Gibt es Menschen die auch bei Halbmond schlecht schlafen können?

6 Antworten

Hallo qduzu,

uteausmuenchen hat dir ja schon eine sehr schön nachvollziehbare, wissenschaftliche Antwort gegeben - ich versuch's mal von einer anderen Seite - oder auch nicht ganz anders....

Vor 50.000 oder 100.000 Jahren - kannst du dir aussuchen, denn es war die ganze Zeit nicht anders - damals gab es noch nicht soviele Menschen. Und die Bedauernswerten hatten auch noch kein Smartphone, kein Auto, kein garnichts von dem, womit du den ganzen Tag herumhantierst.

Also was hatten sie dann? Einfache Antwort: Holz und Steine und Leder! Und in der Welt in der sie lebten tappte nicht ein einzelner Wolf durch die Gegend - was die Zeitungen momentan für kleine Sensationen halten - Wölfe lebten in kompletten Rudeln. Dann gab es eine Menge Großkatzen (Löwen, etc) und Bären und was du dir sonst noch an kuscheligen Tierchen vorstellen kannst.

Äh...zum kuscheln waren jene Tierchen meist nicht aufgelegt, dafür suchten sie nach Beute und der damalige Homo Sapiens schmeckte bestimmt nicht schlechter als irgendeine andere Beute. Und dann gab es auch noch konkurierende Sapiens-Gruppen. Untereinander führten die wohl keine richtigen Kriege, aber man weiß ja, wie Menschen so sind - kleiner Überfall und bischen Beute und Weibchen rauben, das lohnt doch allemal. Und auch die anderen Sapiens, die mit dem Nachnamen Neandertalensis, haben sich an diesem Spiel beteidigt - womöglich kommen einige unserer Gene von solchen Spielchen?

Insgesamt war die Gegend, alle Gegenden, damals nicht so friedlich wie heute - sorry, im Irak ist's momentan ja nicht sonderlich friedlich. Ganz so heftig ging's damals wohl nicht zu, aber man war ganz gut beraten, ein bischen wachsam zu sein.

Menschen und viele Raubtiere auch, jagen tagsüber - man merkt nachts ja nicht, ob man einem Löwen direkt ins aufgerissene Maul spaziert. 

Aber bei Vollmond änderte sich das total, denn da war die Nacht ziemlich hell! Bei Vollmond konnte man schon mal jagen, oder einen kleinen Überfall in der Nachbarschaft riskieren - aber die anderen konnten das dummerweise auch! Also hat man sich gesagt, immer wenn Vollmond ist müssen mehr Wachen aufgestellt werden und da immer was passieren kann, haben auch die anderen des Clans nur "mit einem Auge" geschlafen.

Diesen Tip, bei Vollmond wachsam zu sein, haben sie an ihre Nachfahren weitergegeben und die an ihre und-so-weiter. Zwischendurch verstand den Tip keiner mehr richtig und schließlich wurde daraus "Bei Vollmond schläft man schlecht!"

Das wäre das!

Ähnlich ist das mit Sprüchen wie "Schwarze Katze von rechts bringt Unglück". Möglicherweise steckt was dahinter, aber das hat mit einer schwarzen Katze herzlich wenig zu tun und ob sie von rechts oder links kommt ist genauso schnuppe. Aber wenn ein kleines Tier direkt vor einem Menschen hin- und hersprintet, dann darf man durchaus annehmen, daß es durch irgendetwas aufgeschreckt wurde, z.B. einen anderen Menschen. Wenn man solche Warnsignale ignorierte, dann konnte es durchaus passieren, daß man eins übergezogen bekam - nein, nicht in der Steinzeit, aber im Mittelalter waren solche Praktiken nicht unüblich - ups - ist das Mittelalter eigentlich schon vorbei? - Einigen wir uns darauf, die heutigen Zeiten sind barbarisch, aber hochmodern barbarisch!

Was die Katze mit deiner Frage zu tun hat? Das ist überall das gleiche Prinzip mit Überlieferungen: teilweise beziehen sie sich auf etwas, das früher mal gefährlich war, oder auch nur ungünstig. Teils wurde die Überlieferung verändert, verkürzt und sogar verfälscht. Kannst ja mal spaßeshalber verschiedene selber untersuchen - Moment: bitte nicht jene "Eichen sollst du weichen und Buchen suchen" oder so ähnlich - das raten manche bei Gewitter und falls das mal ein positiver Rat war, so wurde er total verfälscht, denn du wirst unter Eichen genauso vom Blitz gebraten wie unter Buchen!

