Gibt es Menschenrassen (naturwissenschaftlicher Sicht?)?

13 Antworten

Es gab zumindest eindeutig unterscheidbare Rassen. Davon sind jedoch nur mehr wir, der Homo Sapiens übrig.

Der Homo Neanderthalensis, der Neandertaler war eine weitere Rasse, die doch verschwunden ist. Soweit ich weiß geht man inzwischen davon aus dass sie sich mit dem Homo Sapiens vermischt hat und so verschwunden ist.

Der Homo Floresiensis, der Hobbit war ebenfalls eine Menschenrasse die im Durchschnitt nur etwa 110cm groß wurde. Sie wurde durch den Homos Sapiens ausgerottet. Wenn nicht noch irgendwo in den Tiefen der Regenwälder Stämme von ihnen überlebt haben.

Den Gedanken hatte ich auch, wo ich allerdings etwas ins Straucheln geriet war dann die Frage, ob z.B. die evolutionären Schritte wie z.B. der Homo Erectus auch als Rasse zählen....

1
@Onchen

Wie der klassifiziert wird, weiß ich leider auch nicht. Vom Neandertaler und dem Hobbit weiß man zumindest dass sie zeitgleich mit uns lebten, weshalb sie als eigene Rassen gelten, wenn ich nicht irre.

0
@Andrastor

Beim Neandertalensis ging ich auch davon aus und den Floresiensis vergesse/verdränge ich regelmäßig

1

Ist Homo Neanderthalensis nicht eher eine Art statt Rasse

die Gattung zu der auch homo sapiens gehört heißt ja Homo und die art sapiens

2
@leonidar14

Stimmt, Gattung: Homo, Art: Sapiens/Neandertalensis usw,

1
@leonidar14

Gute Frage, aber wie das jetzt genau klassifiziert wird, weiß ich leider nicht. Spätestens seit dem zweiten Weltkrieg sind Wissenschaftler recht vorsichtig damit Menschen in "Rassen" zu unterteilen, selbst wenn es sich um ausgestorbene Artverwandte handelt.

Wikipedia sagt dazu folgendes:

In der Biologie wird der Begriff heute vermieden. Von Rassen spricht man heute nur noch in Zusammenhang mit der Tierzucht, um absichtlich Populationen zu erschaffen, die bestimmte Merkmale aufweisen.
0
@Andrastor

Kann man evtl. Ethnie sagen? Aber das macht irgendwie keinen Sinn, weil es sich um eine soziologische Trennung handelt. Wie sollte man Menschen mit sehr unterschiedlichen Merkmalen (Pigmentierung, Enzym zum Alkoholabbau) begrifflich unterscheiden? 🤔

1
@Onchen

Darüber streiten Wissenschaftler noch. Hier kollidieren vor allem viele persönliche Meinungen und Unklarheiten über Definitionen sowie auch Angst vor einer Wiederholung der Vergangenheit.

Die Wissenschaft hat schon lange das Bestreben nach Einheit. Eine Klassifizierung von Menschen in Kategorien wie "Rassen" oder ähnliches, wäre diesem Bestreben im Weg.

0
@Andrastor

Das Problem ist, dass hier auch sehr schnell eine Diskriminierung vorliegen kann, oder sich jemand diskriminiert fühlt. Ich finde das Thema sehr interessant, allerdings gehöre ich wohl auch eher zu denen, die am "Spielfeldrand" stehen und zuschauen, weil ich nicht wirklich Ahnung vom Thema habe .

1
Es gab zumindest eindeutig unterscheidbare Rassen.

Nein, es gab verschiedene Arten innerhalb der Gattung Homo.

0

Nein - Der Begriff Rasse ist fest mit gezielter Nutztierzucht verbunden.

Von daher ist er beim Menschen schlichtweg unpassend.

Nicht nur unpassend, sondern falsch.

1
@Aliha

Stimmt schon, eigentlich ist er in der Regel auch bei Nutztieren falsch, weil man genetische Übereinstimmung aller Exemplare implizieren möchte (was natürlich nicht stimmt) - Also behilft man sich mit sichtbaren Merkmalen und einer gewissen Varianz um den Prototyp.

Rein biologisch ist das natürlich genauso unsinnig.

1

Es gibt/gab mehrere "Menschenrassen". Eine der "Rassen" soll sogar aus dem Weltall stammen. Man unterscheidet die weltlichen und die außerirdischen Rassen durch die Blutgruppen Rhesus positiv und Rhesus negativ.

Ich bin nicht sicher, kann sein, dass ich vollkommenen Blödsinn erzähle, aber sind nicht z.B. der Homo Neandertalensis und der Homo Sapiens Menschenrassen, die sich seperat entwickelt haben und sich dann später vereinigt haben?

