touchscreen Handys gibt es Screenreader.

Oder man benutzt am Computer eine Braille-Zeile, bei der mechanisch kleine Stifte auf und ab bewegt werden, um Zeichen der Blindenschrift darzustellen.

Konkret für Bücher: Blinde hören Hörbücher. (Ach!). Es gibt ein Hörbuchformat, in dem man besser blättern / spulen kann, es heißt "Daisy" (abspielbar mit dem Computer oder "Daisy-Player". Die zentrale deutsche Blindenbücherei hat kürzlich darauf umgestellt.

Als mobiles E-Book können Blinde auch per Bluetooth eine mobile (besonders kleine) Braillezeile an ein Handy oder einen PDA anschließen.

Elektroschocks sind Unsinn, die Leute sind blind, nicht masochistisch.

Man könnte mit Vibration arbeiten, aber wer will schon langsamen Morsecode abwarten...

Schau Dir im Internet mal ein paar Läden an, google nach "Hilfsmittel für Blinde". Da findest Du eine reichhaltige Auswahl, was es so gibt.

was ist ein Blindenbuch? Blinde können auf im Internet lesen, z.B. mit Breille-Tastatur oder sich die Texte vorlesen lassen. Ist doch elektronisch, oder habe ich die Frage nicht richtig verstanden?

sjowe3 12.10.2010, 12:09

Ich meine das ein Blinder mit dem Finger über eine Art I-Pad fährt und an bestimmten Stellen anderes fühlt(z.B. leichter Stromschock).

0
Sabibu 12.10.2010, 12:12
@sjowe3

da gibt es doch bestimmt schon ein App für, um sich den Text vorlesen zu lassen.

0

Was möchtest Du wissen?