Gibt es Religion wirklich oder ist es nur Einbildung?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo,

Freud hat in seiner Praxis als Analytiker schmerzhaft erfahren müssen, welche tragischen Folgen es hat, wenn Menschen über Religionen ihre verzerrten Vorstellungen des Egos auf Gott projizieren und ihn für das eigene Versagen verantwortlich machen.

Aus dem Grund war er gegen alle Religionen, die diesem falschen Gott dienen und damit die Neurosen aufrecht erhalten. Er schloss aber die Existenz des Göttlichen nicht aus. Sein Ziel war auch, den Menschen die Bedeutung der Arbeit und der Liebe zu vermitteln.

Leider ging er nicht so weit, einen echten Gott anzubieten, was zum Bereich der Spiritualität gehört. So blieben seine Patienten zwar mit der Erkenntnis zurück, dass Religionen zu nichts führen, doch deren tiefe Bedürfnisse wurden nicht wirklich erfüllt.

Den notwendigen Schritt ging C.G. Jung und erkannte das Bedürfnis der Menschen nach Spiritualität. Als Wissenschaftler konnte er natürlich nicht in kirchlichen Begriffen sprechen und definierte das kollektiv Unbewusste, das von vielen Archetypen belebt ist. Er half den Menschen bei der Initiation und führte sie in die Ganzheit des Menschseins.

Übrigens hat selbst der Dalei Lama erklärt, dass er für die Abschaffung aller Religionen ist, weil sie trennen, statt zu vereinen. Er rät deshalb zu einer gesunden Spiritualität.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wildcarts2
27.06.2017, 14:22

Leider ging er nicht so weit, einen echten Gott anzubieten, was zum Bereich der Spiritualität gehört. So blieben seine Patienten zwar mit der Erkenntnis zurück, dass Religionen zu nichts führen, doch deren tiefe Bedürfnisse wurden nicht wirklich erfüllt.

Einen "echten Gott" hätte er nicht anbieten können, weil es keine Götter gibt.

Für die "Tiefen Bedürfnisse" ist jeder selbst verantwortlich. Es gibt kein allgemeingültiges Rezept für Glück oder einen Lebenssinn. DAS hätte er erklären müssen: "Entscheide dich selbst, jetzt glücklich zu sein". Alles andere ist Humbug

0

Natürlich existieren Religionen, es gibt sogar eine Vielzahl davon wie z.b. das Christentum, der Islam und der Hinduismus, um die drei bekanntesten bzw. die drei grössten zu nennen.

Es gibt aber keinen rationalen Grund anzunehmen, das die Glaubensinhalte einer spezifischen Religion der Realität entsprechen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt es Religionen: Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Sikhismus, Jainismus, Shintoismus, Voodoo, Paganismus, Asatru (oder so ähnlich, moderne Anhänger der nordischen Götter meine ich), Bahai usw. Und das sind nur ganz wenige. Deren Existenz steht außer Frage, da sie für jeden offensichtlich ist, der nicht als Eremit in einer Höhle irgendwo im Niemandsland lebt.

Eine gänzlich andere Frage ist, ob die Glaubensinhalte der Religionen auch eine reale Entsprechung haben, also zum Beispiel, ob es tatsächlich einen oder mehrere Götter gibt. Das ist alles andere als bewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janeko85
27.06.2017, 12:34

Oh, und wenn du Religion im Sinne von "gläubig verehrende Anerkennung einer alles Sein bestimmenden göttlichen Macht; religiöse (2) Weltanschauung" meinst, auch die gibt es ohne Zweifel, denn sie bildet ja die Grundlage für ReligionEN im Sinne von organisierten Glaubensgemeinschaften. Aber auch hier ist es wieder eine andere Frage, ob der Gegenstand der "gläubig verehrenden Anerkennung" tatsächlich existiert oder nur eine Einbildung der Gläubigen ist. Ich persönlich gehe eher davon aus, dass es nur Einbildung ist.

1
Kommentar von Janeko85
27.06.2017, 12:34

Oh, und wenn du Religion im Sinne von "gläubig verehrende Anerkennung einer alles Sein bestimmenden göttlichen Macht; religiöse (2) Weltanschauung" meinst, auch die gibt es ohne Zweifel, denn sie bildet ja die Grundlage für ReligionEN im Sinne von organisierten Glaubensgemeinschaften. Aber auch hier ist es wieder eine andere Frage, ob der Gegenstand der "gläubig verehrenden Anerkennung" tatsächlich existiert oder nur eine Einbildung der Gläubigen ist. Ich persönlich gehe eher davon aus, dass es nur Einbildung ist.

0

Hallo, Mimamausebaer!

Also erstens gibt es auf GuteFrage auch die Möglichkeit, Umfragen mit verschiedenen Antwortoptionen zu erstellen. Vielleicht ist das für Deine Frage besser.

Zweitens ist die Frage irgendwie seltsam gestellt. Natürlich gibt es Religionen, das wird niemand bestreiten. Willst Du vielleicht wissen, ob wir meinen, dass die Glaubensinhalte der Religionen der Realität entsprechen?

Ich würde Dir empfehlen, nochmal genau zu überlegen, was Du eigentlich wissen willst, und die Frage dann neu zu stellen - vielleicht als Umfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja die ganzen kirchen im land sind real, wenn man dagegenläuft, tut es weh! Ob gott real ist, oder einbildung, wirst du wohl nie klären können! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte nur kurz etwas zum zentralen Punkt der Freudschen Religionskritk schreiben. Seinen Standpunkt kann man gut nachlesen in " Das Unbehagen in der Kultur und " Die Zukunft eine Illusion "

Kurz und bündig auf den Nenner gebracht:Für S.Freud war Religion Massenwahn ,die dem Individuum die " individuelle Neurose ".ersparen würde..

Individuelle Neurose definiert als " gewaltsame Fixierung eines psychischen Infantilismus ".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion gibt es (leider) wirklich. Es sind politische Machtkonstrukte, die aus den Menschen eine homogene, leicht zu regierende Masse formen sollen, um eine auf moralischer Ebene und im Weltbild vereinte Nation zu erzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist keine Umfrage.

Religionen gibt es selbstverständlich. Christentum, Islam, Judentum, Buddhismus und so weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar gibt es Religionen. Mit Einbildung hat dieser Fakt nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religionen gibt es (leider) wirklich, woran sie jedoch glauben ist nichts weiter als Fiktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich persönlich glaube an Gott. Man sieht z.B. verschiedene Sachen die eindeutig für ihn sprechen, darunter die 3 Kriege gegen Israel die Israel gewannen obwohl sie katastrophal unterlegen waren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerheiner77
27.06.2017, 12:06

Das war aber nicht die Frage...ob du glaubst oder nicht, ist uninteressant...

Ja es gibt ne Menge Religionen...

1

Wieso? Du kennst doch die Bilder vom Papst, von den muslimischen Pilgern in Mekka oder den Juden an der Klagemauer.

Dort gibt es überall Religion.

Oder kannst Du die Frage noch anders stellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimamausebaer
27.06.2017, 12:18

Naja das ist die Frage zu meinem Thema. In Anbetracht der Tatsache das Religion Glaube an Gott/er heißt, bilden wir uns nur ein an etwas höheres glauben zu müssen?

0

Ja, es gibt Religion.

Genaugenommen gibt es sogar ganz viele Religionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es diese Frage wirklich, oder ist sie nur Einbildung? Wahrscheinlich träume ich gerade und wache gleich auf. 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?