Gibt es Sachen die sich im Islam geändert haben?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich glaube nicht an den Koran aber:

Es gab und gibt auch im Islam immer einmal wieder fortschrittlicher und freier denkende Menschen (auch Islam-gelehrte), die dazu übergehen, den Koran anders auszulegen.

Dazu muss gar nicht einmal der Text geändert werden, sondern die Sicht auf die Bedeutung des Textes. Leider wird eine neue Sicht auf das Buch von Fundamentalisten noch immer bekämpft.

Hier ist ein angenehmes Beispiel, eines zeitgemäßeren Denkers.

https://homepage.univie.ac.at/thomas.schmidinger/php/texte/islam\_abu\_zaid\_nachruf.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, im Islam hat sich nichts geändert und es wird sich auch nichts ändern. Allah beschützt den Islam bis zum Tag der Auferstehung.

Was sich ändert sind die Meinungen der Menschen. Es gibt über bestimmte Dinge, wie zum Beispiel das Rauchen, unterschiedliche Meinungen. Beim Rauchen ist es so, dass es einige Zeit von einigen Gelehrten nicht als Haram betrachtet wurde. Andere Gelehrte haben es immer als Haram betrachtet.

Jetzt kommt es darauf an, welchen Gelehrten du folgst.

Aber es gibt im Islam immer Dinge, über die es unterschiedliche Meinungen gibt. Als Beispiel sei die Haltung der Hände beim Stehen im Gebet genannt. Diese Unterschiede sind nicht so wichtig, viel wichtiger ist, dass ein Muslim/eine Muslima überhaupt betet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da keinerlei Aufzeichnungen aus der Zeit vor Uthman über den Inhalt des Koran vorliegen wissen wir das nicht. Dieser Uthman hat eine Koranfassung geschrieben und alle Koran-Aufzeichnungen aus der früheren Zeit zerstört. Das wäre wohl kaum nötig gewesen, wenn diese 1 zu 1 mit seiner neuen Fassung übereingestimmt hätten.

Es hat sich also mit ziemlicher Sicherheit etwas verändert, wir wissen aber nicht was. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kur'an ist 1 zu 1 die gleiche Schrift, wie sie Allah herabsandte. Geändert hat sich nix.

Es gibt jedoch Sachen, die es zur Zeit des Propheten möglicherweise nicht gab und da muss dann die Fatwa her und da müssen dann die Gelehrten uns den Weg weisen. Möge Allah uns nicht vom richtigen Weg abkommen lassen.

Was du meinst: Ein Beispiel. Im Osmanischen Reich wurde Shisha geraucht, obwohl die Osmanen sehr gläubig waren. Damals wusste man einfach nicht, dass Shisha dem Körper schadet. Aus heutiger Forschung geht aber eindeutig hervor, dass Shisha, Zigaretten, etc. körperschädigend (wenn nicht sogar tödlich) sind. 

Da hat sich dann z.B. was geändert. Damals dachte man es sei nix dabei. Heute sagen viele Gelehrte Mekruh, die meisten tendieren zu Haram.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man bekommt zunehmend den Eindruck, dass aufgrund der Einflussnahme von Wahhabiten und Salafisten der Weg des Islam in die Moderne gestoppt ist, und sich zum fundamentalistischem Islam kehrt.

Dies ist die einzige große Änderung die ich bemerkt habe, und die ich als absolut negativ empfinde.

Weiterhin habe ich den Eindruck, dass der Islam sich selbst überbewertet. Damit meine ich, wenn man nun mit Unerfreulichkeiten nicht mehr hinter dem Berg hält, sondern diese als "Religionsbestandteil" medienwirksam ins Netz stellt, dann muss man schon von seiner "Durchsetzungskraft" sehr überzeugt sein. Ich befürchte, der Islam kann dabei Schiffbruch erleiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

esselamu alejkum
rauchen war schon immer haram nur das es es sich gewisse menschen schön reden wollen und es somit als makruh erklären .
heute sind die menschen was das  angeht aufgeklärter .
und nein es hat sich nichts verändert vielleicht hat sich die ansicht gewisser menschen die du kennst geändert .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solang Menschen davon profitieren wird sich an einen Religion Nichts grundsätzlich ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Allah alles weiß, dann hätte er auch die Zukunft Wissen müssen, dass es ohne Zinsen nicht geht, dass Musik schön ist, das Hunde die besten Freunde der Menschen sind, dass Schweinefleisch nicht krank macht, dass es Uhren gibt und die Muezzeinrufe nicht mehr nötig sind usw.,usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(ihr werdet gemeldet)!

Was soll denn diese Drohung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lololo10
18.04.2016, 00:00

Ja keine Lust mich unnötig aufzuregen & das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen

0
Kommentar von furkansel
18.04.2016, 09:31

Ganz einfach: Hasskommentare verstoßen gegen die Nutzungsbedingungen. Dazu gibt es die Meldefunktion, um Verstöße zu melden. So einfach.

0

*Hasskommentar *

Ne, der Islam ist so wie immer geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
18.04.2016, 00:00

Genau so wie immer...............!

0

Was möchtest Du wissen?