Gibt es noch andere Ursachen für den Klimawandel als Gasausstoß?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hier mal eine grobe Aufstellung:

Zuerst einmal der Haupt-Energielieferant der Erde, die Sonne. Diese liefert etwa eine Bestrahlungsstärke auf der Erde zwischen 1325 W/m² und 1420 W/m, und schwankt einmal Jahreszeitlich, und dazu noch minimal 11-jährig mit den Schwabe-Zyklen. https://de.wikipedia.org/wiki/Solarkonstante#Schwankungen_und_langfristige_Zunahme

Dazu kommen die Milankowich-Zyklen, bei denen durch Änderungen derUmlaufbahn der Erde die Sonneneinstrahlung unterschiedlich auf der Erde eintrifft: https://de.wikipedia.org/wiki/Milankovi%C4%87-Zyklen

Damit sind wir bei Änderungen auf der Erde:

- Verteilung der Landmassen duch die Plattentektonik (diese Verteilung spielt auch bei der Sonneneinstrahlung durch die Milankowich-Zyklen eine Rolle)

- Meeresströmungen (auch beinflusst durch die Plattentektonik und damit dem Entstehen oder Verschwinden von Landbrücken)

- Vulkanismus; dieser führt kurzfristig durch z.B. Schwefeldioxid-Freisetzung  und Asche/Staub zu einer Abkühlung, aber setzt auch langfristig wirkende Treibhausgase frei. Langanhaltender Vulkanismus wie beim sibirischen oder indischen Trapp führt daher auch zu Klimveränderungen durch

- Treibhausgase; diese erwärmen die Erde insgesamt zusätzlich um ca. 33°C; die wichtigsten sind Wasserdampf H2O (H2O ist allerdings kondensierend), Kohlendioxid CO2, Methan CH4, und Lachgas N2O. http://bildungsserver.hamburg.de/atmosphaere-und-treibhauseffekt/2069648/treibhauseffekt-natuerlich-artikel/

- Der Mensch: Einmal durch Veränderungen der Erdoberfläche, also Roden von Wäldern oder Bau von Städten und Strassen, zum andern durch Freisetzung von Treibhausgasen, vor allem CO2, durch die Nutzung fossiler Brennstoffe.

Diese Freisetzung von Treibhausgasen ist die Hauptursache für die gegenwärtige globale Erwärmung, und den daraus folgenden zusätzlichen und beschleunigten Klimawandel.

"Es gibt jetzt noch größere Sicherheit (>95%), dass

der Mensch die dominante Ursache der globalen Erwärmung ist

. Natürliche interne Schwankungen und natürliche äußere Antriebe (z.B. die Sonne) haben zur Erwärmung seit 1950 praktisch nichts beigetragen – den Anteil dieser Faktoren kann IPCC auf ± 0,1 Grad eingrenzen. "  (Formatierung Zitat klemmt...)

http://www.scilogs.de/klimalounge/der-neue-ipcc-klimabericht/

globale Temperaturen, CO2 und Sonneneinstrahlung von 1950 bis 2015 - (Umwelt, Klima, Klimawandel) Treibhausgase und Klima-Antriebe nach IPCC AR5 - menschenverursachte Änderungen - (Umwelt, Klima, Klimawandel)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
29.06.2016, 17:20

Danke für den Stern! :-)

0

Ja Vulkanausbrüche, Sonnenaktivität, Kontinentaldrift, Meeresströmungen.  Es gibt auch natürliche Ursachen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Feinstoffe in der Luft

- Weniger Bindung von CO2 durch Rodung der Wälder

- Weniger Bindung von CO2 durch Abnahme des Planktons

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blähungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?