Gibt es prämenstruelle Blähungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oh Gott oh Gott..........Du isst und trinkst aber auch alles, was Blähungen macht. Zwiebeln, SÜSSSTOFF, Obst, rohes Gemüse, Obst (Smoothies). Cola Zero ist purer Süßstoff, davon kriegt man Blähungen und oft sogar Durchfall.  Es ist viel sinnvoller, ausgewogen, aber weniger zu essen. Vollkornprodukte, mageres Fleisch oder Fisch, ungeschälter Reis, Kartoffeln.......Obst und rohes Gemüse gehören natürlilch auch dazu, 3 Hände voll täglich, aber KEINE Smoothies !!! Weißt Du, was für Mengen Obst und dadurch auch Mengen Fruchtzucker in einem Smoothie sind ? Obst IMMER ganz essen. Zuckerfreie Kaugummis schluckt man nicht runter, warum machst Du so einen Mist ? Zuckerfreie Kaugummis kurbeln die Magensäfte an und man kriegt Hunger. Durch den Süßstoff bekommt der Körper vorgegaukelt, da kommt gleich was Energetisches, aber NIX DA. Du erreichst damit genau das Gegenteil von dem was Du willst und kriegst Blähungen ohne Ende. Trink Wasser oder Apfelschorle, Tee, Kaffee......aber bitte nix mit Süßstoff drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diaeta
15.08.2016, 19:27

Ich esse ausgewogen. Obst enthält in seiner natürlichen Form dieselbe Menge an Fruchtzucker wie in pürierter Form sprich Smoothies. Ich esse viel Salat, überwiegend helles Fleisch, ab und zu mal Fisch, Eier und Eiweißbrot. Das IST gesund und ausgewogen. Cola Zero ist natürlich net so das Gelbe vom Ei, aber 'n bisschen Verlust ist doch immer.

0

Diaeta, du machst immer noch die gleichen Fehler und stellst immer noch die gleichen Fragen...

Ja, Kaugummis können Darmreizungen hervorrufen und auch abführend wirken.
Ja, die Blähungen, Magen-Darm-Probleme, Schlafstörungen, ... können an der Periode liegen - werden aber durch deine Ernährung sehr stark GEFÖRDERT und treten dadurch natürlich auch stärker und häufiger auf.
Ja, Blähungen entstehen auch durch eine Ernährungsumstellung, sind im Falle einer gesunden Ernährung mit einer gutdurchdachten Umstellung aber nicht länger als 3 Tage ein Problem.
Ja, Rohkost vor allem rohe Zwiebeln fördern Blähungen und bei eh schon gereiztem Verdauungstrakt auch Geschwüre.
Ja, Coke schadet deinem Körper vor allem da du wirklich nichts anderes trinkst.
Ja, dein Immunsystem wird durch diese Ernährung geschwächt, du wirst anfälliger für Krankheiten, Wunden heilen schlechter, hast gute Chancen auf Hautprobleme und heftige Spätfolgen auch im Alter.
Ja, deine Fragen, (Nicht-) Reaktionen und Denkweise weisen auf ein gestörtes Essverhalten und Körperverständnis hin.
Ja, ein fachlicher Kurs bezüglich richtiger Ernährung ist absolut anzuraten.

Und: Nein, es ist höchst unwahrscheinlich, dass deine Blähungen alleine von der Periode kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diaeta
15.08.2016, 21:38

Alter Schwede. :-D Ich esse seit drei Monaten so gesund wie NIE zuvor. Ich frühstücke(!) Obst. Das heißt nicht, dass massenweise Früchte fr*sse. Damit ist entweder eine(!!!) Banane oder ein(!!!) Smoothie gemeint. Und am Abend esse ich so viel wie ich möchte. Ich darf mich grundsätzlich satt essen und damit esse ich definitiv genug. Mein Abendessen besteht IMMER aus einer Portion Salat und dazu esse ich überwiegend helles Fleisch oder Rind, manchmal auch Fisch, ab und an Eier, Gemüse und Eiweißbrot. Heute bin ich 12 Kilometer gewandert. Ich habe eine viel bessere Kondition, meine Haut ist reiner, mein Haar ist schöner, ich habe bisher 17 Kilo abgenommen und es könnte nicht besser laufen. :-) Wenn du nach den Ursachen für meine körperlichen Beschwerden suchst, kann ich dir eine ganze Liste mit Diagnosen geben, die de facto dafür verantwortlich sind: Hashimoto, Depression, Emetophobie und eine potenzielle Magenschleimhautentzündung sind der Grund, weshalb ich mich so fühle. Und nein, ich bin nicht essgestört, weil ich 25 Kilo Übergewicht verlieren möchte und bereit bin, dafür in den sauren Apfel zu beißen, sprich weniger zu essen.

Netter Versuch, aber leider gescheitert.

0

Auf wie viele kalorien kommst du denn am tag? Und wie teilst du deine makronährstoffe auf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?