Gibt es Menschen die resistent gegen Depressionen sind?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

MDMA wirkt auf die Serotoninrezeptoren im Gehirn bzw. födert die Ausschüttung des Serotoninspeichers. Danach ist der Speicher leer und muss erst wieder "aufgefüllt" werden. Desshalb das depressive Tief nach dem Konsum. Bei chronischem Konsum wird dieser Speicher irgendwann nicht mehr richtig aufgefüllt, da sich das Gehirn gewöhnt ist von aussen die Signale zu bekommen. Es folgt eine richtige Depression.

By the way: Serotonin ist jener Botenstoff, welcher für Depressionen verantwortlich gemacht wird bzw. ein Mangel an Serotonin führt zu Depressionen.

Eine depressive Verstimmung ist jedoch noch lange keine Depression. Depressionen sind an bestimmte medizinische Kriterien gebunden, welche im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten sind: http://deprimed.de/depressionen/ Ein Kriterium von vielen ist, dass die Depression über 2 Wochen lang andauern muss und dies vor allem in ausreichender Stärke.

Jeder Mensch ist unterschiedlich stark gefährdet was Depressionen anbelangt. Dies hat mit der genetischen Veranlagung zu tun. Je grösser diese ist, desto weniger Faktoren (wie z.B. Stress, Traumata, Rauschmittel) braucht es von aussen. Doch Personen die gefreit von Depressionen sind gibt es nicht.

Wenn du also chronisch und regelmässig deine Serotoninrezeptoren mit MDMA "missbrauchst" ist es eine Frage der Zeit bis Depressionen ins Spiel kommen. Dies kann auch nach jahrelangem Konsum passieren.

Du scheinst Glück zu haben, dass du nicht allzu gefährdet bist. Übertreibs dennoch nicht, man muss sein Glück ja nicht so lange strapazieren bis es aufgebraucht ist.

Hoffe konnte dir ein bisschen weiterhelfen...

PS: Bin selbst betroffen...

Eine depressive Verstimmung oder niedergedrückte Laune ist keine Depression.

Und resistent kann man auch nicht gegen eine Depression sein, da sie keine Infektionskrankheitheit ist.

Man ist ja nur beim runterkommen so drauf weil dein Gehirn als du druff warst unter anderem Unmengen An Serotonin ausschüttet deswegen bist du dann auch so wie man druff drauf ist und Serotonin ist das glückshormon vielleicht hast du mehr serotonin als deine Freunde wenn du zu oft MDMA nimmst wirst du auch immer weniger glücklich weil man das serotonin was man ausgeschüttet hat wieder auspisst und es gibt keine drüße davon es kann sich nur nach ner zeit regenerieren, aber was ich sagen wollte nur weil du dann nicht deprimiert bist bist du nicht anders eig empfindet man ja nur weniger Glück danach wegen dem Mangel an serotonin

PS Sry für die Rechtschreibung 😂😂😂👌

Ist wahrscheinlich die Einstellung. Es gibt ja auch so Leute die generell immer fröhlich und glücklich sind und andere die nicht immer glücklich sind und eher pessimistisch sind

Was möchtest Du wissen?