Gibt es noch eine Zukunft für uns Menschen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten


Mir stellt sich in den letzten Monaten immer wieder die Frage, ob wir noch eine Zukunft haben werden.

Aber ganz sicher! Die Sonne wird noch einige Milliarden Jahre scheinen, das reicht für eine "Zukunft".


Ich bin gerade mal 17 Jahre alt und frage mich ob ich jemals heiraten
werde, arbeiten werde, jemals Kinder haben werde, alt werde und so
weiter.

Das wird an dir selbst liegen, ob du das alles möchtest. Wenn ja, dann wird dir all' dies zuteil werden wie den meisten Menschen.


Mittlerweile passiert immer mehr auf der Erde (Politik, Möglicher Atomkrieg usw.)

"Politik" gibt es schon sehr lange auf der Welt - und wird es geben, solange die Menschen in Gemeinschaften zusammenleben.

Ein "Atomkrieg" ist in absehbarer Zeit nicht zu befürchten. Lass' dich doch nicht verwirren und verängstigen! Deine Generation - und auch du selbst - wird in absehbarer Zeit das Sagen auf der Welt haben und damit die Möglichkeit, in Abwägung der geschichtlichen Vergangenheit das Böse und Schlechte zu lassen, das Gute und Menschliche zu verbessern. Engagiere dich, statt dich sinnloser emotionaler Verzweiflung zu überlassen, weil dadurch die Welt nicht besser wird!


Ich rede allerdings mit keinem darüber und merke, dass es mich immer
mehr psychisch belastet und die Motivation an Schule etc verliere (So
nach Motto: Das bringt mir doch alles eh nichts mehr) Mittlerweile gehe
ich davon aus, dass ich kein Jahr mehr zu leben habe, weswegen ich mich nun meiner Religion widmen will, was aber nicht das Hauptthema sein soll..

Sei vorsichtig und besonnen! Mit sog. "Weltschmerz" kannst du schlechte schulische Leistungen nicht rechtfertigen. Bildung ist wichtig, weil dir nur Bildung ermöglicht, die Realitäten zu erkennen, zu durchdenken und positive Schlüsse daraus zu ziehen. Würde die Welt aus mehr gebildeten und intelligenten Menschen bestehen, die menschliche Werte leben und weitertragen, dann ginge es noch viel mehr Menschen gut. Du lebst in Europa und hast Zugang zum ganzen Wissen und Denken der Menschheit in Vergangenheit und Gegenwart, wenn du willst. Du lebst in Frieden und materieller Auskömmlichkeit. Du bist privilegiert, also nutze das zum Wohle der Menschheit und verspiele deine Chancen nicht!


Ich würde gerne eure Ansicht dazu sehen, was ihr davon denkt. Ich weiß,
dagegen könnte man sowieso nichts unternehmen. Doch irgendwie hilft es mir etwas das alles jetzt hier aufzuschreiben und mit anderen zu teilen.

Ich habe dir gerne meine Ansichten mitgeteilt und würde mich freuen, wenn dir diese wenigstens als Denkantoß dienen können, um letztlich deine Niedergeschlagenheit zu überwinden.  🙂 

MfG

Arnold



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpyderHD
11.07.2017, 20:59

Ich danke dir für deine Antwort, Arnold. Wirklich! Ich hoffe, dass du Recht hast und sich vieles bessern wird.

0

Hallo SpyderHD,

ich finde es gibt noch eine Zukunft, denn wenn Du Deinen letzten Satz noch mal ließt, das Du es aufschreiben möchtest um es mit anderen zu Teilen ,

dass finde ich einen guten Gedanken von Dir. Denn wenn Du Lebst ,solltest Du an die Zukunft denken und einen Teil von Dir mit Einbringen.

Mit 17 solltest Du noch Träume in einer Zukunft haben. Darum lass keine

bösen Gedanken zu, dass es doch nichts wird, dann hast Du schon verloren.

Wir sollten wieder versuchen Atome und schwere Waffen  abzuschaffen, aber da muß man möglichst viele Staaten von zu überzeugen.

