Gibt es Medizin oder Scheidenspülung gegen Scheidengeruch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Scheidengeruch gehört zur Scheide. Der Geruch ist nicht unangenehm und verändert sich im Laufe des Monatszyklus. Du kannst das auch am Zervixschleim bemerken, der sich verändert. Mal ist er sehr zähflüssig, mal ist er sehr flüssig und klar.

Wenn du denkst, dass der Geruch nicht normal ist, dann kann das darin liegen, dass eine Bakterienart die Oberhand genommen hat, die das verursacht. Oder ein Scheidenpilz ist der Auslöser.

Dann kannst du beim Frauenarzt einen Abstrich machen lassen und später bekommst du dann mitgeteilt, was du tun kannst. Also welches Medikament du nehmen kannst.

Die Scheide reinigt sich eigentlich selbst. Dazu ist ein bestimmter PH-Wert nötig. So können die Richtigen Bakterien dort wohnen und dich vor anderen Bakterien beschützen.

Wenn du nun mit Seife oder anderen Dingen eine Spülung machst, dann tötest du die guten Bakterien und die schlechten Bakterien ziehen ein. Also das ist nicht gut.

Sowas wird auch Duschgel genannt

Was möchtest Du wissen?