Gibt es noch ein Universalgenie auf der Welt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich denke eher nicht! Jeder Mensch hat Schwächen und Stärken. Es gibt aber Menschen deren Stärken schon sehr ausgeprägt sind. Aber Universal, würde ich das nicht nennen. Auch Einstein war zwar ein Genie, aber eben nur auf seinem Gebiet. Ich möchte mal wissen, wie der z.B. Kochen konnte oder ob er sich mit dem Leben des Meeres ausgekannt haben könnte. Ich denke eher nicht. Jeder Mensch ist auf sich bezogen ein Genie. Eben in Dingen wo seine persönlichen Stärken liegen.

Klar, ich melde mich da, auch wenn irgendwelche Bären keck schon eher sowas behaupteten. Quatsch

Die Wissensbandbreite einer Durschnittshausfrau sprengt schon heute den Rahmen, den durchschnittlichen IQ eines Bundesministers, deshalb steigen sie auch nicht in diese Ränge auf, sondern man greift auf Mütter in Spe und in der Reifungsphase als Minister zurück. Um ihr verborgenes Talent nicht brachliegeb zu lassen managen Hausfrauen c. 20 Jahre gleichzeitig ein Logistikunternehmen (Taxi Mama und Einkauf/Verkauf Textilien un Lebensmittelbereich), befriedigung des Pfarrers und Gemeinderates durch ehrenamtliche Mitarbeit in diversen Kirchenkreisen, Förderung des Nachwuchses durch intensive Hausufgabenüberwachung und Förderung der wie auch immer gestörten Kinder. Morgens wird englisch, abends frz. zu Hause geredet, damit man schön in der Übung bleibt.

Weil frau auch was für sich braucht, turnt sie, wenn sie nicht gerade zwischen verschiedenen Europäischen Ländern hin und herrast bei GF rum, ist auf ihrem Expertentableau ganz oben zu finden und unterhält noch zwischendurch mit launigen Formulierungen die Userschaft und hält den support am leise Köcheln.

Natürlich ist Frau auch noch berufstätig, aber dies erscheint jetzt fast eine angenehme Freizeitnebenbeschäftigung zu sein.

weitere Auflistungen erspare ich mir und Euch, denn es würde den Rahmen von GF Sprengen und die Leselust eh.

DH Merzhi..nun hast Du es dem Bären aber gezeigt und Deine Krallen ausgefahren

0
@amdros

Ne noch nicht, das war nur das Warming ab, wo ist er denn der Kleine :-)

0

Nachdem es schon schwierig genug ist, wie der weiter untenstehende Text erkennen lässt, eine Genie zu bestimmen, ist es noch viel schwieriger, exakt zu klären, wer ein Universalgenie sein kann.

Und in der heutigen Zeit ist das auch nicht so einfach ... wie es vor einigen Jahrhunderten bis zurück in die Antike gewesen ist...

Die Wissenschaften haben sich in dieser Zeit derartig weiterentwickelt, dass für den, der sich ernsthaft mit einer oder auch etwas mehr als einer Wissenschaftsdisziplin beschäftigt beinahe unmöglich ist ... sich auch noch anderen Wissenschaften zu widmen.

Und das nicht aus begabungs- und anlagebedingtem Unvermögen, sondern aus Zeit- und Kapazitätsgründen ...

Hier habe ich etwas gefunden zum Thema Genie.

Quelle: http://www.planet-wissen.de/alltaggesundheit/begabungund_intelligenz/genies/index.jsp

Die latente Hemmung

Ein Ansatz der modernen Forschung versucht Genialität unter anderem mit der Störung der so genannten latenten Hemmung zu erklären.

Die latente Hemmung schränkt die Wahrnehmung des Menschen ein, um ihn vor einer Reizüberflutung zu schützen.

Es wird vermutet, dass sich dieses Phänomen schon in einer früheren Phase der Menschheit entwickelt hat. Damals wie heute hilft die Wahrnehmungsbeschränkung, die wichtigen von den störenden Reizen zu filtern.

