Gibt es noch was im Islam ausser "Haram" & "Zina"?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 20. größten Sünden im Islam

  1. Shirk (Vielgötterei)
  2. Yaas (Hoffnungslosigkeit/Verzweiflung)
  3. Qunut (Mutlosigkeit/Niedergeschlagenheit)
  4. Al Amno Min Makr-illah (Geringschätzung der Strafen Allahs)
  5. Mord
  6. Aaq-e-Waledain (Ungehorsam gegenüber den Eltern)
  7. Qat-e-Rahimi (Abbruch der Familienbeziehungen)
  8. Usurpation des Reichtums der Waisenkinder
  9. Wucher
  10. Unzucht
  11. Sodomie
  12. Qazaf (Bezichtigung des Ehebruchs oder der Homosexualität)
  13. Alkohol
  14. Wetten
  15. Musik
  16. Singen
  17. Lügen
  18. Falscher Eid
  19. Falsches Zeugnis ablegen
  20. Die Zeugenaussage verbergen

Singen und Musik? oh man und solch eine ANtwort löscht GF Support nciht, traurig und echt armselig

0

« Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Haltet euch fern von den sieben vernichtenden Sünden. "Die Leute sagten: "O Gesandter Allahs, und welche sind diese? "Er sagte: "Diese sind: Die Beigesellung Allahs, die Zauberei, die Tötung eines Menschen, dessen Leben Allah unantastbar gemacht hat, es sei denn, dies geschehe nach dem Recht. Ferner das Verzehren der Zinsen, das Verzehren des Besitzes einer Waise, die Flucht am Tage der Schlacht und die Verleumdung der unbescholtenen, gläubigen und arglosen Frauen."«  (Bukhary)


« Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, wurde über die größten Sünden gefragt, und er sagte: »(Es sind): Die Beigesellung Allahs (Schirk), das Ungütigsein gegen die Eltern, die Tötung eines Menschen und das falsche Zeugnis.« ... " « (Bukhary)

0

SHIRK= Wir Muslime glauben an den EINZIGEN ALLAH, wenn Du neben ALLAH noch an andere glaubst, so entsteht shirk. Glück und Unglcük ist nur von ALLAH, nicht von irgend einem Glücksbringer oder wenn man einen Mail zu 35 Personne schickt erfüllt sich ein Wünsch usw....Auch diese blaue Perle ist ein Shirk, hat nichts mit Islam zutun. Es hat einer erfunden, um damit Geld zu machen, wie es aussieht hat der viel erfolg, viele Muslime haben sachen wo diese blaue Perle drauf ist, leiderrrrrr. GÜNAH (Sünde)=Gegenteil von Sevap. Also Günah=Minuspunkte und Sevap=Plus Punkte. Günah wird unterteilt, in grosse und kleine. Haram = Tabu, sollte nicht sein. ZINA= Sexuelle Handlungen mit einem anderen, als den eigenen Partner oder einem POerson mit dem man nicht verheiratet ist. Alle unseren Sinne können Zina begehen. Augen: ansehen, schaue keinem der Tabu wäre so genau an, nicht so genau in die Augen schauen. Ohr: Frauen STimmen können für Männer sehr anziehend sein. Deshalb ist bei den Nasheeds Frauenstimme Tabu. Sie kann für Leute singen, die für sie keine Tabu darstellen. Nase: Auch gerüche können zum Zina führen, Parfüm ja aber nur unter Frauen oder für den eigenen Mann. Fühlen: Anfassen, Hände geben, nur gleicehn Geschlecht oder Leuten die Hand geben die nicht zu der Tabu Gruppe zählen. Es gbit noch viele Sünden; Töten, klauen, lügen, das Recht der Anderen verletzen...uvm Wir dürfen nicht vergessen, in der Hölle gibt es kein Feuer, für denjenigen, der nichts verbrochen hat. Jeder nimmt seinen Feuer selber mit....

Spionage, Körperverletzung u. Adoption ist verboten!


