Gibt es noch Möglichkeiten für mein Huhn?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn dir etwas am huhn liegt, dann ab zum landtierarzt, auch wenn es nur wneige gbt, die sich mit geflügel auskennen, hab das glück einen geflügelkundigen teirarzt ums eck zu haben.

wenn du es erlösen möchtest, dann würde ich sagen, kopf ab, rupfen udn ausnehmen und guten appetit beim suppenhuhn.

ich kann mir nicht vorstellen, daß das alter alleine durchfall auslösen sollte, weshalb? durchfall ist eine abwehrreaktion des körpers auf erreger, fremdkörper,........

Natürlich löst das Alter keinen Durchfall aus, habe ich vll. blöd formuliert. Ich meinte, weil Hybriden immer so schnell sterben, weil sie so überzüchtet sind und unsere Peppels ja zur Hälfte Hybride ist und deshalb auch nicht so eine hohe Lebenserwartung hat.

Wenn sie aufhört zu fressen, dann kommt der Kopf runter, aber sie scharrt noch und pickt und frisst auch viel, nur die Körner kann sie nicht mehr verdauen. Sie macht auch einen müden Eindruck, und macht viele Pausen, aber wir warten noch ein paar Tage ab. Wenn es sich verschlechtert, wird sie geschlachtet, weil leiden soll sie auch nicht.

Unsere Tierärzte helfen uns schon, bzw. haben uns schon viel geholfen, sagen aber selber, dass sie nur herumprobieren können, weil sie sich damit nicht auskennen (obwohl wir auf dem Land sind!). Als wir mit unserem Seidenhuhn im Körbchen zum Tierazt kamen, sah die Sprechstundenhilfe hinein und sagte promt: "Nein so ein süßes Meerschweinchen!" Alle haben sie nur verständnislos angeschaut, aber das zeigt wie viele ihre Hühner zum TA bringen, da können die Ärzte keine Erfahrungen sammeln.

0
@FastPonyRider

kleintiere vor allem jene mit nutzen, werden eher nicht zum tierarzt gebracht, wurden sie noch nie.

entweder das tier erholt sich dank hausmittelchen und eventuell kurzfristiger abtrenung und sonderfütterung oder es wurde frühzeitig geschlachtet.

ich gehe auch nicht mit allen meinen gänsen zum TA. haben die jungen etwas und schon schlachtgewicht, dann kannst de dir ausmalen, was mit einem mehrtägig krankentoier, welches sich offensichtlöich quält, passiert.

im froster ist deshalb immer genug platz frei.

anedrs sieht es aus bei den alttieren meiner beiden zuchtstämme, die besitzen namen, zwei davon sind handaufzuchten, wenn die krank sind, dann werden se natürlich behandelt.

auch wenn es arg herzlos klingt, wnen ich zu rechnen anfange, kommt mich die behandlung eines alttieres günstiger, als ein neues zuchttier.

wobei ich glaube, daß es mir im grunde schissen egal ist, wenn eines meiner mit manem versehenen tierleins krank ist, dann kommt der TA, egal, was das kostet, auch wenns den "wert" des tieres übersteigt.

na, dann drück ich dir mal die daumen.

wobei sich das schon arg danach anhört, als sei der magen darm trakt komplett außer der reihe. wenn körner nicht mehr verdaut werden können, dann gute nacht.

hast des mal mit extra f+tterung versucht?

bei gänseküken wirken zum päppeln haferflocken, eingewicht mit klein geschnittener brennessel, wahre wunder, bei hühnern sicher mit ner portion tiereischem protein oben drauf, auch. die brennessel hat massenweise mineralien und vitamine, auch wenn sie meist im ganzen nicht gerne gefressen wird, in gehackter form, sind meine gänse heute noch süchtig danach, sobald ich das unter den quetschhafer mische.

sollten parasiten der fall sein, kannst du es auch mal mit majoran, oregano, thymian, geraspelter karotte, kokosflocken und knoblauch im futter versuchen.

und wenn alle stricke reißen, würd ichs mal mit der moroschen karottensuppe beim huhn versuchen, schaden kanns nicht und wenns hilft, haben wir eine erfahrung gewonnen. ;)

ich würde allerdings die menge arg rduzieren, ein einzelnes huh dürfte an 1,5 kilo karottenbrei doch arg lange futtern.

nimm 200 gramm karotten, ne prise sazl und 200-400 ml wasser, alles in eienn topf und minimum eine stunde kochen lassen, im anschli´alles pürieren und das ganze zB mit haferflocken gemischt anbieten. ein teelöffel dreimal am tag dürften reichen.

sollten viren oder bakterein die ursache vom durchfall sein, dann wirst du sie damit zumindest arg eindämmen.

wünsche deinem huhn gute besserung.

0
@ordrana

Ok, vielen Dank, ich werde mal "kochen". Sie bekommt Haferflocken, aufgeweichtes Hühnerfutter (mit Hühnerbrühe aufgeweicht), Vitaminpaste, Katzenfutter und am ersten Tag hat sie auch noch Kückenaufzuchtfutter, gemischt mit Mastfutter bekommen, damit sie schnell wieder an Gewicht zunimmt und natürlich als Energielieferant. Aber ich werde dann mal Kräuter suchen gehen :)

0
@FastPonyRider

und versuch das mit der karottensuppe echt mal. ich hab zwar keine ahnung, obs bei geflügel wirkt, dazu fehlt mir der selbstversuch bei meinen gänsen, aber ich kann mir vorstellen, daß das geht. da sich die durch das lange kochen veränderten kohlenhydrate an die andockstellen der keime setzen, so daß diese nimmer andocken können, dürfte es egal sein, ob das im darm eines hundes, einer katze, eines menschen oder eines huhnes abläuft.

ich denke, ein versuch ists wert.

und brennessel findest de ohnehin überall, da brauchst denihct lange schen gehen. ;)

und die restlichen kräuterleins gibts in jedem supermarkt. ^^

0
@ordrana

Ja, werden wir mal probieren, aber Karotten räumen Hühner normalerweise eher durch, deshalb bin ich mir da nicht ganz sicher...

