Gibt es Pferderassen die sich als Schulpferde gar nicht eignen?

7 Antworten

Um eine reitschule erfolgreich zu eröffnen musst du Pferdewirtschaft studieren und nicht nur reitlehrerin sein. Du musst die richtige ernährung kennen, was im notfall zu tuhen ist usw. Ausserdem solltest du auszeichnungen haben, sonst wird deine reitschule nicht sehr gefragt sein. Generell sind alle Pferde rassen geeignet denn es kommt nicht auf die rasse an sondern auf den charakter, der ist verschieden und wird nicht mit der rasse bestimmt (es gibt zb. araber die total ruhig sind).

Kann ich dir leider nicht so ganz glauben :D Ausbildung als Reitlehrer?? Meinst du nicht nen Trainerschein? :P Und wenn du das meinst und auch machst solltest du wissen, dass es nicht auf die Rasse ankommt und worauf du aufpassen musst solltest du dann auch wissen, schließlich hast du ja 8 Pferde (was ich dir natürlich ohnen Zweifel glaube;D ) und die musst du kennen..

Ich glaube, dass habt ihr falsch verstanden....ich weiß es kommt auf den Charakter un blabla an usw jaja

Ich wollte wissen ob es Pferde gibt (evtl. auch seltene Arten) die wegen Verhalten oder evtl. immer unterschiedliche Reiter auf dem Rücken....kann ja sein, dass es solche gibt und da wollte ich nur nochmal sicherheitshalbert nachfragen....Warum sonst würde ich fragen, ganz bestimmt nicht wegen Eure dummen Kommentare.....

0

Hey , eine bestimmte Rasse giebt es eigentlich nicht die sich dafür nicht eignet . Aber es kommt sehr auf den Charackter des Pferdes an ! Es sollte ruihg , gelassen und sehr Nerven stark sein und muss echt viel mit sich mal lassen . Es darf auch nicht zu Sensible sein !

l.g Joanne :)

Was tun gegen Angst vor Pferden wenn man selbst reitet?

Hallo ihr lieben! :) Ich reite seit 1 1/4 Jahren in einer guten Reitschule, wo die Pferde artgerecht behandelt und gehalten werden. Reiten tue ich auf Schulis, der Betrieb hat um die 10 Schulpferde. Meine frühere Reitlehrerin sagte, ich bin ein Naturtalent und brachte auch nur 5 Longestunden (zum Vergleich eine Freundin von mir brauchte ein halbes Jahr). Ich konnte so gut reiten, konnte mich durchsetzen )selbst bei dem schlimmsten Pferd, Felix, was steigt, buckelt und nie das macht was man will, konnte ich mich super durchsetzen. Dann musste ich den kleinen süßen auch nicht mehr reiten :0. Jede Stunde war die beste Stunde in meinem Leben, es war alles so schön, ich hatte den perfekten Sitz,... Meine Reitlehrerin hat mich immer gelobt und sagte ich wäre die Beste in meinem Kurs (5-6 Pers.). Als sie dann den Hof verlassen hatte, angeblich soll sie eine Reitschülerin geschlagen haben, was sich aber niemand vorstellen konnte. Dabei ist sie gegangen, weil die Chefin des Hofes (meine zukünfige Reitlehrerin) immer alles ohne Liebe und Gefühl macht. Sie schreit uns immer an, obwohl wir fast alles richtig machen. Sie lobt uns nie. Trotzdem habe ich es geschafft, sie davon zu überzeugen, dass ich reiten kann/konnte. Bei ihr war ich also auch die Beste in einem anderen Kurs. Dann wechselte der Kurs, und ich kam mit meiner aller besten Freundin für immer und ewig in eine Gruppe. darauf haben wir uns soooo lange gefreut. Doch eines Vormittages ging ich Freizeitreiten, wo die Pferde nicht artgerecht gehalten wurden/werden. Doch ich nahm mir ein Pony... Am Anfang ist sie immer wieder stehen geblieben, und als ich mit ihr traben wollte, passierte es: sie legte die Ohren an, buckelte stark vor und zurück, sodass ich runterfil. Ich stieg natürlich nicht wieder auf dieses Pferd sondern führte es zurück. Dabei schubste sie mich mit absicht gegen einen Baum und tritt doll nach mir aus. Ein Zentimeter weiter vor und sie hätte mich voll am Kopf getroffen! Als ich ganz ormal meine Reitstunden genießen wollte, merkte ich, das ich Angst vor diesen lieben Pferden und Ponys habe, ich habe schon Angst wenn sie mal mit den Hufen treten, sie zu putzen, in die Box zu bringen und vor allem zu reiten. Ich habe Angst, weil sie die manchmal die Ohren anlegen (vorallem im Galopp). Ich habe Angst, dass sie so buckeln würden, wie dieses eine Pony. Ich kann mich nicht mehr durchsetzen, erschrek bei jeder Kleinigkeit wie Schnauben. Ich habe Angst sie anzutraben/anzugaloppieren. Meine Reitlehrerin sagt ich wäre die Schlechteste aus meiner Gruppe geworden, sie sieht auch meine Angst und machte mich jedes Mal runter und sagte, ich bin hier nicht mehr willkommen. Eine Chance noch, nächsten Mittwoch, zu beweisen dass ich reiten kann, sonst kündigt meine Mutter und es bringt nix, wenn ich nur Schitt gehe. Ich muss unbedingt meine Angst vor Pferden verlieren, denn ich liebe das Reiten und den Umgang mit Pferden, ich fühle mich immer so frei und vergesse meine Sorgen. Ich liebe diese Pferde! LG