« Abu Huraira berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Hütet euch vor Verdächtigungen denn Verdächtigung ist die größte aller Lügen sucht nicht mit Vorbedacht nach euren Fehlern und spioniert einander nicht nach. Seid einander nicht neidisch und mißgünstig, wendet euch nicht voneinander ab und seid Allahs Diener, brüderlich zueinander. » (Bukhary)


« Anas, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Die Tochter des An-Nudur ohrfeigte ein Sklavenmädchen und brach dabei einen seiner Schneidezähne. Die Leute begaben sich deshalb zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm. Und er veranlasste die Wiedervergeltung. (Qisas) » (Bukhary)


« Wathila Ibn Al-Asqa' berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Zu den großen Lügen gehört wahrlich, dass der Mensch seine Zugehörigkeit zu einem anderen außer seinem Vater behauptet, oder dass seine Augen etwas blicken, was sie nicht blicken dürfen*, oder dass er über den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, etwas berichtet, was er nicht gesagt hat."«  (Bukhary Hadith Nr.3508)

Versteigerungen (beim Kauf), Alkohol/Drogen etc., Tafelsilber, Goldschmuck (für Männer) und Kleidungsstücke aus Seide (für Männer) sind verboten!


« Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Hütet euch vor Verdächtigungen denn Verdächtigung ist die größte aller Lügen sucht nicht mit Vorbedacht nach euren Fehlern und spioniert einander nicht nach. Überbietet euch nicht beim Kauf.* Seid einander nicht neidisch, schürt keinen gegenseitigen Hass unter euch und wendet euch nicht voneinander ab. Seid Allahs Diener, brüderlich zueinander."(* Demnach ist eine Versteigerungsaktion unter Muslimen verboten. » (Bukhary Hadith Nr.6064 f.)


« Anas berichtete: "Das Berauschende wurde uns zur Zeit verboten, als das Verbot offenbart wurde und zu jener Zeit fanden wir (in Al-Madina) nur sehr wenig vom Wein aus Weintrauben. Unser Berauschendes war gewöhnlich der Wein aus Weintrauben und der Dattelwein."« (Bukhary Hadith Nr.5581)


« Umm Salama, Gattin des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wer aus einem silbernen Gefäß trinkt, der tut nichts anderes, als das Höllenfeuer in seinen Bauch gräßlich hineinzuschlürfen. " « (Bukhary)


« Al-Bara' Ibn 'Azib, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: "Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, befahl und verbot uns jeweils sieben (Verhaltensweisen): Er verbot uns, Goldringe und Kleidung zu tragen, die aus gemischter Seide, reiner Seide, Seidenbrokat und Brokat hergestellt ist, und auf seidenen Kissen zu sitzen und befahl uns, an einem Beerdigungszug teilzunehmen, den Kranken zu besuchen und den Friedensgruss unter den Menschen zu verbreiten."(Bukhary Hadith Nr. 5635 u. 6222)

0
@Zannati

Streitsucht, (Selbst)mord, sich den Tod zu wünschen, Mord an Frauen/Kindern ist verboten!


« 'A'ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Der von Allah am meisten gehasste Mensch ist der unverschämt Streitsüchtige." «  (Bukhary)


« Thabit Ibn Ad-Dahhak berichtete - ...-, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wer immer in einer Form eines anderen Glaubens als des Islam schwört, der ist bei dem, was er spricht. Und kein Mensch vermag ein Gelöbnis zur Weihgabe einer Sache versprechen, die er nicht besitzt. Und wer mit einem Gegenstand Selbstmord begeht, mit dem wird er am Tage der Auferstehung gepeinigt werden. Und wer einen Gläubigen verflucht, der handelt genauso, als ob er ihn getötet hätte, und wer dem anderen den Kufr (Unglauben) vorwirft, der handelt auch so, als ob er ihn getötet hätte."«  (Bukhary Hadith Nr. 5778)


« Anas Ibn Malik, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Keiner von euch soll sich den Tod auf Grund eines Leidens wünschen, das ihn traf. Wenn er aber dies unbedingt tun will, so soll er nur sagen:»O Allah mein Gott, laß mich weiter leben, solange das Leben für mich gut ist, und laß mich dann sterben, wenn der Tod für mich gut ist!«"(Bukhary Hadith Nr. 6349)


« Abu 'Ubaid ... berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Keiner von euch soll sich den Tod wünschen denn er kann entweder ein Wohltäter sein, der seine guten Werke vermehren kann, oder aber ein Übeltäter, der sich zur Reue zurückbesinnen mag!"«  (Bukhary)


«  'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: "Eine Frau wurde in einer Schlacht, die der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, unternahm, tot aufgefunden. Und der Gesandte Allahs verabscheute das Töten von Frauen und Kindern." « (Bukhary Hadith Nr.3015 u.a.)