0
@FastPonyRider

das tun rohe geraspelte karotten eigentlich auch bei hunden und katzen, trotzdem wirken die ewig lang gekochten kohlenhydrate der karottensuppe auf eine andere art und weise.

ein versuch ist es denke ich wert.

0

Peppels hat von der Tierheilpraktikerin vor 2 Tagen etwas gespritzt und ein Pulver bekommen, dass sie 3 mal täglich unters Futter gemischt bekommt. Die Körner verdaut sie immer noch nicht richtig, aber der Durchfall ist weg. Heute ist auch der 1. Tag an dem sie sich nicht mehr übergibt. Sie hat sich wieder zu den anderen Hühnern gesellt und läuft mit ihnen mit. Trotzdem wird sie noch separat gefüttert, damit sie wieder zunimmt und Magenverträglicheres Futter zu sich nimmt.

Also: Es geht ihr wieder viel besser, wenn man nicht weiß, dass sie so krank war, würde einem gar nichts auffallen! Sie ist wieder unter ihren anderen Hühnis und pickt und scharrt in der Wiese und schimpfen kann sie auch wieder :)

Nutztiere, da müsste der Tierarzt informiert werden.

Muss nicht, unsere Hühner sind Schutz-geimpft und entwurmt!

0
@FastPonyRider

und was hat das eine mit dem anderen zu tun?

das huhn ist ja wohl trotz impfung und entwurmung krank, demnach gehört es entweder behandelt, geschlachtet oder eingeschläfert.

weiter daran herum zu doktorn grenzt schon irgendwie an tierquälerei.

0
@ordrana

Ich habe Deinen Kommentar eher mit Seuchenschutz in Verbindung gebracht, wegen dem "müsste".

Wenn es nicht bald besser wird, kommt sowieso der Kopf runter... Aber sie hat noch keine Schmerzen und frisst wie ein Drescher, deswegen ist sie noch nicht kopflos!

0
@ordrana

Da sollte schon festegestellt werden, was da los ist....irgendeine Hühnerseuche könnte es sein.

0

Hund erbricht sich in Abständen?

Hallo!
Erstmal will ich unsere Situation schildern. Unserer 3 jähriger Rüde war schon immer etwas empfindlich mit seiner Verdauung. Doch vorgestern hat er gebrochen und heute morgen waren auch schlieren von Blut dabei,sodass wir sofort zum Arzt sind. Er hat ihm zwei Spritzen mit Antibiotika und etwas zum entkrampfen gegeben und gesagt, dass wir uns erstmal keine Sorgen machen brauchen. Unser Hund ist so auch fit,nur zeigt er Appetitlosigkeit. Eben aber,kaum sind wir zuhause angekommen,hat er etwas gelben Schleim gekotzt,ohne Blut. Wir haben sofort wieder den Arzt kontaktiert. Der meinte das kann passieren und wir haben für morgen wieder einen Termin gemacht. Ich mache mir aber trotzdem große Sorgen,dass er vielleicht vergiftet worden sein könnte oder so! Am hört ja immer wieder von Menschen,die an sowas Freude haben! Ich habe das Gefühl der TA irrt sich hier und unser Hund hat etwas schlimmeres hat als nur Krämpfe oder so!
Ich erwarte hier keine genaue Diagnose, nur hat vielleicht jemand Erfahrung? Der Schleim war echt quietsch gelb,obwohl er seit gestern nichts mehr gefressen hat! Glaubt ihr es könnte echt Gift sein? Und sollten wir das nochmal von einem andern TA überprüfen lassen?
Vielen Dank für alle hilfreichen und konstruktiven Antworten!

...zur Frage

Haben Hühner Gefühle *#?

Hallo. Mir ist ganz plötzlich ein Huhn gestorben. Als ich die Tür öffnete lag das Tier tot da und ein anderes Huhn kam dann stuppste das tote Huhn ein paar mal mit dem Kopf an und setzte sich daneben. Als ich dann das tote Tier rausholen wollte hat mich das andere Huhn gepickt und rannte mir nach und wollte am liebsten dem toten Huhn folgen. Haben Hühner Gefühle? Ist das Huhn dem toten Huhn nahe gestanden?

...zur Frage

Was hat mein Huhn?

Mein Huhn macht seit ein paar Tagen immer komische Geräusche das nach Husten klingt. Kann mir jemand weiter helfen ?

...zur Frage

Was war zuerst da?

Was war den jetzt wirklich zuerst da das Huhn oder das Ei? Die Frage quält mich.Weil ohne Ei kein Huhn aber ohne Huhn kein Ei also was war zuerst da?

...zur Frage

Kann Ich mit Der wunde ins schwimmbad ?

Hallo Ich habe mich heute geschnitten, Kann ich damit morgen ins schwimmbad?

...zur Frage

Ansteckung zwischen zwei Kranken (Erkältung)

Hallo,

ich habe meine Freundin angesteckt mit einer Erkältung. Inzwischen haben wir sie beide, sie schlimmer als ich, denn meine ist bereits stark am Abklingen.

Nun ist die Fragen, ob wir uns wirklich anstecken können bzw. sich unser Zustand verschlechtern kann weil wir zusammen rumhängen oder ist das egal weil wir beide die gleiche Erkältung haben?

Grüße video2mp3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?