Gibt es Möglichkeiten den Rest aus einer Sprühdose herauszubekommen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo Time :)

Diese Frage ist wirklich einmal eine Herausforderung gewesen und nicht leicht zu beantworten.
Ich musste mir verschiedenste Dinge ansehen, um mir Mittel zu überlegen, den Rest aus der Sprühdose zu bekommen.

An sich funktioniert Sprühsahne wie ein Feuerlöscher (war nicht leicht herauszufinden!), denn die Dose ist in zwei Behälter unterteilt.
Der untere, kleiner Behälter beinhaltet ein Treibgas und der obere, größere Behälter beinhaltet die bereits vor-geschlagene Sahne.
Drückst du nun oben auf den Knopf/ auf die Schlatfläche, so öffnest du den unteren Behälter und das Gas tritt aus.
Das nach oben steigende Gas presst die Sahne nun aus der Öffnung und du kannst deine Speisen garnieren.

Das Problem ist einfach, dass meist nicht genügend Gas vorhanden ist, sodass die Sahne nicht komplett heraustreten kann.

Würde man also nun rein technisch korrekt versuchen, den letzten Rest Sahne aus der Dose zu bekommen, so wäre eine Möglichkeit, die Dose wieder mit Gas zu befüllen, der Druck wäre wieder vorhanden und du kannst den Res Sahne herauspressen.
Es gibt extra Gasflaschen zum Nachfüllen (aber nicht für Sprühsahne gedacht).

Funktionieren würde es, allerdings rechnet es sich nicht, da das Gas letztlich teurer als das Bisschen Sahne ist.

Für Menschen, die es interessiert:
Der Innendruck einer Sprühdose höchstens 10 bis 12 bar bei + 50° C betragen .


Dein Problem ist ähnlich der Zahnpasta....das berüchtigte Mysterium:
"Wie bekomme ich den Rest Zahnpasta aus der Tube?"

Auch hier gibt es die wildesten Techniken und Praktiken, aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?
Die Schere war bisher immer ein beliebtes Hilfsmittel, um den Rest zum Vorschein zu bringen.
Schnip-Schnap Zipfel ab.

Bei der Sprühdose wird es sicher etwas schwieriger, aber als echter Deutscher Holzfäller wirst du doch sicher ein Beil in deinem Schuppen haben, oder nicht?

Zick-Zack Kopf ab.

Ob du die Sahne dann aber noch genießen kannst, nachem du sie von sämtlichen Möbeln abkratzen musstest?.... fraglich

Ergo, ein riesen Aufwand für einen maximalen Gewinn von ein paar Cent.
Wer es also gerade wirklich richtig nötig hat und in seinem Zucker-Rausch rein garnichts Süßes mehr im Haus findet, der muss dann wohl zu makaberen Dosen-Vernichtungsmethoden greifen....der gute alte Knüppel war schon im Steinzeitalter sehr hilfreich!

Also ja, es gibt Möglichkeiten, allerdings sehr aufwändige und nicht lohnenswerte.
Kaufe demnächst deine Sahne im Vorrat, dann brauchst du dir auch keinen Kopf mehr machen....Sprühsahne von "Ja!" kostet einen Euro, das sollte im bezahlbaren Bereich liegen.

Liebe Grüße Kartoffelsirup :)

Nichtlustig - (essen, Leben, Chemie)

haha:D Hast du Hobbies^^

1
@FireGeneration

@FireGeneration: Ich denke kartoffelsirup betreibt das gleiche Hobby wie Du und ich ebenfalls und zwar...

GF- Posting... lach :-))

0
@quietscheratsch

Das ist Joscha Sauer "Nichtlustig".
Von dieser Bücher-Reihe gibt es bereits fünf Teile und alle sind zum Schreien komisch.
Joscha Sauer trifft exakt meinen Humor und ich empfehle jeden, der Wert auf Ironie legt, sich diese Bücher einmal anzuschauen--->es lohnt sich!

