Gibt es noch Menschen, die jungfräulich in die Ehe gehen, ohne religiösen Hintergrund, oder wird es als uncool gewertet und deshalb schon mit 14 Jahren sex?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich bin ganz klar für Sex VOR der Ehe, weil ich nicht auf Zwang heiraten wollte, nur, um Sex zu haben. Ich empfand es als ganz natürlichen Trieb und geschadet hat es mir auch nicht. Ich denke, eine verfrühte Hochzeit oder ein jahrelanges Herauszögern des 1. Males hätte meinem Leben eher geschadet!

Dass viele Jugendliche sich damit brüsten müssen, schon etliche Sexpartner gehabt zu haben, kann ich nur damit nachvollziehen, dass in deren Leben etwas Entscheidendes fehlt, nämlich Geborgenheit im Elternhaus. Sie suchen nach Liebe und Anerkennung, bekommen beides nicht und Mädels glauben, jemanden halten zu können, wenn sie mit ihm ins Bett steigen. Jungs glauben, Anerkennung zu bekommen, wenn sie eine Strichliste führen.

Hochzeit ist eine menschliche Erfindung genau so wie der Glauben. Und nicht jede menschliche Erfindung ist gut. Wir haben die Möglichkeit, über alle menschlichen Erfindungen nachzudenken und für uns zu entscheiden, ob wir sie gut finden. Ich will ja niemandem was ausreden, aber ich möchte zum Nachdenken animieren! Denn das ist keine menschliche Erfindung, sondern eine Gabe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 08:50

Nein, es geht mir direkt nicht um Sex erst ab der ehe, auch ein festes bekenntnis ohne Trauschein ist vergleichbar. ich meine eben nur, dass man es sich aufheben sollte bis man den Richtigen gefunden hat und nicht deshalb schlecht gemacht wird.

Viele Teenies sind so naiv und denken, sie haben ihren richtigen Partner schon mit 14 gefunden, dabei rennen sie, wie du schon schreibst, etwas anderem hinterher, was sie auch mit x-dutzend Partnern nicht stopfen können.

0

Es ist so, ich bin auch nicht der Typ Mensch der eine "Beziehung" nach der nächsten hat und ich finde so ein Verhalten sich dauernd auf jmd neuen einzulassen ohne das man sich groß kennt auch relativ billig.

Ich habe jetzt mit 14 Jahren auch meinen 1.Freund er wird in kürze 16, wir sind seid fast 4Monaten zusammen und sind beide der Meinung das Sex wirklich noch Zeit hat.

Jedoch, finde ich es wichtig das man vor der Ehe zumimdesten 1-2 feste Beziehungen hatte um zu wissen was man mag, was einem gefällt, usw. Das man eben wirklich Erfahrungen sammelt um sich dann auch wirklich sicher sein zu können das ER/SIE auch der/die richtige fürs leben ist.

Sex ist mit Sicherheit nicht alles in einer Beziehung, dennoch spielt er doch eine sehr wichtige Rolle.- was jetzt nicht heißen soll das man seinen Partner danach auswählen sollte wie gut der Sex war oder eben auch nicht.

Nur, wenn man (mal angenommen) mit seiner ersten Freundin/ seinem ersten Freund zusammen bleibt und irgendwann einmal heiratet und dann Jahrzehnte zusammen lebt und so, weiß man dann ob das jetzt wirklich das wahre ist, oder ob es vielleicht doch jemanden geben würde den du mehr lieben würdest? Der dich mehr liebt? Mit dem du glücklicher wärst?
Woher willst du das dann wissen?

Abgesehen davon glaube ich nicht das jemand erst mit 30 oder später das erste mal haben will, denn mit 18, 20, usw. Ist man noch sehr jung und es kann auch passoeren das man normal eine 180° Änderungen durchlebt, und dann? Kommt man vllt doch nicht mehr so gut miteinander klar.
Das kann auch im höherem alter passieren, aber das finde ich persönlich weniger wahrscheinlicher, vor allem wenn man jung ist ist man neugierig, will viel erleben, erfahrungen sammel, sowohl positive als auch negative.

Das ist meine Meinung dazu, ich hoffe ich konnte dir einwenig helfen.

Lg ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 12:26

wenn man mit dem ersten und letzten Partner rundum glücklich ist, fragt man sich nicht, ob es jemand Besseren da draußen noch gibt. Tut jemand das, liebt man seinen Partner nicht.

Auch bin ich nicht der Meinung, dass man durch vorherige Beziehungen mitbekommt was man mag und was nicht, dass weiß man generell und es wird mit dem Partner abgestimmt, sprich, wenn jemand jedesmal einen neunen Partner hat, ist es immer wieder wie am anfang...also warum x-Partner haben und nichts wirklich dabei lernen, wie man vernünftig ne Beziehung führt ? Wenn doch angeblich dann die erfahrungen hat, wieso scheitern dennoch immer die beziehungen ?

Nein, ich bin der Meinung, wenn die Partner zueinander passen und gewillt sind ein Leben zusammen zu verbringen, dann reicht ein Partner für alles aus. Eben mit allen Vor -und Nachteilen, aber genau das liebt man an dem Partner...diese Einzigartigkeit / das Besondere. Nur ihn lieben, nur mit ihm eine Beziehung / Leben führen, nur mit ihm Sex und Intimitäten teilen. Wozu also Vergleiche, wenn man rundum glücklich ist ?

0
Kommentar von Sommerblabla
10.07.2016, 21:25

Wenn man sich Gedanken darüber macht ob das schon die Person fürs Leben ist oder ähnliches hat das nichts damit zu tun das diese den anderen nicht liebt. Man soll auch nicht x-Partner haben, aber wenn man jemanden kennengelernt hat und sich verliebt hat und dann vllt auch zusammen kommt, weiß man in diesem Moment ob man diesen Menschen für immer lieben wird? Während einer Beziehung lernt man sich doch an jedem Tag noch von einer anderen Seite kennen als "nur" in einer Freundschaft.