Das wäre auch für Dich eine wunderbare Aufgabe mit anderen Jugendlichen

eine ander neue Welt zu schaffen. Es liegt auch an Dir mit vielen Gleichgesindten Ideen weiter zu bringen und Aufzubauen. Es ist ein

guter Weg, aber auch ein langer Weg, aber es lohnt sich, sich dafür einzusetzen. Habe Kraft dazu, dann bist Du in dieser Welt bestimmt nicht alleine. Dir alles Gute. LG.KH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu gibt es ein gutes Beispiel, stell dir einen großen Saal vor ohne Licht, dann kommt jemand mit einer Kerze rein und noch einer usw. bis der Saal hell erleuchtet ist.

Jetzt stell dir das ganze auf unserer Erde vor, wenn immer mehr Menschen sich dafür einsetzen das unsere Erde gerettet wird dann kann das auch klappen.

Das schlimmste wäre wenn sich alle hängen lassen und sagen das hat doch alles keinen Sinn mehr, dann geht es nur noch Berg ab.

Vieleicht hilft es dir wenn du dich irgendwo einbringst, zB Umweltschutz etc.

LG 👍👍👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SpyderHd. Du hast hier ein sensibles Thema angeschoben und schreibst u.A. auch, du moechtest mit es mit anderen teilen, sprich diskutieren hier bei GF.

Warum laesst du keine Kommentare  von dir auf die einzelnen Beantwortungen hier los?

Wenn dem so waere, dann koennte man weiter sehen.

Deine Heiratswuensche brauchst du wegen der politischen Situation nicht hinten anstellen. lediglich dein Alter ist noch ein Hinderungsgrund.

Raffe dich auf und lass dich nicht gehen, wir User wollen von dir noch erfahren, wann du denn nun geheiratet hast , in ein paar Jahren.

Kopf hoch, es wird alles gut. Gruss zetra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so ein Zitat, so ungefähr, nur der Unerfahrene glaubt nicht an glückliche Zufälle.

Was ich damit sagen will, Pläne für sein ganzes Leben zu machen egal ob positiv (Haus, Hund, Tochter, Sohn und Karriere) oder negativ (werde allein bleiben, Krieg wird kommen) sind gleichermaßen Illusionen und absolut unzuverlässig.

Es wird noch so viel in deinem Leben passieren, was dich überraschen wird.

Und wenn du eine gute Bildung hast, dann kannst du auch den super Job, der sich dir irgendwann vielleicht mal anbietet auch ausführen.

Wenn du dir jetzt alle Wege verbaust, weil du dich hängen lässt, wird es späer vielleicht nicht die schreckliche gesellschaftliche Entwicklung sein, die dich unglücklich machen wird, sondern du selbst.

Denk mal drüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab eine Studie dazu von der NASA, ich glaub aus dem Jahr 2012, die ist zwar sehr umstritten, aber das Ergebnis war schlicht und eindeutig: Nö. Die Menscheit wird nicht überleben.

Aber bis dahin ist noch viel Zeit. Ich würde mir keine Sorgen machen. Geographisch gesehen wird Deutschland vom Klimawandel nicht soviel abbekommen wie andere Gebiete imf die Kriege werden ja zur Zeit auch lieber als Stellvertreterkrieg in ferneren Ländern geführt.

Das mit der Religion ist eine gute Idee. Schließlich kann es ja nicht verkehrt sein noch ein weiteres Eisen im Feuer zu haben als alleine das Weltliche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo SpyderHD,

wenn man sich die heutige Welt anschaut, könnte man wirklich allen Grund haben zu verzweifeln und denken, unsere Erde und wir Menschen hätten keine Zukunft mehr. Die bestehenden Probleme sind durchaus besorgniserregend und so wie es aussieht, scheinen die Menschen nicht in der Lage dazu sein, tiefgreifende und dauerhafte Verbesserungen herbeizuführen. Doch ganz so hoffnungslos, wie es im Moment aussieht, ist die Lage doch nicht! Warum? Weil es jemanden gibt, der mächtig genug ist, dem Treiben der Menschen ein Ende zu setzen und dafür zu sorgen, dass unsere schöne Erde nicht zerstört wird.