Das sind zwie verschiedene Arten nicht rassen

1
@leonidar14

Hab ich auch gerade gesehen, dann gäbe es nur die Rassenlehre,die als überholt gilt, aber gleichzeitig noch im Grundgesetz erwähnt wird....

1
@Zoelibataer

Ja, allerdings folge ich hier lieber den anderen Diskussionen, weil mein Wissen zu dem Thema sehr beschränkt ist.

0
@Zoelibataer

Bei solchen Themen auf jeden Fall, ist doch schön auch als Erwachsener noch etwas dazuzulernen.

1

Natürlich gibt es die.

Nur ist der Name "Rasse" wegen der Tiere-analogie und der Nutzung in Nazideutschland halt kritisch.

Deutsches Grundgesetz, Artikel 3:

"Niemand darf aufgrund [...], seiner Rasse, [...] benachteiligt oder bevorzugt werden.

Der politisch korrektere und weniger negativ konnotierte Begriff wäre Ethnie.

Das deutsche Grundgesetz geht also davon aus das es Menschenrassen gibt?

0
@leonidar14

Ironischerweise, ja.

Es stellt allerdings direkt klar, dass alle "Rassen" gleichwertif sind.

M.M.n ein sehr roller Ansatz.

Es gibt körperliche, genetisch bedingte Unterschiede zwischen uns Menschen, das kann keiner leugnen:

Die Hautfarbe ist dabei nur das offensichtlichste Merkmal.

ABER: aus diesen äußerlichen Unterschieden ergibt sich nichts. Wir sind dennoch alle gleichwertige Menschen!

0
@Aliha

Rein biologisch ist die Frage nach den Rassen doch sowieso eindeutig mit ja zu beantworten.

0
@OdyFour

Dabei ist halt zu beachten, dass quasi alle Menschen mittlerweile Mischlinge sind, von ein paar Ausnahmen (North Sentinel Island etwa, einmal abgesehen.

Beim Menschen wird halt Ethnie statt Rsse gesagt. Meint aber das gleiche:

Unterteilung einer Spezies in Untergruppen anhand phänotypischer Merkmale.

0
@OdyFour

Bei Hunden und Kühen, aber nicht bei Menschen. Kein Biologe spricht von Menschenrassen.

0
@OdyFour

Ja im Prinzip wollte ich ja auch nur den Biologischen Aspekt wissen ob es Menschenrassen gibt

wenn ja woran lassen sich verschiedene Menschenrassen feststellen bzw wie unterscheidet man die

0
@Aliha

Niemand spricht von Memschenrassen. Aber nur aufgrund der politisch-kulturellen Geschichte. Inhaltlich ist der Begriff der Ethnie für den Mensch deckungsgleich mit dem der Rasse für Kühe.

Und dem Fragesteller ging es glaub ich um Inhalte, nicht um Wortklauberei.

0
@leonidar14

woran lassen sich verschiedene Menschenrassen feststellen bzw wie unterscheidet man die

Genau das geht eben nicht.

Laut dem amerikanischen Biochemiker und Unternehmer Craig Venter, dessen Firma Celera Corporation erstmals ein gesamtes menschliches Genom (DNA) sequenzierte und das Ergebnis im September 2007 veröffentlichte:[23]

„[…] bestimmt der [menschliche] genetische Code keine Rasse, die ist ein rein gesellschaftliches Konstrukt […] Es gibt mehr Unterschiede zwischen Menschen schwarzer Hautfarbe [selbst] als zwischen Menschen schwarzer und heller Hautfarbe und es gibt mehr Unterschiede zwischen den sogenannten Kaukasiern als zwischen Kaukasiern und Nicht-Kaukasiern.“ [24]

Quelle: Wikipedia

2
@leonidar14

Ja es gibt Menschenrassen.

Diese heißen aber Ethnien.

Rasse in Bezug auf Menschen ist Nazi-jargon. Bitte vermeiden.

Unterscheiden kann man Ethnien an unterschiedlichen phänotypischen Merkmalen.

0
@Jersinia

das finde ich auf jedenfall interesant gibt es ein Link zu dieser Studie?

0
@Jersinia

Klassischer Kategorienfehler. Ethnie/Rasse hat nix mit dem exakten Genom zu tun.

Da geht es nur um das rein phänotypische.

0
@OdyFour

wo genau ist dann der unterschied zwischen ethnie und rasse?

0
@Jersinia

Das alle Menschen früher schwarz waren war mir schon klar

wollte eher ein link zu dieser Studie haben wo man den menschlichen genetischen code untersucht hat um zu sagen ob es Menschenrassen gibt

0
@leonidar14

Ich würde sagen lediglich die Verwendung:

Rasse benutzt man nur bei Tieren

Ethnie bei Menschen.

