Gibt es schon Antworten darauf was vor dem Urknall war, oder ist der Urknall selbst noch reine unbewiesene These?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Falls die Expansion irgendwann einmall ein Ende findet, könnte das Universum genau so wie es sich ausdehnte auch wieder in sich zusammenfallen, bis es wieder in der Singularität - einem unendlich kleinen Punkt endet.  Vielleicht explodiert es darauf sofort wieder, das weiß keiner. Dann wäre es tatsächlich ein ewige Periode. (nur nicht so blutig!^^)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
24.01.2016, 12:55

Vielleicht explodiert es darauf sofort wieder, 

Bei der Expansion der Raumzeit explodiert nichts. Das Wort "explodiert" ist in diesem Kontext völlig fehl am Platz. 

0

Hallo!

Es gibt Theorien über ein alternierendes Universum, das also mit dem Urknall beginnt, dann irgendwann wieder zusammenfällt (Big Bounce) und anschließend wieder mit einem Urknall startet!

Nach unseren heutigen Daten können wir zwar auschließen, daß es einen Big Bounce geben wird, aber das betrifft nicht ein hypothetisches Vor-Universum! Wir könnten am bisherigen Ende einer langen Reihe von Urknallen stehen, die alle aus irgendeinem Grund schiefgegangen sind (zuviel Gravitation, zu wenig, etc.)...

ABER das ist natürlich reine Spekulation!

Für die "Zeit" oder das "Etwas" vor dem Urknall werden wir höchstwahr-scheinlich niemals irgendetwas beobachten können!

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie die kosmische Hintergrundstrahlung, die moderenen Möglichkeiten, sie genau zu beobachten und nicht zuletzt auch die heute möglich gewordenen Simulationensverfahren zur wahrscheinlichen Entwicklung des Universums uns zeigen, muss die Urknalltheorie ergänzt um die Inflationstheorie heute als mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit richtig eingestuft werden.

Mehr dazu sagt uteausmuenchen auf Seite https://www.gutefrage.net/frage/gab-es-den-urknall-wirklich- .

Wie es zum Urknall kam und was möglicherweise davor schon existiert hat, weiß man heute nicht. Es gibt dazu nur erste Vermutungen (seit 2002 etwa Bojowalds Theorie). Lies mehr dazu auf Seite http://greiterweb.de/spw/Quanten-Kosmologie--Urknall-war-Durchknall.htm .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei dem Ereignis, dass ein Urknall gewesen sein könnte, ist sowohl der Raum wie auch die Zeit entstanden.

Es gibt also kein Vorher.

das ich es für möglich halte das

Ja und? Was wir für möglich halten, ist absolut irrelevant. Dei schlauesten Köpfe der Menschheit befassen sich auf einer Ebene mit dem Thema, die wir niemals begreifen werden.

Wir sollten uns also verkneifen, hier irgend welche wie auch immer gearteten Vermutungen anzustellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

genau wikipedia fragen. steht aber leider nichts von der theorie drinnen das es nicht nur einen urknall gegeben haben soll. mensch meier.

da war mal eine theramata doku über das was vor der entstehung des universums gewesen sein sollte. irre sache. zumindest konnen wir uns mehr oder weniger freuen das wie "sind". obs nun ein gott, ein urknall, oder odin mit samt andern götter waren ist doch wursch. letztentlich muss jeder für sich selber entscheiden was er glauben möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe dazu mehrere Theorien, eine davon ist zb das wir ein künstlich geschaffenes Universum sind ,z.B in einem Teilchenbeschleuniger entstanden von der selben Art Menschen wie wir sie sind ... aber genau kann das keiner sagen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
24.01.2016, 07:05

Ja man schließt sich doch erstmal einer Theorie nur an um das Wissen von einer vermutlichen Wahrheit als Antwort zu haben?

0
Kommentar von Abahatchi
24.01.2016, 12:27

Ich habe dazu mehrere Theorien,

Du meinst sicherlich Thesen.

1

Wenn ich recht habe, dann ist unser Universum nur der Inhalt einer Petrischale eines noch größeren Wesens und wäre es egal was was vor dem Urknall war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
24.01.2016, 12:25

Dann sind wir im entferntesten Sinne Parasiten? ist eine Überlegung in jedem Fall wert. Allerdings die Raumdimension ist riesig nur wären wir auf einem Atom wüßten wir vom dasein des Menschen auch nichts. Ein enormer Blickwinkel!

0

Auf Youtube sah ich jemanden zu, wie er anhand eines mathematischen Beispiels bewiesen hat, dass der Urknall anhand von logischer Begründungen unrealistischer sei als die Existenz von Gott!