Ich spreche vom Schöpfer und Eigentümer der Erde. Auch wenn die Menschen im allgemeinen Gott aus ihrem Bewusstsein weitgehend verdrängt haben und behaupten, Gott, wenn es ihn überhaupt gäbe, kümmere sich nicht um das, was hier auf Erden geschieht. In seinem geschriebenen Wort, der Bibel, hat er uns jedoch mitteilen lassen, was er tun wird, um eine dauerhafte Lösung für sämtliche Probleme der Menschheit herbeizuführen. Ich möchte einmal nur kurz zwei Problembereiche herausgreifen: die Umweltverschmutzung und die Kriege.

Dass Gott dafür sorgen wird, dass bald niemand mehr die Erde zerstört, geht aus dem letzten Bibelbuch, der "Offenbarung", hervor, wo es u.a. heißt, dass "Gott die verderben wird, die die Erde verderben" (Offenbarung 11:18). Auch in den Psalmen wurde schon vorhergesagt: "Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens". (Psalm 37:10,11). Stell Dir einmal vor: eine Welt, die frei ist von irgendwelchen Menschen mit bösen Absichten! Niemand wird mehr dasein, der das zerstörerische Werk auf der Erde fortsetzen wird. Die Menschen werden es unter dem  Einfluss göttlicher Weisheit gelernt haben, im Einklang mit der Natur zu leben, ohne ihr dauerhaft zu schaden. Die Erde wird nach und nach in einen edenähnlichen Zustand versetzt werden, wie das zahlreiche Prophezeiungen der Bibel erkennen lassen.

Kriege und zerstörerische Waffenarsenale, mit denen man alle Menschen sogar mehrfach auslöschen könnte, gehören immer noch zu den größten Bedrohungen für den Fortbestand der Menschheit. Gott sagt voraus, dass diese Bedrohung bald ein Ende haben wird. Ebenfalls in den Psalmen wurde vorausgesagt: "Kriege läßt er aufhören bis an das äußerste Ende der Erde. Den Bogen zerbricht er, und den Speer zersplittert er; Die Wagen verbrennt er im Feuer" (Psalm 46:9).

Keine Waffen und keine Kriegsgeräte mehr! Der friedliche Zustand, der dann hier auf der Erde eintreten wird, wird mit folgenden, zu Herzen gehenden Worten so beschrieben: "Die ganze Erde ist zur Ruhe gekommen, ist frei geworden von Ruhestörung. Die Menschen sind fröhlich geworden mit Jubelrufen" (Jesaja 14:7). Gott ist tatsächlich dazu in der Lage, für einen dauerhaften friedlichen Zustand auf Erden zu sorgen, der in jedem Bereich des Lebens spürbar sein wird. Sind das nicht herrliche Aussichten?

Wie wird das Gott zustande bringen, mag man nun fragen? Die Antwort lautet: durch seine Regierung, in der Bibel "Gottes Königreich" genannt. Bereits Jesus Christus lehrte uns im Vater-unser um diese Regierung zu beten, als er sagte: "Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt.   Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde" (Matthäus 6:9,10). Ja, Gottes Königreich wird bald dafür sorgen, dass Gottes Wille auch hier auf Erden geschieht. Dann wird sich auch eine sehr zu Herzen gehende Prophezeiung erfüllen, die da lautet: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4).

Bis es so weit ist, wird es natürlich weiterhin schlimme Nachrichten und schreckliche Schlagzeilen geben. Die Bibel lässt jedoch auch erkennen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis Gott in das Weltgeschehen eingreifen wird. Das Beste, was man in dieser Zeit tun kann, ist, Gott kennenzulernen und zu ihm ein enges persönliches Verhältnis aufzubauen. Dann werden wir all das Schöne erleben, was die gerade zitierten Prophezeiungen über die herrliche Zukunft sagen, die die Erde erwartet.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mhh wahrscheinlich hast du gerade etwas Probleme mit dem Erwachsen werden???

Durchaus normal das man da noch nicht so viel Planung für die Zukunft hat und nicht genau weis wie es weitergehen soll.