Bevor ich mich als zuverlässig einstufen will fände ich es aber gut, wenn @Jersinia das ratifizieren könnte. Wenn sie der Aussage als generelle Kritikerin des Rassenbegriffs zustimmt wäre das deutlich ausdrucksstärker.

0
@leonidar14

Die Studie gibt es.

Die Literaturrecherche mache ich Dir jetzt aber nicht mehr ....

0
@OdyFour
Rein biologisch ist die Frage nach den Rassen doch sowieso eindeutig mit ja zu beantworten.

Falsch. Genau das Gegenteil ist der Fall.

In der Biologie wird der Begriff nur noch bei Haustieren verwendet.

1
@PatrickLassan

Aber es existieren andere Begriffe, die inhaltlich mit "Rasse" deckungsgleich sind, und auch für den Menschen verwendet werden. "Ethnie" etwa, wenn ich mich nicht irre. Der Punkt ist halt, dass "Rasse" nicht mehr verwendet wird aufgrund seiner ich sag mal "Nazi-Konnotation". Wir Menschen sind unterschiedlich. Wir sind alle gleich viel wert, aber es gibt biologisch eindeutige Unterschiede. Wenn man einen deckungsgleichen Begriff einführt, weil ein anderer Begriff entartet wurde, halte ich das für falsch, unnötig, und sogar gefährlich. Warum ich es als gefährlich erachte kann ich gerne erläutern, wäre aber ausführlicher. Ganz kurz: würden wir Rasse als rein rationalen, nicht wertenden Begriff benutzen, und dabei betonen, dass Rasse/Ethnie A genauso viel wert ist wie Rasse/Ethnie B, so würden wir jenen, die den Begriff zur Diskriminierung verwenden, den Boden unter den Füßen wegziehen: Was die Gesellschaft als nicht abwertend ansieht, wertet auch nicht mehr ab.

0
@OdyFour
Der Punkt ist halt, dass "Rasse" nicht mehr verwendet wird aufgrund seiner ich sag mal "Nazi-Konnotation".

Das ist der eine Grund. Der andere ist, dass man den Begriff wegen seiner Unbestimmtheit in der biologischen Taxonomie nicht mehr verwendet.

Wir Menschen sind unterschiedlich

Der Unterschied ist so gering, dass es nicht mal zur Unterteilung des Homo sapiens in Unterarten ausreicht. 'Rasse' wäre sogar noch eine Kategorie 'unter' der Kategorie 'Unterart' und wird daher nur noch bei Haustieren verwendet.

0
@PatrickLassan

Ich dachte Homo Sapiens ist bereits eine Unterart der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen? Nur sind halt alle anderen Unterarten, Homo Erectus, Neandertalensis, Heidelbergensis; den Denisova-Menschen und dergleichen, bereits ausgestorben.

0
@OdyFour
Ich dachte Homo Sapiens ist bereits eine Unterart der Gattung Homo

Nein. Homo sapiens ist eine Art innerhalb der Gattung Homo. Unterarten erkennt man an dreiteiligen wissenschaftlichen Bezeichnungen.

Ursu arctos horribilis z.B. ist eine Unterart des Braunbären und besser bekannt als Grizzlybär.

0
@PatrickLassan

Demnach wären Unterarten etwa Homo sapiens balangodensis (auf Sri Lanka gefunden); oder Homo sapiens idaltu (in Äthiopien gefunden), sowie der heute noch existierende anatomisch moderne Mensch, Homo sapiens sapiens.

0
@OdyFour

Sowohl bei Homo sapiens balangodensis als auch bei Homo sapiens idaltu ist umstritten, ob die Einstufung als Unterart zutrifft.

0
@OdyFour

Die Bezeichnung ist mittlerweile unüblich. Der Neandertaler wurde eine Zeitlang als Unterart des Homo sapiens eingestuft, und aus dieser Zeit stammt meines Wissens auch die Bezeichnung Homo sapiens sapiens zur Unterscheidung von Homo sapiens neanderthalensis.

0
@PatrickLassan

Aber das es unüblich wurde, lag ja daran, dass der letzte gemeinsame Vorfahr Homo erectus, und nicht eine andere, archaische Form des homo sapiens war. Müsste in diesem Fall eine Einsortierung der homi sapiens sowie neanderthalensis als Unterarten des homo erectus sinnvoller sein?

0
@OdyFour

Die Unterschiede zwischen Homo erectus und Homo sapiens bzw. Homo neanderthalensis sind groß genug, um sie als eigenständige Spezies zu betrachten.

0

Was möchtest Du wissen?