0
Kommentar von Sommerblabla
10.07.2016, 21:27

Und nur weil es irgendwann doch nicht mehr so läuft wie man es sich wünscht, hat es doch nichts damit zu tun das man dem anderen seine Fehler und Ecken und Kanten nicht liebt.

0

Gibt es sicherlich, aber ich persönlich sehe keinen Sinn darin. Den Druck machen sich Jugendliche und Erwachsene höchstens selbst, wenn man kein Mitläufer ist, stört einen das Thema Gruppenzwang rein gar nicht. Mich hat das nie beeinflusst.

Davon abgesehen haben die meisten immer noch eher mit 16-18 ihr erstes Mal. Alles andere sind Ausnahmen und Gerede zum Angeben untereinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, woher du diese willkürliche Behauptung hast.

Die wenigstens haben schon mit 14 Sex, die meisten haben es immer noch mit etwa 16 Jahren.

Ansonsten sollte jeder Sex haben, wenn er sich bereit dazu fühlt. Ob das jetzt vor der Ehe ist oder danach, ist mir völlig Schnuppe. Für mich wäre kein Sex vor der Ehe zwar nichts, aber sollen sie doch machen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so ein blödsinn , das kann jeder selbst enscheiden. Es gibt kein druck "du must jetzt sex haben" sondern nur weil es andere tun gibt es keinen grund es selbst zu tun.

es ist niemand negativ eingestellt auf jemand der warten will , jeder hat seine meinung ist genau wie die ewig diskussion esse ich jetzt grünzeug oder fleisch...  diese diskussionen bringen nix da jeder seinen Standpunkt hat des es zu respektiern gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
10.07.2016, 08:56

Gute Antwort. :)

0
Kommentar von MarkSchoen
10.07.2016, 09:00

Es gibt da doch schon unterschwellige Gefühle die da mit reininterprediert werden, wie bei vielen anderen Sachen auch.

1

Wahrscheinlich, weil sie es selbst nicht verstehen können, wie man so lange warten kann und es evtl. auch sinnlos finden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 08:30

sinnlos für sich, aber sie wissen nicht, was der andere darin für einen wert / sinn sieht.

0

Bin 15 und kann das nicht nachvollziehen..in den jungen Jahren sollte man sich lieber mit freunden treffen oder halt etwas anderes unternehmen..aber Sex ist ein no go bei mir..egal wie verliebt ich auch in den Jungen bin..Zur deiner Frage: Ich glaube das sie denken..das sie damit "cool" sind (was ich nicht finde) und die, die es noch nicht hatten nicht "cool" sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 08:46

richtig. man kann auch nur so befreundet sein als dass man sex in jeder situation und mit jeden Menschen ausprobieren muss. Ich finde, damit nutzt man die wertschätzung von sex ab, wenn man früh damit anfängt. Es wird zu einer alltäglichen sache abgewertet, was man eben mit jeden x-beliebigen machen könnte, da es keinen bezug/ wert in einem hat

0

Sind Sie das? Ich finde das sollte jeder selbst entscheiden und so machen, wie er es für richtig hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 08:31

Klar kann man nicht pauschalisieren, aber wenn ich ab und zu kommentare in Foren oder in Gesprächen höre / lese, kommt es mir so rüber

0
Kommentar von MonikaDodo
10.07.2016, 08:34

Das kann sein aber mir persönlich war es immer schon egal, welcher Mainstream gerade aktuell ist. Ich mache es so, wie es mir entspricht und gut tut.

3

Jeder soll machen wie er mag... Sich dann aber auch nicht beschweren, wenn es doch nicht das Wahre ist...

Sex ist nicht alles... Aber man sollte auch in diesem Bereich harmonieren.

Einen Partner zu finden, der die gleiche Einstellung hat ist einfach schwer...

Und gerade auf die Weise kommt dem Sex eine überirdische Bedeutung zu, die sich eigentlich höher positioniert als die Ehe / Liebe.

Ich find es nicht mehr zeitgemäß und komisch...weltfremd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
17.07.2016, 09:16

Ich finde, dass es immer ins Extreme führt. Früher hats die Kirche verboten und nun ist es genau das gegenteil und zwar, Sex, egal wann und egal mit wem. Alles wird als Freiheit ausgelegt

Alles andere, wie ohne religiöse zwänge einfach etwas länger zu warten, wird dann als uncool / unmodern angesehen

0

Ein Grund kann die späte Einsicht sein, dass sich geschehenes nicht mehr rückgängig machen läßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 08:55

das denke ich mir bei vielen auch...gerade die am lauten alles schlecht machen. Sie sind enttäuscht

1

Ich selbst werde in einem Monat 16 und hatte bis jetzt auch noch keinen Sex. Das wird bei mir noch warten müssen, da ich zzT. noch nicht das Verlangen danach habe und ich noch jung bin und noch nicht alles ausprobiert haben muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TerminatorCat
10.07.2016, 08:43

da scheinst du einer von wenigen jugendlichen zu sein, die noch so denken. Ich finde es auf jeden fall besser zu warten und in dem bezug erstmal reifer zu werden. Je älter man ist umso mehr weiß man was man wirklich will und was einem wert ist.

0
Kommentar von Swagmaster300
10.07.2016, 08:45

Eben. Trinke weder Alkohol ( bzw. ein Bier ab und zu ist ja ok) und rauche auch nicht. Meiner Meinung nach ist das ziemlich erbärmlich, wenn fast alle Klassenkameraden schon mal besoffen waren...

0

Was möchtest Du wissen?