So eine Zeit kann auch mit sehr viel persönlichem Stress verbunden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpyderHD
11.07.2017, 20:29

Hast du keine Bedenken wenn du die ganzen Eskalationen auf der Welt mitbekommst? Dass ein Weltkrieg entstehen könnte etc?

0

Gleiche Gedanken hatte ich auch schon mal gehabt. Ich empfehle dir zur Gelassenheit und Beruhigungstabletten.

Wer weiß schon was die Zukunft bringt? Die moderne Zivilisation kann genauso gut untergehen wie reformiert werden. Die Erfahrung aus den Geschichtsbüchern zeigt, dass man drohend dem Blick in den Untergang immer in letzter Sekunde handelt. Last minute Rettung.

Es kann auch schon sein, dass in naher Zukunft eine Technologie zur Verfügung steht, die alles revolutionär verändern wird. Ähnlich wie das Internet in den 90er.

Außerdem, es passiert nicht mehr in der Welt, sondern es wird einfach mehr und intensiver darüber berichtet. Diese Informationsflut der Medien kann den einen oder anderen schon mal durchdrehen lassen. Aber streng genommen leben wir in der friedlichsten Zeit ever, mit so wenig Kriegen wie noch nie.

Das einzige was uns derzeit Sorgen bereiten sollte ist die enorme soziale Ungleichheit. Unzufriedenheit hat schon immer die politischen Systeme gesprengt. Auch die Klimakatastrophe rückt näher. Aber einfach mal abwarten was die Zukunft bringt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kommst du denn auf die Idee, dass es einen Atomkrieg geben könnte? Die Länder mit Atomwaffen haben die nur, damit sie stärker wirken und nicht angegriffen werden. Wenn jemand wirklich damit angreifen würde, würde er es sehr schnell zurück bekommen, also wäre ein Angriff damit nur die letzte Möglichkeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war heute so passiert, ist noch nichts, im gegansatz zu früher. Klar versteh ich dich, bin eher unsicher was die Zukunft für uns Menschen betrifft. Aber bis zu deiner eig. Familie kommst du sicher noch! Mach dir da nicht so viele Sorgen. c:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hauptproblem ist die maßlose Übervölkerung in Afrika und naher osten.das wird in den nächsten Jahrzehnten zum Übervölkerungskollaps kommen. Ob wir da viel oder eher nichts mitkriegen , ist eben die Frage. aber die nächsten 50 Jahre geht das schon weiter. also ist dein Abschließen mit der Schule aus meiner Sicht nicht empfehlenswert .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage ist hypothetisch zu sehen, niemand kann dir sagen wie es in der naechsten Zeit aussehen wird?

Die verantwortlichen Leute in der Politik suggerieren ja dem kleinen Mann, er koenne ruhig schlafen, denn wir geben unser 'Bestes".

Ob das so ist, darueber bestehen etliche Zweifel, es kann schon sein, das ein beleidigter Politiker, der das Sagen hat, Kurzschlusshandlungen begeht.

Ob die Mechanismen der doppelten Ueberwachung bei dem Einsatz von A-Waffen z.B. ausreichen, werden wir nie erfahren, denn hinterher kann das keiner meht ueberpruefen.

Leider muss ich sagen, ich haette dir Heute am Mittwoch, gerne eine besserer Nachricht geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich Fragen welcher Religion du angehörst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpyderHD
11.07.2017, 20:56

Ich gehöre dem Islam an. Es kann sein, dass du nun denkst, dass ich ein schlechter Mensch sei. Aber das bin ich nicht. Ich bin gegen den Terror und alles anderem. Ich hoffe, dass du das akzeptierst und jetzt nicht auf mich los gehst so wie es viele anderen leider tun.

0
Kommentar von Mikeeme
11.07.2017, 21:19

nein ich bin nur interessiert warum du dir sicher bist das es der richtige Glaube ist, ich bin "Christ" nicht wirklich überzeugt, ich glaube nur an Gott nicht an die dreieinigkeits Märchen und bin ständig am zweifeln

0
Kommentar von SpyderHD
12.07.2017, 07:23

Weißt du, manchmal ist Glaube nicht verkehrt. Man hat Hoffnung und ein Licht, was einen motiviert und im Leben aufrecht hält.

0

Was möchtest Du wissen?