Gibt es risiken bei depot konten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die meisten in Deutschland tätigen Banken sind seriös, sodass über die Depotgebühren hinaus (die massiv schwanken) eigentlich keine "Abzocke" zu befürchten ist. Aber gerade weil die Banken seriös sind, wirst du als Schüler kein Depot zur eigenen Verfügung bekommen, falls du noch minderjährig sein solltest...

Du solltest auf jeden Fall volljährig sein und genug Geld aufbringen um ein solches Depot überhaupt lohnenswert zu machen. Ein Depot zu eröffnen ist nicht kostenlos und kostet auch in Zukunft weiterhin Geld.

Um damit wirklich etwas erreichen zu können sind ein paar tausend Euro zu empfehlen, mit ein paar hundert Euro kommst du jedenfalls nicht weit.

Die meisten Online-Broker eröffnen keine Depots für Minderjährige, falls du denn minderjährig bist. Ansonsten musst du dir keine Sorgen. Niemand zockt dich ab und es werden auch keine Depotkonten an die Schufa gemeldet. Bei einem Depot handelt es sich ja nicht um einen Kredit.

Wenn Du noch Schüler bist, bist Du scheinbar unter ^18 Jahre. Wenn Dir dann einer irgendein Depot anbietet, stimmt da 100%ig etwas nicht, ist unseriös, denn Du darfst erst mit 18 Wertpapiere kaufen.

Ansonsten kannst Du davon ausgehen, dass alle deutschen banken dafür seriös genug sind.

Ich würde das Depot über die Bank eröffnen.

Was möchtest Du wissen?