Gibt es mehrere Universen oder nur unseres?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ob es mehrere Universen gibt oder nicht ist tatsächlich Gegenstand der physikalischen Forschung. Manche quantenmechanische Effekte könnte man gut mit der Existenz mehrerer Universen erklären. Aber auch die beobachtete Feinabstimmung der Naturkonstanten könnte durch die Existenz von Multiversen erklärt werden. Beweise dafür hat man aber noch nicht gefunden.

Spekulationen über Wesen in diesen hypothetischen Welten und dann auch noch mit Kommunikationsfähigkeit ('angebetet werden') würde ich mir zunächst verkneifen, da wir ja schon in unserem eigenen Universum keine Wesen ausserhalb unserer irdischen Welt gefunden haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir koennen nie definitiv wissen, ob es ein Multiversum gibt, aber die Wahrscheinlichkeit besteht natuerlich, und in letzter Zeit wird auch nach Indizien geforscht. Wenn das James Webb Teleskop naechstes Jahr gestartet wird, werden wir vermutlich ein bisschen mehr wissen.

Die meisten Wissenschaftler gehen nicht von einem Superwesen aus, das ueber allem steht, aber du kannst es ja vorsorglich anbeten, sicher ist sicher :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Noname288 01.10.2017, 21:03

Für die meisten Naturwissenschaftler ist es egal, weil es keinen Unterschied im Bezug auf ihre Arbeit macht. Wenn es eines gibt, fühlt es sich scheinbar durch die Arbeit nicht belästigt.

1

woher will man dann wissen, dass es jenseits dieses Universum nicht Wesen gibt,

eben, man weiß es nicht 

Und diese Wesen müssen angebetet werden und vor allem dieser Schöpfer!

Warum "müssen" ?

...vielleicht wollen sie  gar nicht angebetet werden, und auch nicht dieser Schöpfer.

___________________________________________________________

Man könnte davon ausgehen, dass diese Wesen eine gewisse Intelligenz haben.

Weiterhin könnte man annehmen, dass sie kein aufmerksamkeitsheischendes Ego haben

Je selbstbewusster und intelligenter ein Wesen ist, umsomehr weiß es, was und wer es ist und kann....

...wenn es da dann irgendwelche Menschen im Seitenarm einer kleineren Galaxie gibt, die nicht mal einen Grashalm entstehen lassen können...und
sie von denen angebetet werden wollen, erscheint mir das sehr bedenklich.

Wahrscheinlicher erscheint mir, dass es Menschen gibt, die sich für derart wichtig halten, dass sie meinen, solche über-universalen Wesen würden Wert darauf legen, von ihnen angebetet zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja mei.... bete, was das Zeug hält! Wie Steffile schon erwähnte - sicher ist sicher!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich hatte gehofft du stellst diese Frage ohne Religiösen Fanatismus...naja, dann eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt so viele Universen, man kommt noch nicht durch mit dem zählen (Hebr.2,6).

Aber es gibt ja sicher noch viel zu tun für unseren ewigen Schöpfer (Joh.5,17), wenn das "1000-jährige Reich" vorbei ist (Offb.21,1).

Wenn das "erste" vergangen ist, könnte ein "zweites" kommen (Offb.21,4) ??


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte man sie anbeten müssen? Sie meinen dann zwar uns erschaffen zu haben, aber aktiv tun sie nichts.

Wie eine Mutter, die dich nach der Geburt direkt verlassen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Noname288 01.10.2017, 20:56

Woher willst du das wissen, vielleicht merken wir es nur nicht ... Weil wir sie nicht anbeten!

0
Gastnr007 01.10.2017, 21:08
@Noname288

Wenn ich sie anbeten würde, würde ich es also merken?
Das bezweifle ich doch stark!

2

"wenn man sich das so vorstellt, dass..."

sich vorstellen ist nicht dasselbe wie: wissen

niemand weiss es

und "müssen angebetet werden" wieso? wieso gleich so extrem? ich will nicht ständig beten, beten, anbeten. Respekt (und Fragen stellen dürfen) ja, hirnloses Anbeten nein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Noname288 01.10.2017, 20:58

Das ist vernünftiges Anbeten und dein hirnloser Respekt, würde diese Wesen wohl kaum beeindrucken.

0

klar doch! Milliarden von Lichtjahren entfernt, jenseits sämtlicher Millionen von Galaxien, welche wiederum Milliarden von Sternensystemen  beinhalten, schauen intelligentere Wesen auf die Erde, das in unserer Galaxis nicht mal ein Staubkorn groß ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Noname288 01.10.2017, 21:00

Wie groß es ist, ist ja egal, die Frage ist ja, wo es sowas wie Bewusstsein gibt. Das ist ja das Besondere ...

0
Machtgarnix 01.10.2017, 21:02
@Noname288

Bestimmt gibt es unter den ganzen Milliarden von Abermilliarden Planeten auch intelligente Wesen, aber da ist die Stecknadel im Heuhaufen sehr viel einfacher zu finden.

0
Noname288 01.10.2017, 21:07
@Machtgarnix

Das heißt ja nicht, dass andere Planten mit Lebewesen weniger wert sind oder das sich diese Überwesen nicht auch um diese Lebewesen kümmern, wenn diese sie anbeten!

0
Machtgarnix 01.10.2017, 21:11
@Noname288

Kleine Logikfrage: Wenn du ein Überwesen (Gott) wärst, der angebetet werden möchte, würdest du dich dann verstecken und nie beweisen wollen, dass es dich gibt? Denk mal drüber nach!

0
Noname288 01.10.2017, 21:18
@Machtgarnix

Die haben sich ja nicht versteckt, die haben uns ein Bewusstsein gegeben, damit wir sie erkennen können. Ohne das Bewusstsein des Menschen wäre das nicht möglich. Sie geben sich auch in unseren Träumen zu erkennen oder wozu glaubst du, dass der Mensch träumt? Eigentlich wäre das ja gar nicht nötig, zum Ausruhen würde es ja viel besser sein, wenn sich auch das Hirn ausruht.

0
DreiBesen 01.10.2017, 22:41
@Noname288

Nein, Noname... befasse dich mal bitte mit dem menschlichen Gehirn im Allgemeinen und den Träumen und deren Funktion im Besonderen.

Dass du falsch liegst, ist schon an der Tatsache erkennbar, dass auch Tiere träumen. 

0
Noname288 02.10.2017, 03:03
@DreiBesen

Tiere haben ja auch ein Bewusstsein, aber halt nicht auf unserem Level ... ;) Es gibt eigentlich keine Erklärung dafür nur Erklärungsversuche.

0

Was möchtest Du wissen?