Gibt es mehr Linkshänder in Kulturen, wo man von rechts nach links schreibt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hmm hallöchen also ich bin umgeschulter linkshaender bin aber wieder auf dem weg mich meiner dominanten hand zu widmen. das klappt auch super. haendigkeit ist naemlich tatsaechlich eine genetische und keine erlernbare sache. zum thema: ich hab einen koran angeblaettert und neben der tatsache dass man von rechts nach links blaettert und schreibt faellt auch auf, dass die linien die nach oben verlaufen die richtung von unten rechts nach oben links annehmen,eben spiegelverkehrt als bei uns. ich habe mich auch gefragt ob die schriftsprache vllt von linkshaendern entwickelt wurde. es deutet von der schrift her(!) nichts auf rechtshaendigkeit hin.

Die Frage, ob es mehr oder weniger Linkshänder gibt, kann man mit einem klaren "nein" beantworten, die Verteilung der Linkshänder ist überall gleich. Allerdings gibt es Kulturen, in denen es Linkshänder ungleich schwerer haben, als in der westlichen Welt. Dies gilt insbesondere auch für arabische Länder, in denen die linke Hand unrein ist und es daher nicht infrage kommt, mit links zu schreiben. Auch wenn es praktischer wäre, es passiert de facto nicht.

Übrigens ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass nur diejenigen, die auch links schreiben, Linkshänder seien. Wenn jemand zum Schreiben mit rechts gezwungen wird, bleibt er dennoch Linkshänder. In arabischen Ländern wird die Umerziehung auf rechts weit härter betrieben, als hierzulande, wo es leider immer nocht vorkommt.

ich finde es dumm dass sie gleich in fragen der haendigkeit den westen und "arabischen laender" differenziehren und gleichzeitig klassifizieren. die umerziehung auf rechts wurde in europa lange zeit genauso heftig betrieben wie sonst wo. die psychischen folgen einer umschulung sind immer gleichstark egal ob vor hundert jahren oder heute, ob "im westen" oder in "arabischen laendern"

0

Also, ich "war schon mal länger" in Ägypten (wo man ja bekanntlich Arabisch spricht und - von rechts nach links - schreibt), da hat wie hier die Mehrheit der Leute mit rechts geschrieben. Allerdings haben wir damals, als ich anfing die Sprache zu lernen, eine besondere Art den Stift zu halten erlernt, damit man nicht mit der Hand über das soeben Geschriebene wischt. In Zeiten, da der Kugelschreiber Feder&Tinte abgelöst hat, ist das aber auch nicht mehr so sehr von Bedeutung.

ich hab damit eigentlich keine erfahrung, aber wenn cih mich recht erinnere glaube ich zu wissen dass es was mit dem gehirn zu tun hat...

Aber ganz gewiss!

0

Was möchtest Du wissen?