Gibt es Schallschutzmindestanforderungen für Mietwohnungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist ja nicht bekannt ob diese Räumlichkeit schon als Büro genehmiegt wurde. Wenn ja müßte die Fläche als Wohnraum umgewidmet werden. Das Problem könnte gemindert werden, wenn auf die Holzpaneeldecke ein Teppich lose verlegt würde. Nun aber wer soll es machen? Der Vermieter wohnt dort nicht und der Mieter dieser Fläche findet den Boden schick. Also Du selbst spendierst einen Teppich oder aber man sucht sich eine neue Bleibe. Es sei denn man findet irgendwo eine Vorschrift die besagt, dass zum Zeitpunkt der Errichtungdes Hauses ein Schallschutz gemacht werden sollte der nicht eingehalten wurde. Auch hier muß der Beweis angetreten werden. Vielleicht zunächst einmal dem Vermieter schriftlich Mitteilen was Sachlage ist und ihn bitten hier Abhilfe zu schaffen, ansonsten auf eine mögliche Mitminderung Hinweisen, weil die Wohnqualität nicht mehr der am Tage des Einzuges entspricht, weil der Raum über Dir nun neu genutzt wird mit den erwähnten Störungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jeff1962 18.03.2014, 20:38

Danke für deine Antwort! Es liegt oben schon ein Teppich, aber es müssten wahrscheinlich drei übereinander gelegt werden um da etwas Dämmung zu schaffen. Den Verwalter habe ich schon mündlich und schriftlich um Abhilfe gebeten, leider erfolglos. Mietkürzungen sind ja auch nicht so einfach durchzuführen. Ich denke, ich werde mich wirklich mal beim Bauamt erkundigen, ob die Vermietung im Dachboden so überhaupt statthaft ist . Wenn ja, werde ich mir wohl schleunigst eine neue Wohnung suchen.

0

Wenn es dir da nicht mehr gefällt, dann zieh doch woanders hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jeff1962 17.03.2014, 18:40

.....tolle Antwort :-(

0

Was möchtest Du wissen?