Gibt es Reinigungsspray für Bremsscheiben am Auto?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ausrollquitschen kommt meist vom Bremsstaub der sich an der auflaufenden Seite des Belages und den seiten festsetzt. Das führt zum einen zu Virbationen und ungewollten geräuschfrequenzen.

Der richtige Weg ist den Bremsblelag auszubauen und an den Kannten mit zB 80er schmiergelpapier anzuschleiffen.das zur reibelagfläche der bremsscheibe wieder ein sauberer 90 Gradwinkel entsteht. das ist erforderlich um die selbstreinigung zu unterstützen..

Radien oder rundschleiffen fühgrt dazu das sich fremdkörper im Reibbelag festsetzen können und die Scheibe nachhaltig schädigen.. Zum Schluss noch den reibbelag ebenfalls einfach mal abziehen .. das ganze auf einer planglatten Fläche auf dem das schmiergelpapier flach aufliegt.

Zu beginn des reinigungsviorganges / als Anschleifen zu bezeichnen ist der belag bzw die reibflächen seidenmatt ,. das zeigt das sich Bremsstaub im porösen Oberflächenmaterial eingebrannt hat und damit ausgehärtet ist wieder Fachmann das bezeichnet.

Das hat die Folge das die reibbelagoberfläche härter wird die die Stahlscheibe und der reibwert der zum bremsen erforderlich ist stark nachlässt . Durch das sogenannte Anschleiffen wird der Belag von ausgehärteten Material befreit und der Belag kann seine aufgabe wieder in vorgesehenem Umfang erledigen. Die sichtbare einfärbung ist dann grau wenn das festgebackene Bremstaubmaterial entfert ist und das sollte gleichmässig auf der gesammten Reibbelagfläche der Fall sein.

Diese reinigungsaktion sollte aber in beisein eines Profis ausgeführt werden oder einem Fachmann dabei über die schulter schauen. Das ist die einfachste und billigste Aktion die was bringen kann.

Man kann die Verunreinigung der Bremsbeläge durch Bremsstaub und Salze erheblich redizieren wenn man die Bremse bei der aktuellen Wetterlage regelmässig mit dem Hochdruckreiniger an der SB Waschanlage mit klarem Wasser reinigt bis auf dem Boden unter dem jeweiligen Rad keine schwarze Brühe mehr sichtbar ist..

Achtung !!! Danach sollte man damit rechnen das Wasser zwischen Belag und Bremscheibe zurückbleibt und durch Warmbremsen dieses Wasser wegzutrocknen. Heist mehrere Bremsbetätigungen bis die wieder greift auf dem Gelände der Waschanlage was durch langsammes anrollen und kräftiges Bremsen zu erreichen ist. An sonsten nicht auf die Strasse einfahren weil ev keine Bremswirkung herzustellen oder zu bewirken ist.,

Joachim

Spray auf die Scheibe hilft nicht. Nimm Kupferpaste, die wird auf dei RÜCKseite der Bremsklötze und auf die seitlichen Führungen dünn aufgetragen.

Es quietscht in der Regel nicht die Scheibe.....

Es hat sogar gerne mal mit Fettmangel zu tun....nicht auf der Scheibe, sondern an der Aufnahmemimik des Bremsbelages, wo "trocken" Vibrationen beim Bremsen übertragen werden und dieses Geräusch erzeugen...

Cliff 07.02.2015, 15:00

Bekommst den Stern.

0

Sprüh fleißig und der nächste Unfall ist vorprogrammiert. Mit Problemen an der Bremse geht man zum Fachmann.

Ja gibt es.... Bremsenreiniger,gibt es in jedem Autoteileladen und in manchen Baumärkten.

Was möchtest Du wissen?