Gibt es Nasentropfen, die dabei helfen, den Inhalt aus der Nase besser rauszuschnauben?

4 Antworten

Meersalznasenspray. Völlig ungefährlich und es befeuchtet die Nase. Dadurch können sich auch "festsitzende Popel" leichter lösen.

Du kannst in der Apotheke nachfragen. Die wissen sicher, wenn es solche Nasentropfen oder andere Hilfsmittel (Nasendusche) gibt.

Man braucht keine extra Nasentropfen - etwas Salz in Wasser aufgelöst und ein paarmal in die Nase einziehen und wieder herausschnauben.

Weshalb bekam Homöopathie in den 1970ern erneuten Aufschwung?

Ich habe dieses Jahr mein MSA und halte über Homöopathie. Im Internet habe ich’s gefunden, dass es in den 1970ern einen erneuten Aufschwung der Homöopathie gab. WARUM war das so?

...zur Frage

Befreit normales Wasser auch die Nase?

Leute, meine Nase ist verstopft und ich wollte fragen, ob wenn ich normales Wasser in mein Nase tropfe, ob es was bringt oder nicht. Mag nicht so sehr Nasentropfen und Sprays. Danke.

...zur Frage

mittelohrentzündung, nasentropfen...

wie helfen nasentropfen bei einer mittelohrentzündung ? in welcher form tragen die tropfen dazu bei, die mittelohrentzündung zu lindern ?

...zur Frage

Haarausfall mit 17 Jahren schon?

Ich habe seit knapp einem Jahr extremen Haarausfall bekommen und habe Angst, dass man nichts mehr dagegen tun kann. Was könnten die Ursachen dafür sein? Und kann man das behandeln? Ich habe mal ein Foto dran gehängt, damit ihr sehen könnt, wie das schon aussieht.

...zur Frage

Verliert man (jahreszeitabhängig?) machmal mehr Haare, manchmal weniger?

Seit ich vor zwei Wochen aus dem Urlaub wiedergekommen bin (dort noch recht kalt, hier Frühling) fallen mir merklich viel mehr Haare aus. Das ging recht schlagartig. Wenn ich mir morgens die Haare mache, liegen so 10 Haare im Waschbecken - sonst nur so ein, zwei, manchmal gar keins. Im Urlaub hab ich nicht darauf geachtet, vielleicht waren es da auch schon mehr, aber jetzt ist es mir halt deutlich aufgefallen.

Was kann das sein? Ist das normal? Womit hängt das zusammen? Warum ist es manchmal mehr, manchmal weniger (ich meine, so eine Phase hätte ich schon einmal gehabt)? Hängt das vielleicht mit dem Temperaturwechsel zusammen (wie ein Fellwechsel beim Haushund oder sowas?)

...zur Frage

Wirksame Nasentropfen Alternative?

Ich habe jetzt schon seit längerer Zeit schnupfen und eine verstopfte Nase. Jeden Abend vor dem Schlafengehen benutze ich Nasentropfen, dar ich sonst nicht einschlafen kann! Das Problem ist jedoch, dass Nasentropfen auf dauer sehr schlecht für die Nase und auch für den ganzen Körper sein können. Deshalb habe ich es mal mit natürlichen Salzwasser-Nasentropfen versucht, die machen die Nase aber irgendwie noch nässer und noch zuer... Meine Frage ist jetzt: gibt es eine gute Alternative für Nasentropfen (für wirksame) und gewöhnt sich der Körper an die Tropfen, also so dass er immer mehr braucht? Schon mal im Vorraus: Danke ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?