Gibt es Pädophile die nicht wissen das sie Pädophil sind also das sie diese Krankheit haben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Tatsächlich ist es so, dass die Akzeptanz der eigenen Neigung für viele Pädophile ein schwerer Schritt ist, der teilweise Jahrzehnte benötigt. Der Grund dafür liegt vor allem in der medialen Darstellung, in der Pädophile meistens nur als gefährliche Monster gezeichnet werden, und dem gesellschaftlichen Stigma. Viele haben ein Problem damit, dieses Label für sich anzuerkennen und zu akzeptieren, dass man selber ein solches "Monster" ist. Das führt dazu, dass häufig versucht wird diese Neigung zu verdrängen. Wenn dies unweigerlich scheitert kann das dann wiederum zu Depressionen und Gefühlen starken Selbsthasses und Selbstverachtung führen. Nicht wenige Pädophile kämpfen mit starken Suizidgedanken.

Es gibt auch Menschen, die denken sie wären Pädophile, sind es aber nicht. Das sind dann Zwangsgedanken und gehören zu den Zwangsstörungen. Das Gehirn sendet absichtlich Gedanken, die einen stören und als unangenehm empfunden werden. Je mehr sie verdrängt werden, desto schlimmer wird es. Aber natürlich gibt es auch dafür eine Therapie.

das ist nicht wirklich eine krankheit aber ja das gibt es durchaus

Wie alt bist Du?

Warum interessierst du dich so für Pädophile ? 

Weil ich genau wissen will an welchen Tricks die Arbeiten um besser aufzupassen

2
@Annieeeee

Es kann aber keiner wissen wie pädophile denken. Woher soll man das wissen wenn man selbst nicht so ist ? 

3

Weiß ich nich ich dachte das man hier sowas auch fragen darf

0
@Annieeeee

Sicher darfst du aber es wird nichts gescheites dabei raus kommen weil es schlicht und einfach keiner weiß bzw wissen kann. 

1

Was möchtest Du wissen?