Gibt es Paraleluniversen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Frage kann dir niemand mit ja oder nein beantworten, wenn Du darauf hinaus willst.

Die M-Theorie beschreibt das Universum aber als eine Art dünne Membran, sogenannte Brane, und benötigt 11 Dimensionen. Wir kriegen davon natürlich nichts mit, da wir auf unsere 3 Dimensionen+Zeit beschränkt sind. Auf höheren Dimensionen ist das Universum aber ziemlich flach und Universen/Brane liegen nebeneinander wie die Scheiben eines geschnittenen Brotes.

Heißt aber nicht, dass Du mit einem Raumschiff irgendwann an ein Ende kommst. Nimm ein Blatt Papier und zieh dort eine Linie. Da kommst Du bald an das Ende des Blattes. Klebst Du aber die Oberkante an die Unterkante, kannst Du deinen Strich ewig weiterzeichnen - nur kommst Du irgendwann wieder an dem Punkt an wo Du den Stift zuerst angesetzt hast.

Und so kannst Du viele Universen nebeneinander legen ohne dass etwas von einem Universum ins andere entweichen kann. Andere gehen wiederum von Universen in Form von Seifenblasen aus.

Wie auch immer, bei allen Theorien gibt es einen Haken: Damit die Gravitation funktioniert, muss unser Universum dreidimensional sein. Die Gravitation nimmt zum Quadrat der Entfernung ab - doppelte Entfernung, ein Viertel Gravitation; zehnfache Entfernung, ein Hundertstel Gravitation. Das funktioniert aber nur in einem dreidimensionalen Universum - oder die Gravitation würde sich anders verhalten. Das wiederum lässt den Rückschluss zu, dass unser Universum nicht auf höheren Ebenen gefaltet sein kann und wir so eigentlich auch keine Paralleluniversen haben können... aber sicher sein kann man sich da nicht.

PS: Ich hab ja erwähnt, dass die M-Theorie 11 Dimensionen braucht. Das steht nicht im Widerspruch, denn diese Dimensionen sind extremst winzig kleine und aufgerollte Dimensionen, die die Form von Calabi-Yau-Mannigfaltigkeiten (tolle geometrische Form) haben könnten und in unserem großen dreidimensionalen Raum beherbergt sind - und die Gravitation das tut, was sie tut.

Wie auch immer: Keiner weiß es wirklich und wird es je wissen, ob es Paralleluniversen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann davon ausgehen, jedenfalls nach dieser Theorie. Ich habe in einem anderen Forum eine gute Antwort darauf bekommen:"Multiversum der Quantenmechanik = Viele Welten Interpretation von Hugh Everett. Das ist das einzige mit Bezug zur "herkömmlichen" Quantenmechanik. Im Prinzip geht's darum, dass sich die Natur nicht für einen bestimmten Ausgang eines Experiments entscheiden muss (Kollaps der Wellenfunktion), sondern dass alle möglichen Ergebnisse in verschiedenen "Universen" realisiert sind. Das ist das, was meistens unter Multiversum und Parallelwelten und so verstanden wird. Hat eigentlich keine beobachtbaren Konsequenzen, solange man nicht als SF-Autor Kontakt zwischen diesen Welten herstellt."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im wissenschaftlichen sinne sind Paraleluniversen nicht unumstritten, denn die einen sagen es gibt sie z.B. das -/+ Universum (Star Trek Fans auch als Spiegeluniversum bakannt) die anderen sagen, das es den Gesetzten des Wirkens der Kräfte total widerspricht.

Im Esotherischen Bereich gibt es manigfaltige Möglichkeiten denn da ist die entscheidung, die man getroffen hat ausschlaggebend. Denn in einem andern Universum/Gegenwart hast du anders entschieden und dein Leben verläuft dort anders.

Es kann (noch) nicht bewiesen werden... Ich für meinen teil glaube dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die normale Relativitätstheorie geht von 4 Dimensionen aus. Also die 3 Räumlichen die mit der Zeitlichen verbunden sind. Die StringTheorie geht von 7 oder 8 aus. Die Erweiterte Stringtheorie geht von 11 Dimensionen aus. Aber die haben nichts mit Parallel Universen zu tun. Das ist wiederum eine der Multiversentheorien. Die Multiversentheorie geht von unzähligen Universen aus. Universen soll es wie Sand am Meer geben. Unsere ist nur eine davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darth0Tyranus
11.10.2011, 21:57

Und ist unser Universum denn dan Unendlich?

0

Ich hatte immer schon das merkwürdige Gefühl, daß ich zweimal existiere ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bremer1977
12.10.2011, 10:46

Wenn eine Theorie stimmen sollte existierst du nicht nur zwei sondern undendlich viele male...und bei einer Multiplewn persönlichkeit sogar noch potenziert. ;o)

0

es gibt 10^500 verscheidene universen xD nix mit 4!! allerdings werden wir sie nie mit 100%ige sichereit beweisen können!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KayMcRay
31.10.2011, 10:57

Frage nicht gerafft...

0

nein, aber wenn du eines findest, darfst du es behalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaub was du glaubst und nicht was du weißt, überleg mal nach was du glauben willst, man kann nichts beweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stephen Hawking - Das Universum In Der Nussschale.

Kauf dir das Buch, dann erfährst du alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Datenschnee
11.10.2011, 21:30

Kauf dir auf jeden Fall die illustrierte Ausgabe.

0
Kommentar von jumpingJumper
12.10.2011, 17:06

hab das buch, ist klasse ;-)

0

Was möchtest Du wissen?