...zur Frage

Schulpferd buckelt und geht durch und beißt!

also erstmal wäre ich froh für ernsthafte antworten also keine wechsel die Reitschule oder nimm einfach ein anderes Pferd:/ ich möchte das Pferd reiten und ich gönne ihm auch nicht das er diesen "Machtkampf" jetzt gewinnt! also am Anfang kam ich fast gar nicht mit ihm klar er hat sich immer eingereiht und wenn ich ihn wegreiten wollte hat er die Ohren angelegt und wurde schneller dann hab ich ihm die Gerte gegeben und irgendwann hat es dann doch noch geklappt. dann hat er beim angaloppieren angefangen zu buckeln ich bin sitzen geblieben und hab getrieben und dann als er sich beruhigt hat angehalten... dann die gestrige stunde war dann sehr "aufregend" also erstmal hat er nach den anderen Pferden gebissen aber mit lenken hab ich zum glück keine Probleme mehr....er hat dann während der stunde mehrfach versucht zu buckeln ich hab ihn aber erfolgreich davon abgehalten...also während des traben und bei galoppieren:. dann sind von beiden seiten Pferde gekommen das hat ihn ziemlich gestört dann hat er gebuckelt ich hab ihn angetrieben dann ist er mir durchgegangen und dann hab ich ihn kontrolliert galoppiert bekommen.er legt auch wenn andere Pferde näher als 3 meter kommen die Ohren an :o also beim reiten verhält der sich praktisch als Obermacker.aber ich denke nicht dass es an meiner Reit art liegt das macht er auch bei anderen die diesen Machtkampf eben noch nicht gewonnen haben und meine Reitlehrerin hat mich eigentlich sogar gelobt weil ich diesen Kampf aufnehme und mich nicht vertreiben lasse und das gar nicht so schlecht war nach ihrer Meinung;D und meine Reitlehrerin kann das was sie tut!er versucht auch schon beim putzen mich zu vertreiben aber davon lass ich mich beeindrucken:) also ich bräuchte wirklich einen guten Rat wie ich richtig zeigen kann dass ICH der Boss bin die Gerte benutz ich auch aber ich sag mal ich habe Respekt und es kann auch sein dass ich mich ein wenig versteife unbewusst weil ich bei ihm immer damit rechnen muss dass er los galoppiert!:/ich denke schmerzen hat er nicht weil Leute die im mal richtig gezeigt haben wo es lang geht haben die Probleme nicht;o danke für antworten:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?