Gibt es natürliche/homöopathische Mittel gegen Flugangst?

7 Antworten

Ist zwar auf Kinder gemünzt, aber das ist ja letztlich egal. Ein Kinderarzt im Netz rät: "Bei Flugangst oder Panikreaktionen, begleitet von körperlicher Unruhe empfiehlt sich die Gabe von Aconitum napellus eine Stunde vor Abflug. Reagiert das Kind mit nervösen Magen-Darmbeschwerden (Bauchkrämpfen und Durchfall), ist gereizt und ängstlich im Anblick der Menschenmenge in der Schalterhalle, so ist Argentum nitricum das Mittel der Wahl. Auch Phosphorus ist ein wichtiges Flugangstmittel bei feinfühligen, lebhaften, dabei aber eher vorsichtigen, ängstlichen Kindern.

Wenn das Absacken des Flugzeugs in Luftlöchern oder im Landeanflug Unwohlsein und Übelkeit verursacht, hat sich Borax bewährt. Das Kind ist unruhig und zittrig und verträgt keinen Tabakrauch."

Sedogelat forte Kps., da sind Melisse mit Baldrian kombiniert. Bei starken Ängsten 2Stk Weiters kann sie es mit Ingwer versuchen. Einfach in Getränke eine frische Ingwerwurzel hinein reiben. Wird auch bei Reiseübelkeit verwendet. Stärkt das Immunsystem. LG

setzt euch in die mitte des flugzeuges, da ist die drehachse des Fliegers und die wenigsten Eruptionen.

Was möchtest Du wissen?