Liebe Grüße Kartoffelsirup :)

0

Hab es gestern erfolgreich mit einer Soja-Sprühsahne probiert, die ca. noch halbvoll mit Sojasahne war, aber ohne Treibgas. Sicherheitshalber habe ich nochmals länger auf's Ventil gedrückt, aus dem nicht mal mehr ein Hauch kam. Dann vergewisserte ich mich durch Eindellen der Dose mit bloßer Hand, dass innen tatsächlich kein nennenswerter Druck mehr herrscht. Dann im Freien so einen Dorn, den man zum Lochen von Dosenmilch benutzt, mit dem Hammer im oberen seitlichen Bereich eingeschlagen. Es hat nichtmal "pft" gemacht. Mit einer spitzen Zange das Loch erweitert und augebogen. Schon konnte ich den halben Doseninhalt doch noch verwenden :-)

Wenn der Gasdruck bei älteren Sprühdosen entwichen ist und der Inhalt eine Flüssigkeit wie z.B. Silikonöl, Farbe o.ä. ist, mache ich ganz oben neben der Düse ein Loch mit einem grösseren Nagel und fülle den Rest in einen anderen Behälter um. Bei Nahrungsmitteln wie Sahne würde ich das Loch oben, dort wo der zylindrische Mantel beginnt, machen und diesen mit einer kleinen Blechschere - falls vorhanden - über die Umfangshälfte aufschneiden und dann umbiegen, oder ganz abschneiden, um den Inhaltrest bequem heraus zu holen. Man kann auch ein spitzes Messer dazu opfern (Soraydosen sind meistens aus Alu-Blech) und nachher nachschleifen.

Das lohnt sich nicht - höchstens für Restefanatiker ! Geh auf eine normale Sahne über - dann hast du diese Probleme nicht - und sie schmeckt auch besser !

Das ist übrigens nicht nur eine kleine Restmenge, das ist mindensten ein Viertel, Das hat mein Bruder mal getestet, er hat doch tatsächlich mal so eine Sahnedose aufgemacht, er hat natürlich seinen alten Motorradhelm aufgesetzt und hat die Dose vorsichtig geöffnet, wir staunten, was da noch drin war, gerade bei Schaumiger Ware, wie auch die Haarpflegeprodukte, den Schaumfestiger!

Ich kaufe seit dem nichts mehr, was ich nicht ganz leer kriege, auch in der Kosmetik, da gibt es auch immer wieder solche Crèmes, die noch fast halb voll sind und es kommt nichts mehr raus!

Es gibt kaum eine Möglichkeit, wie man die Reste raus bekommt, Dosen darf man ja wegen Explosionsgefahr nicht gewaltsam öffnen!

Das nenne ich Konsumentenfreundlich! L.G.Elizza

Liebe elizza,

das hätte ich und sicherlich auch so manch anderer Leser hier nicht gedacht, daß ein Rest von mindestens 25% verbleibt. Das wird sicherlich jetzt den ein oder anderen davon abhalten solche Produkte weiterhin zu kaufen. Mich hast Du damit auf jeden Fall überzeugt. Insofern ist Deine Antwort richtig Gold wert. Es bleibt außerdem die Frage wohin man so etwas eigentlich entsorgt. Denn auch wenn da ein grüner Punkt drauf ist, kann man sich vorstellen, daß der eigentlich ein Witz ist, oder ?

LG

0
@Timeoscillator

Ich habe noch ein zweites Beispiel, ich habe vor einigen Monaten eine Gesichtscrème gekauft, das Döschen hatte auch einen Druckknopf, so wie ein Sprüknopf, den man drücken musste, dass was raus kommt, es ging nicht sehr lange kam nichts mehr raus, dann habe ich mühsam diesen Deckel abgemacht, brauchte sogar ein Werkzeug aus der Werkzeugkiste, als ich sie auf hatte, war noch die Hälfte drin, ich war so wütend, habe es in ein Tuper getan und habe jetzt noch davon, es ist eine Gesichtscrème, die auch leicht Makeup drin hat, Marke sage ich jetzt nicht, aber es wird sehr Werbung gemacht, dass man damit schöner ausschaut, ist ja egal, schlecht ist das Produkt nun wirklich nicht, aber so einen Betrug, ich habe dann gegoogelt und bin fündig geworden, habe denen ein Mail geschrieben, bekam auch Antwort, dass man sich Bedankt, dass ich das gemeldet hätte, sie seien immer für Anregungen offen und werden sehen, das Produkt zu verbessern. Wir Konsumenten sollte uns viel mehr wehren, denn sowas ist eigentlich betrug! Nur Eins sage ich, es hat eine grosse 7 auf dem Döschen! L.G.Elizza