GNacht

Hallo qduzu,

es gibt vor allem einfach Menschen, die immer mal ab und zu schlecht schlafen - und das ganz unabhängig vom Mond.

Auch wenn rund jeder Dritte das Gefühl hat, bei Vollmond schlecht zu schlafen: Die Häufungen sind nur "gefühlt". Zu anderen Mondphasen fällt uns der Mond einfach nur nicht auf, so dass wir schlechten Schlaf bei anderen Mondphasen nicht als Gegenbeispiel für unseren Eindruck, bei Vollmond schlecht zu schlafen, in Erinnerung behalten.

Ich habe hier mal ausführlich was dazu geschrieben und auch Studien genannt, die belegen, dass Studien keinerlei Häufungen bei Vollmond finden.

https://www.gutefrage.net/frage/kann-uns-der-vollmond-wirklich-den-schlaf-rauben-und-wieso?foundIn=unknown_listing

Von daher: Jeder schläft mal schlecht. Und das kommt bei jeder Mondphase mal vor.

Grüße

Hallo!

Viele Menschen können bei Vollmond schlecht schlafen. 

Wenn sie daran glauben - und so ist es bei Halb- oder Neumond auch. 

 Der Mond hat nicht die Bedeutung wie viele glauben. Jupiter z. B. hat 63 Monde. Ganymed ist der größte Mond des Sonnensystems. Unser Mond ist lediglich der fünftgrößte Mond im Sonnensystem und seine Auswirkung auf die Erde und speziell den Menschen wird oft erheblich überschätzt.

Oft wird da die Gravitation ( Anziehungskraft ) ins Spiel gebracht. Aber ein dicker Mensch der direkt neben Dir steht übt - zumindest physikalisch - eine größere Anziehungskraft auf Dich aus.

Der Mond ist für den Schlaf ebenso wichtig - oder unwichtig - wie eine Glühbirne an Deiner Decke und die muss man auch ausschalten.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Warum reagieren manche Menschen stark auf den Vollmond?

Ich selber merke, dass ich in Vollmondnächten extrem schlecht träume... Manche Menschen werden in der Vollmondnacht zum Schlafwandler...Meine Mutter arbeitet in der geschlossenen Psychiatrie und sie sagt, dass viele Patienten dort an Vollmond sehr unruhig sind oder richtig "abdrehen"...Was macht der Vollmond, dass so viele Menschen darauf reagieren?

...zur Frage

Seit einer Woche Schlafprobleme?

Seit einer Woche kann ich nicht gscheid schlafen. Ständig unruhiges Hin und her wälzen, aufwachen, nicht mehr einschlafen können, obwohl man saumüde ist. Kann das mit Vollmond zusammenhängen?

...zur Frage

Warum kann man bei Vollmond so schlecht schlafen?

...zur Frage

Warum tut mir der Vollmond gut?

Ich war heut auf Arbeit wieder recht fertig/müde. Jetzt bin ich wach und hab so eben aus den Fenster geschaut-wieder Vollmond. Ich schlafe auch Zauberhaft bei Vollmond. Außerdem bin ich auch mehr Nachtaktiv als Tagaktiv. Mit der typischen Erscheinung, das dies nur bei jungen Menschen so ist kann es auch nicht zu tun haben, da ich mittlerweile 30 Jahre alt bin. Gibt es dazu vielleicht ein Buch was sich damit befasst, warum manche Menschen besser klar kommen als die Mehrheit der Menschen?(die meisten schlafen ja eher schlecht bei Vollmond)

...zur Frage

schlecht schlafen bei zunehmendem mond?!

Mal ne andere Frage als sonnst :D ich hab mal gehört, dass man, gerade wenn der Mond zunimmt (also garnicht bei vollmond selbst) schlafstörungen haben kann. also eigentlich die ganze nacht wach liegt und einfach nicht einschlafen kann... stimmt das oder ist das alles nur geschichte?!^^

lg.

...zur Frage

Können die bei H2o plötzlich meerjungfrau bei jedem vollmond verwandelt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?