Gibt es Orte an denen der Mond nachts nie zu sehen ist?

2 Antworten

Ich nehme an, dass man NIE den Mond sehen soll! Und nicht nur einen Tag lang nicht. Zudem, soll der Himmel "möglichst frei" sein für den Blick des Beobachters.

Die richtige Antwort lautet unter diesen Voraussetzungen:

Jeder Ort der Erde sieht im Lauf der Zeit den Mond, weil die Erde sich in 24h einmal um sich selbst dreht UND der Mond in rund 29 Tagen einmal um die Erde läuft... dabei nehmen wir aber an, dass man an diesen Orten freien Blick auf den GESAMTEN Himmel hat, also keine Berge etc im Wege sind.

Auf der Nordhalbkugel kann man, z.B. NIE den Mond sehen, wenn man in einer nur nach Norden offenen (z.B. NO bis NW) Schlucht ist, mit genügend steilen Wänden. Je näher dieser Ort am Äquator liegt umso weniger steil müssten die Wände sein. Auf höheren Breitengraden (also nördlicher) umso steiler und höher müssten die Wände der Schlucht sein. Nördlich von 61.5 Grad (90 - 23.5 - 5)) nützt auch das nichts mehr, weil der Mond da im Laufe des Jahres sogar mindestens einmal über den Zenit läuft.

Neben Schluchten können natürlich auch Strassenschluchten oder Innenhöfe den Mond abschirmen.

Für dir Südhalbkugel muss die Antwort sinngemäss angepasst werden - z.B. mit einer nach Süden offenen Schlucht.

NB:

23.5 Grad Neigung der Erdachse

5 Grad Neigung der Mondbahnebene relativ zur Erdbahnebene (=Ekliptik)

ich meine, da der mond die erde einmal pro tag umrundet, dürfte er auch nur ca 12 stunden am tag, von einer bestimmten position zu sehen sein. aber ganz sicher bin ich mir dessen nicht.

Was möchtest Du wissen?