gibt es Modelle zum Gesellschaftlichenwandel, rückt die CDU nach links und folgt daraus ein Rechtsruck in Dt, gibt es lösungsansätze zu so schweren polit.thema?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo und Guten Abend,

meine Meinung hierzu ist, dass die ursprünglich konservativen Parteien sich hier an Franz-Josef Strauß (ja, ich weiß, bei vielen ist auch der verpönt) orientieren sollen ("rechts von uns ist kein Platz für andere Parteien"). Er meinte hiermit natürlich die legalen Parteien. Es wäre in der momentanen Situation gerade der CDU sehr zu raten, dass sie sich auf ihre ursprünglichen Ziele besinnt. Lösungsansatz wäre hier in den Bundesländern, die soeben Landtagswahl hatten: Regierungsbildung mit der AfD (ein Aufschrei, ich weiß). Im politischen Alltag kann man dann ein neues Profil bilden und der derzeitige Wählerschwund wäre Geschichte.

Dies würde aber bedeuten, dass Frau Merkel in dieser Partei keine Zukunft mehr hat. Darum denke ich, dass keiner der Unterwürfigen diese Palastrevolution anzettelt (man verdient ja -noch- gut) und sich diesbezüglich nichts ändert.

Folge hiervon wäre, dass viele Wähler eben rechts der CDU wählen werden, da die CDU ihre Meinung eben nicht mehr weitestgehend vertritt. Diese Wähler sind alles andere als rechtsradikal, was natürlich in der Öffentlichkeit anders dargestellt wird, um durch eingeredetes schlechtes Gewissen eine, wenn auch zähneknirschende, Wiederwahl durch eben jene Wähler zu erreichen. Ob´s funktioniert? Wir werden sehen, wie viele sich tatsächlich auf den Leim führen lassen.

Nur zur Klarstellung: Ich gehöre keiner Partei an, das ist meine private Meinung.

Schönen Abend Dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KritischerKant
29.03.2016, 23:24

Kann deine Meinung fast ganz vertreten! wenn die CDU mit der AFD kooperieren könnte wäre ich an sich nicht dagegen... nur ich denke das der umgang mit politischen (besonders schweren) fragen so unterschiedlich ist, dass eine Einigung gar nicht möglich wäre. kann das sein? wenn die CDU christliche werte vertritt und ein depp in der AFD sagt(#flüchtlingskrise): wenn wir einen zaun errichten und sie trotzdem reinkommen , wehren wir uns mit Waffengewalt.... dann verbreitet die AFD ein bild von sich, welche die CDU doch niemals vertreten kann und eine Kooperation wäre für die CDU völlig absurd.

-->gehöre auch noch keiner Partei an

-->falls besipiele oder fakten falsch sind, bitte verbessern

Danke dir für deine Aufmerksamkeit! Dir auch einen schönen Abend!

1

Wir brauchen weder Philosophen noch Politikwissenschaftler, um einen Rechtsruck zu deuten und zu mindern, sondern eine schlagkräftige linke Partei, die für alles Soziale, Demokratische und Antimilitaristische kämpft, sich einsetzt, als auch gezielt aufklärt. Dann wird automatisch den Rechten der Wind aus den Segeln genommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KritischerKant
30.03.2016, 00:06

Das sind wieder Träumereien. für mich wäre eine erfolgreiche europäische Integration ein idealer Ansatz für ein globales vorbild. wir menschen können erst wirklich frei sein und ganz nach liberalen ansätzen leben, wenn wir diese Einstellung global verbreiten könnten. antimilitaristisch können europäische Staaten wenig bewegen, genau wie promilitärisch. ein Europa kann militärisch sicher viele erfolge erzielen ( solange es im Rahmen bleibt) aber im falle eines krieges, der wenn er wirklich gewichtig ist bestimmt global auftreten wird,  und antimilitärische Politik würde in Europa betrieben werden, dann wären wir einfach nur das Schlachtfeld schlechthin. Liberal ist gut, es ist die Politik der Zukunft, doch unsere politischen Amtsträger handeln mit zu wenig Vernunft, als das liberale werte als maxime gelten könnten!

0

Was möchtest Du wissen?