Dies ist vergleichbar mit dem Blickfeld des Menschen. Auch wenn man denkt, die eigene Sicht decke nahezu 180 Grad ab, ist im Fokus nur ein Bruchteil davon scharf abgebildet.

Bei einigen Menschen funktioniert diese Selektion nicht.

Ihr Hirn lässt mehr Reize zu, als das anderer Menschen. Durch die Vielzahl der wahrgenommenen Reize haben diese Menschen mehr "Material" für die gedankliche Arbeit.

Sie können einer Situation mehr Lösungsmöglichkeiten abgewinnen als andere, da sie mehr Informationen zur Verarbeitung nutzen. Der Preis dafür ist eine höhere Anfälligkeit für Ablenkungen, da es Menschen mit schwacher latenter Hemmung aufgrund der Vielzahl wahrgenommener Reize schwerer fällt, einem Gedanken länger zu folgen.

Wie wird man zu einem Genie

Wie oben beschrieben ist es nicht leicht festzulegen, wer ein Genie ist und wer nicht.

In erster Linie steht dies in Abhängigkeit von Zeit und kulturellem Umfeld. Viele sagen, dass in der heutigen Gesellschaft ein hoher Intelligenzquotient eine grundlegende Bedingung sei.

Doch nicht jeder Hochbegabte ist ein Genie.

Hinzu kommen zwei weitere wichtige Faktoren: Derjenige, der das geistige Potenzial hat, braucht auch das passende soziale Umfeld.

Ein hochbegabtes Kind, das auf einer abgeschiedenen Südseeinsel aufwächst, wird kaum die Chance bekommen, seine Fähigkeiten in geniale Taten umzuwandeln.

Umgekehrt ist es kein Zufall, dass 40 Nobelpreisträger aus Göttingen kommen.

Durch die seit dem 18. Jahrhundert gepflegte akademische Landschaft hat es seitdem viele helle Köpfe in diese Stadt gezogen. Ihr Potenzial konnte dort im Austausch mit anderen gedeihen. Doch selbst ein hoher IQ und eine Eliteuni bringen nichts, wenn der Wille zur großen Tat fehlt oder, wie Einstein es nannte, der "frische Erfindergeist".

Du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen!

0
@Iran666

Wow ... hat das doch jemand gelesen ... diesen ganzen langen Text ... !

0

In der heutigen Zeit, in der sich das Wissen der Menschheit ungefähr alle fünf Jahre verdoppelt, kann niemand mehr ein Universalgenie sein. Wenn, dann höchsten auf ein oder zwei Fachgebieten.

Ich würde Steven Horkings (oder wie er geschreiben wird) mal so nennen weil der man ist immerhin verdammt schlau

Stephen Hawking, heißt der gute Mann.

0

Der hier vielleicht, der hat mindestens ein Dutzend Fächer studiert und bahnbrechende mathematische und chemische Entdeckungen gemacht:

www.plichta.de

So ähnlich wie Dr. Faust :D

der microsoft erfinder vielleicht? der lebt jedenfalls noch

keiner kann alles wissen. ich denke es gibt keinen.^^

ja klar Stefan Ra*b

Wer soll das erste sein? Du?

Leute, ich möchte nur ein Universalgenie wissen. Aber wenn es für euch einfacher ist, eben halt den klügsten Menschen der Welt.

0
@Quecksilber

Dann solltest du deine Frage anders formulieren. Mit dem "noch" implizierst du ja, dass es schon eins gibt oder zumindest mal gab. Naja ich denke auch, das sowas nichts existiert. Selbst wenn es einen Menschen gäbe, der suuuuper gebildet ist und sich alles merken kann, dann weiß ich (beispielsweise) vielleicht dennoch besser als er, wie man einen guten Lidstrich zieht. Das klingt sinnlos, aber wer allwissend ist, muss ja auch so nen "Scheiß" wissen und alle an Lebensweisheit übertrumpfen. Das ist unmöglich.

0

Was ist ein Universalgenie?

Meine Schwiegermutter !

Was möchtest Du wissen?