0
@Zannati

Arroganz, Tierquälerei, Tätowierung, (ver)fluchen und Leute zu belauschen, die das nicht wollen, ist verboten!


« Ibn 'Umar berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Während ein Mann sein Lendentuch voller Einbildung hinter sich herschleifte, verschluckte ihn die Erde, und er wird in ihr hinuntersausen bis zum Tage der Auferstehung! "(Bukhary Hadith Nr. 1042ff.)


« 'Abdullah Ibn 'Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Eine Frau wurde wegen einer Katze bestraft. Sie band sie an, bis sie starb, und somit ging sie ins Höllenfeuer ein denn sie hat ihr weder Futter noch Wasser zu trinken gegeben, als sie sie einsperrte, noch hat sie sie freilaufen lassen, damit sie von den Tierchen der Erde hätte fressen können. "(Dies ist eine herzergreifende Mahnung an alle Halter von Haustieren: Das Einsperren des Tieres und die Beraubung seiner Freiheit ist grundsätzlich verboten es sei denn ein trifftiger Grund ist vorhanden, wie etwa die Pflege eines kranken Tieres, oder seine Rettung vor einer Gefahr - wie z. B. vor einem Raubtier oder vor Verhungern.) (Bukhary)


« Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Der böse Blick ist wahr!",und dass er die Tätowierung verbot. » (Bukhary Hadith Nr.5738f.)


« 'Abdullah Ibn 'Amr, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Zu den größten Sünden gehört, dass man seine Eltern verflucht!"Die Leute fragten: "O Gesandter Allahs, und wie kommt es zustande, dass jemand seine Eltern verflucht?" Der Prophet erwiderte: "Indem jemand den Vater eines anderen beschimpft, worauf dieser die Beschimpfung dessen Vater erwidert, aber auch indem jemand die Mutter eines anderen beschimpft, worauf dieser die Beschimpfung dessen Mutter erwidert." «  (Bukhary)


« Ibn 'Abbas berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Wer von einen Traum erzählt, den er nicht gesehen hat, wird (am Tage des Jüngsten Gerichts) aufgefordert, zwei Haare zusammenzuknoten, und er wird dies gewiss nicht tun können. Und wer bei einem Gespräch von Leuten lauscht, denen dies zuwider ist, oder die sich von ihm entfernen wollen, dem werden in sein Ohr (am Tage des Jüngsten Gerichts) Schmerzen hineingegossen. Und wer ein Bild gestaltet, der wird dafür (am Tage des Jüngsten Gerichts) bestraft und aufgefordert, in dieses den Lebensgeist einzuhauchen und er wird dies gewiss nicht tun können. "« (Bukhary Hadith Nr. 6130)

0
@Zannati

Klatsch u. Tratsch, Verschwendung von Geld u. Betrug ist verboten!


"Al-Mugira Ibn Schu'ba berichtete, dass der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Allah hat euch wahrlich folgendes verboten: die Lieblosigkeit gegen die Mütter, die Verwehrung einer milden Gabe und deren unrechtmäßige Einnahme und die Tötung der Mädchen. Und Allah verabscheut von euch ferner das Geschwätz, die häufige Stellung von Fragen und die Verschwendung des Vermögens (bzw. des Geldes und der Güter)!" (Bukhary Hadith Nr. 5976 f.)

Bukhary


"Sa'id Ibn Zaid, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass er den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, folgendes sagen hörte: "Wer sich widerrechtlich ein Stück Land aneignet, trägt es als siebenfache Last an seinem Hals (am Tage der Auferstehung)." (Bukhary)

0

Was möchtest Du wissen?