Inwiefern das jetzt aber als Beweis zählt, bin ich mir unsicher, aber ich glaube ihm das. Er behauptet zudem auch nicht, dass es einen Gott gäbe, er meint bloß, dass da etwas anderes her muss als diese Urknall Theorie, die ist da nämlich etwas zu unzuverlässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kinglion6200
24.01.2016, 07:00

nix kann unrealistischer als Gott sein ^^

1
Kommentar von PeterSkyrim
24.01.2016, 07:03

gibt das genaue gegenthema auch. was nicht alles so ergründet werden muss.

0
Kommentar von Dentex
24.01.2016, 07:15

Da habt ihr beiden auch völlig Recht. Ich glaube auch nicht an Gott, zumindest in keinster Weise wie es definiert wurde. Sondern beide Theorien seien unrealistisch, das meinte ich. Es muss lediglich eine neue, bessere Theorie her, denn das Universum ist ja noch nicht vollständig erforscht worden. Ich habe einem anderen Video ausserdem entnommen, dass die Menschen das Weltall sogar mehr erforscht haben, als die Erde, da gibt es riesige Flächen in den Tiefen des Meeres, wo sonst etwas versteckt sein könnte.

0
Kommentar von AlderMoo
24.01.2016, 08:41

Youtube ist ja auch als wissenschaftliche Plattform der Hit... Hahahahaha


Dort findest Du auch Leute, die Dir beweisen, daß ein Fußball viereckig ist.

1
Kommentar von Abahatchi
24.01.2016, 12:04

er meint bloß, dass da etwas anderes her muss als diese Urknall Theorie

Wenn Du wüsztest, das Urknall nur ein Wort ist, dasz nicht von den Entdeckern der Raumzeitexpansion in Umlauf gebracht wurde und wenn Du wüsztest, was Raumzeitexpansion genau ist, dann wüsztest Du, dasz das, was einige verwirrender Weise als Urknall bezeichnen etwas ist, was immer noch fortwährt, nämlich die Expansion von Raum zu Zeit. 

Du bist mitten drinnen im Urknall und man kann die Expansion der Raumzeit jeden Tag im Jahr nachweisen. Egal was der eine oder andere "meint".

Grusz Ababahatchi

0
Kommentar von Gondor94
24.01.2016, 12:04

Die Videos auf Youtube sind ja auch so seriös... das die Berechnung falsch sein könnte ist dir nicht in den Sinn gekommen, oder?

0

Ich meine dass das schwer zu erklären ist, da das Universum immernoch expandiert. Dafür gibt es eine Erklärung. Jedoch ist die Zeit ein so dehnbarer Begriff, dass es schwer ist eine genaue Analyse zu teilen. Die Krümmung der Zeitachse, kann alle Berechnungen verfälschen. Alle Theorien sind denkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
24.01.2016, 09:05

Ja das ist leider so, die Erkenntnis sprengt alle Vorstellungen, ist wie Ausweglos.

0

Die Big Bang Theorie ist nichts Anderes als eine Theorie. "Beweise", was wirklich passiert ist, kann und wird es nie geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
24.01.2016, 13:31

Die Big Bang Theorie ist nichts Anderes als eine Theorie.

Das Wort Theorie stammt aus dem Griechischen. Vielleicht solltest Du nicht zu viele schlecht übersetzte englische oder us amerikanische  Videos schauen, weil die noch weniger Ahnung haben, was der Unterschied zwischen These und Theorie ist.

Vor allem solltest Du verstehen was Urknall eigentlich bedeutet. Es geht da nicht um einen urigen Knall. Es geht um die Expansion der Raumzeit und nicht um den kausalen Auslöser dieser Expansion. Der sogenannte Urknall ist eben keine These mehr, sondern ein Fakt und dazu gibt es die Beschreibung  also eine Theorie.

Es gibt nichts höherwertiges als eine Theorie in den Wissenschaften.

Grusz Abahatchi

1

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Frage, was vor dem Urknall war, sinnlos, da mit dem Urknall auch die Zeit ihren Anfang genommen hat.

Ebenso könnte man fragen, was nördlich des Nordpols liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grtgrt
24.01.2016, 10:37

Um zu erkennen, dass die Frage, was vor dem Urknall war (genauer: was es davor gegeben haben könnte) ganz und gar nicht sinnlos ist, versteht, wer sich zunächst mal klar gemacht hat, wie der Begriff Urknall denn nun eigentlich zu verstehen ist:

https://www.gutefrage.net/frage/weg-der-galaxien#answer-180468525

0

Was möchtest Du wissen?