1

wenn es eine möglichkeit gäbe, diesen dreck vollständig aus der dose zu bekommen, würde der zitierte "spruch" nicht draufstehen. echte schlagsahne schmeckt doch um längen besser als dieser dosen-mist. sind dir qualität und wohlgeschmack nicht wichtig genug,um mal eben ein paar minuten zu investieren?

Gute Frage ... das "treibt nicht nur dich um" das fragen sich täglich viele Menschen ...und es gibt bis heute noch keine wirklich praktikable Lösung dieses Problems.

Dasselbe hast du zum Beispiel auch bei Lederimprägnierungsmitteln etc.

Wenn man wirklich vermeiden möchte, dass ein (vermutlich nicht unbeträchtlicher Rest) des Inhaltes in der Dose bleibt und zusammen mit dieser (richtigerweise als Metall ... in den entsprechenden dafür vorgesehenen Behälter zum Recycling gegeben wird) dann sollte man diese Sprays erst gar nicht kaufen.

ich denke nicht, da man das gas was in solchen dosen vorhanden ist braucht um z.b. sprühsahne zu sprühen oder does zu sprühen und wenn das gas leer ist kannst du dann auch die restliche sahne nicht mehr "raussprühen" da dafür das gas erforderlich ist

"sprühsahne" hat mit ECHTER schlagsahne NICHTS zu tun: das ist reiner chemiedreck, für den niemand geld ausgeben sollte!!!!

0

geh einfach an die nächste tanke und pump noch mal kräftig auf -dann solltest du den letzten rest rausbekommen .

-oder dose auf den heizkörper legen , und warten bis sie richtig warm ist -das erhöt zwar den druck , -aber wer mag schon heisse sahne .-lg.

Das ist auch bei Saftflaschen immer das Problem.

Um auf die eigentliche Frage zu kommen, einfach Druck ablassen, sollte noch etwas vorhanden sein, mit der Düse nach oben halten, Dose oben unter der Naht mit einer Nagelschere aufschneiden und den Inhalt mit einem Löffel ausnaschen. Dann leer !

wer will das den bitte? Ich bin immer heilfroh wenn ich gerade z.b.sprühsahne in den gelben Sack schmeißen kann mit dem gruß :" und tschüß Schätzelein, warst lecker aber nun mußt Du uns leider verlassen" :-) falls du wirklich anderer meinung bist ... Dose aufbohren oder quetschen bis alles draußen ist:-)

richtige Sahne, dann kannst du die Schüssel auslecken ;)!

Ok, wenn mein Hund was übrigläßt... :-))

0
@Timeoscillator

Na wenn du einen Vorspüler hast, dann ist die beste Sahne gerade gut genug ;)!

Meinen Katzen hab ich gestern einen Klacks fertig gekauften Grießpudding vorgesetzt und als sie nicht darüber herfielen (wie beim selbstgekochten) sondern sich angewidert abwendeten, da wußte ich: da ist keine Milch drin, sondern ein Chemie-Cocktail, der das Zeug zusammenhält und wie Pudding schmecken lässt - habe den undefinierbaren Brei entsorgt und schrubbe lieber weiterhin Pötte...;)

Soll heißen: - die Sprühsahne ist mir auch nicht ganz geheuer...- lieber ein klein wenig mehr Arbeit in Kauf nehmen, dann weiß man was man hat :).

0

Drück die dose zusammen, dann kommt noch was raus

Was möchtest Du wissen?