Gibt es nach 2 Jahren Betriebszugehörigkeit (Werksschließung/Werksverlagerung) eine Abfindung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das Werk schließt und der Betriebsrat mit dem Arbeitgeber einen Sozialplan aushandelt, bekommst auch Du bei einer betriebsbedingten Kündigung eine Abfindung.

Die "Fausformel" für Abfindungen ist etwa ein halbes Bruttomonatsgehalt pro Beschäftigungsjahr. Das wird auch oft von Arbeitsrichtern vorgeschlagen.

Bei Sozialplänen ist der Betrag bestimmt nicht niedriger. In Sozialplänen wird oft ein höherer Faktor vereinbart. Das liegt aber u.a. auch am "Geschick" des Betriebsrats

Sooo, nun ist es offiziell.

Es gibt 70 % vom Brutto.

Ich verdiene 2600 Euro Brutto und bin Seit 2 Jahren im Unternehmen. Zusätzlich gabs noch 100 % Weihnachtsgeld.

Was werde ich ungefähr als Abfindung erhalten?

Hat schon jmdn so ähnliche Erfahrung gemacht?

0
@JohnTravollta

Ob das Weihnachtsgeld in die Berechnung kommt, kann man nicht so einfach mit "Ja" oder "Nein" beantworten. Dazu solltest Du Deinen Betriebsrat fragen, der hat den Sozialplan ausgehandelt.

70% von zwei Monatsgehältern (für zwei Jahre Betriebszugehörigkeit) sind 3.640 Euro.

Hat schon jmdn so ähnliche Erfahrung gemacht?

Persönlich zum Glück nicht.

 Ich kenne aber Betriebe ohne Betriebsrat, da gab es bei Betriebsschließung/Geschäftsaufgabe überhaupt nichts. Hier liegst Du mit den 70% immerhin noch 20% über der "Faustformel", obwohl eine Abfindung fast immer Verhandlungssache ist.

0

I.d.R. gibt es dann nach einem Sozialplan X Gehaltsanteile je Jahr Betriebszugehörigkeit.

Näheres wird Dir Euer Betriebsrat sagen können.

geht man bei einem Bruttomonatsgehalt von 2650 € von Netto oder Bruttogehaltsanteilen aus?

also würde ich knapp 2000 Euro netto erhalten oder?

0
@wilees

Sooo, nun ist es offiziell.

Es gibt 70 % vom Brutto.

Ich verdiene 2600 Euro Brutto und bin Seit 2 Jahren im Unternehmen. Zusätzlich gabs noch 100 % Weihnachtsgeld.

Was werde ich ungefähr als Abfindung erhalten?

Hat schon jmdn so ähnliche Erfahrung gemacht?

0

Sooo, nun ist es offiziell.

Es gibt 70 % vom Brutto.

Ich verdiene 2600 Euro Brutto und bin Seit 2 Jahren im Unternehmen. Zusätzlich gabs noch 100 % Weihnachtsgeld.

Was werde ich ungefähr als Abfindung erhalten?

Hat schon jmdn so ähnliche Erfahrung gemacht?

Bei so etwas zählt i.d.R. das Weihnachtsgeld nicht mit.

Werden auch Anteile von nicht vollendeten Betriebszugehörigkeitsjahren berücksichtigt? ( z.B. Quartale )

Wichtig ist bei Auflösungsvereinbarungen, dass diese so formuliert sind, as nicht nchfolgend eine 12-wöchige Arbeitslosengeldsperre greifen kann.

0

das solltest Du den Betriebsrat fragen - vermutlich schon aber dann einen Festbetrag pro Jahr in der Firma - bei zwei Jahren also nicht allzu viel

wenn Du eine neue Stelle findest würde ich gehen und nicht wegen dieses Handgelds warten

Der Betriebsrat sagt nichts. Ein Kollege aus dem Betriebsrat sagte mir nur, dass es sich lohnt auf die Abfindung zu warten und dass ich auch was bekommen werde...

 

0
@JohnTravollta

es 2lohnt" sich vielleicht für diejnigen die schon viele Jahre bechäftigt sind ... ob es sich lohnt deswegen ein Jobangebot auszuschlagen ist die nächste Frage

0
@frodobeutlin100

Sooo, nun ist es offiziell.

Es gibt 70 % vom Brutto.

Ich verdiene 2600 Euro Brutto und bin Seit 2 Jahren im Unternehmen. Zusätzlich gabs noch 100 % Weihnachtsgeld.

Was werde ich ungefähr als Abfindung erhalten?

Hat schon jmdn so ähnliche Erfahrung gemacht?

0

Man hat grundsätzlich keinen Anspruch auf eine Abfindung.

Das ist alles reine Verhandlungssache von dir oder dem Betriebsrat

Macht es denn Sinn noch iwie zu verhandeln bei 2 Jahren Betriebszugehörigkeit.

Oder soll man sich mit dem zufrieden geben was man überhaupt bekommt? :)

0
@JohnTravollta

ich denke mal, dass solltest du dem BR überlassen, da er sowieso gerade mit dem Thema dran ist.

1

Was möchtest Du wissen?