Gibt es noch viele Homophobe in Deutschland?

19 Antworten

Nein, das sind keine Einzelfälle sondern für viele Menschen immer noch Alltag - von der Pöbelei auf der Straße bis zum Rauswurf aus den Elternhaus.

“Viel“ ist ja relativ, aber meiner Meinung zu viel. Im Vergleich zu anderen Ländern, wohl vor allem nicht-westlichen Ländern, geht es LGBT+ zugehörigen Personen in Deutschland mit Sicherheit besser, aber auch in westlichen Ländern sind Homophobie und co immer noch ein Problem.

Vielleicht findest du diese Erhebung (müsste aus 2015 sein, also noch nicht sehr alt) zu Diskriminierungserfahrungen von LGBT Personen interessant:

https://fra.europa.eu/sites/default/files/eu-lgbt-survey-results-at-a-glance_de.pdf

Dort kann man sich durchaus mal ein Bild davon machen, dass Homophobie noch ein aktuelles Problem darstellt.

Dann komm besser nicht nach Polen

2
@Ural132

Ja, weit muss man nicht von Deutschland suchen um auf extremere Homophobie zu stoßen. Ich finde jedoch man sollte sich da nicht auf einem „In anderen Ländern ist es viel schlimmer“ ausruhen

0

Mir ist vollkommen egal, worauf jemand im Bett steht. Aber ich weiß, dass man auch Sexualitäten ändern kann. Habe Homosexuelle kennen gelernt, die selbst meinten, dass sie ursprünglich Hetero waren und nur schlechte Partner hatten und dann war da der nette gleichgeschlechtliche Kumpel/ Kumpeline und es hat einfach gepasst.

Heute sagt man einfach: Ist alles genetisch. Aber wissenschaftlich begünstigen nur zu 20 Prozent bestimmte Genome Homosexualität; 80 Prozent bestimmt das Umfeld.

Es kann also sehr wohl sein, dass du ein sehr sensibler Mensch bist und weil du als Kind dich z.B. mal als Junge geschminkt hast (habe ich als Junge auch getan), stempeln dich deine Eltern als Homosexuell ein, behandeln dich anders schon als Kind, dein Freundeskreis begünstigt das noch und vielleicht noch andere Faktoren und du fühlst dich eher von anderen Sexualitäten hingezogen.

Es gibt eine Queer-Musikerin - mir fällt gerade der Name nicht ein, aber sie ist sehr bekannt. Sie hat mal in einem Interview gesagt, dass viele Aktivisten das Wort Queer so deuten, dass ein Mensch eine feste Sexualität haben muss. Aber in Wirklichkeit kann ein Mensch dir einfach WAHNSINNIG sympathisch sein und dich umhauen und dann ist das Geschlecht egal. Ein Hetero wird dann Homo, Bi, Trans und ein Homo eben auch Hetero, Bi, Trans usw.

Nein denke ich nicht, ich habe heute morgen noch genau dazu eine Frage hier beantwortet. Ich glaube nicht das das nur Einzelfälle sind. Ich rate hier auch immer jungen Leuten die noch Zuhause wohnen und wissen das ihre Eltern Anti sind, es für sich zu behalten bis sie ausziehen können.

Meist steckt hinter dem Unverständnis oder der Abneigung der Eltern irgend ein religiöses oder kulturelles Gedöns. Sein Kind nicht zu lieben weil es anders ist geht gar nicht.

Homophobie ist noch immer weit verbreitet - vor allem infolge der traditionellen, vor allem der religiösen Erziehung. Die Evangelen sind da zwar etwas aufgeschlossener, doch die Katholiken halten noch immer an ihren mittelalterlichen Dogmen fest. In der Bibel wird Homosexualität als Verwerflich dargestellt.

Doch nach und nach werden die Menschen immer weltoffener und aufgeschlossener - auch gegenüber sexueller Ausrichtungen. Vor allem junge Menschen zeigen da deutlich mehr Toleranz.

Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wenn Eltern aus solch einem Grund ihr Kind verstoßen. So religiös verklemmt oder verbohrt kann man doch gar nicht sein.

Für mich gibt es nichts Wichtigeres, als dass meine Kinder glücklich werden - selbst wenn ich mich mit ihrer Partnerwahl schlecht anfreunden kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

also ich hab auch schon homophobe kennengelernt... aber das ist ... ja, ich denke, eher seltener, je nachdem, wo man sich so bewegt. An sich ist es schon traurig, aber andererseits - die wollen einem dann ja auch nichts Gutes, was also drüber aufregen? Dann sind die Einstellungen geklärt. Letztendlich wüsste ich nicht, mit welchem Recht sich die da miteinbringen, weil das ja nun wirklich zu deren Privatsphäre gehört. Denen würd ich erst mal eine Vortrag halten.

Was möchtest Du wissen?